1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Quersummen

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Titania, 15. April 2009.

  1. Titania

    Titania Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bayern/Oberpfalz
    Werbung:
    Hallo Leute,

    nach sehr langer Abwesenheit melde ich mich zurück im Forum...

    Ich beschäftige mich schon seit längerer Zeit mit den Lennis und dabei hab ich immer die kleine Wichtigkeit, die Zahlen mit in meine Deutung mit einzubeziehen, sträflich vernachlässigt, dabei finde ich das irgendwie total spannend und interessant.

    Ich leg meist die Karten in 4x9-er Reihen aus. Kann ich in der großen Legung auch Quersummen bilden um so besser zu Ergebnissen zu kommen und wie stell ich das am Besten an? Macht das überhaupt jemand von Euch, oder macht Ihr diese "Rechenspielchen" nur in kleineren und spezifischen Legesystemen?
    Und dann wie bilde ich die Quersummen richtig? Also wenn ich eine Reihe von z.B. 15-11-9 habe, rechne ich dann 1+5+1+1+9= 17=1+7= 8 oder 15+11+9=35= 3+5=8. Die 8 käme auf jeden Fall raus, aber das Zwischenergebnis ist nicht das selbe und dabei doch auch wichtig. Oder rechnet man dann gar nicht mehr bis zur 8 weiter??? Ich hab jetzt schon ein paar Eurer Berechnungen mitverfolgt, aber irgendwie komm ich nicht auf das selbe Ergebnnis. Viele Fragezeichen tun sich da bei mir auf! Und ich brauch dringend Hilfe :confused:

    Kann und will mir jemand bitte helfen!?:kiss4:
     
  2. Vanillasky

    Vanillasky Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Köln
    Hallo Titiana

    Die lieben Quersummen ;) also ich kann dir nur sagen wie ich es mache, ich nehme die Kartenzahlen nicht so auseinander wie z.B. 1+8+7+1 , denn dabei kommt die 17 raus, die "1" steht aber für die 10 (Sense) und somit ändert sich die Quersumme, wenn du aber das folgendermassen rechnest: 18+7+10 kommt dabei die 35 raus und kannst du auch noch zusammenzählen, weils ja eine 2-Stellige Zahl ist, also 8, dann sind die Quersummen 35, 8. Hoffe du kannst mir folgen. die 1, 8 und die 18 stellen ganz andere Karten dar, also sollte man die Kartenzahlen ganz lassen.
    Am einfachsten geht es bei mir in einer 9er Legung die Quersummen zu ermitteln, aber es geht auch in einer großen Tafel, wenn man dort die 9er Legungen um die Themenkarten beleuchtet. Quersummer kann man auch mit Ketten ermitteln die sch durch Rösseln ergeben.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

    LG
    Vanillasky
     
  3. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Titania,

    Man kann auch in der großen Tafel die QS berechnen... Ich tue das auch hin und wieder.

    Das berechnen der QS kannst du handhaben wie du möchtest. Entweder du rechnest mit einstelligen Zahlen oder eben mit zweistelligen. Ein richtig oder falsch gibt es nicht. Du kannst auch beide Methoden gleichzeitig verwenden;-) (falls du dich nicht entscheiden kannst) Die Aussagen verändern sich dadurch nicht, sondern sie ergänzen sich.

    Also viel Spaß beim rechnen:zauberer1

    LG Alissa
     
  4. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
    hallo titania,

    also jeder hat da so seine eigene methode.
    ich habe zb völlig ohne QS gelernt. das habe ich erst hier kennengelernt.
    ich aber lasse die zahlen bis zur 36 heile, d.h. bilde nicht daraus auch noch QS.
    mich verwirrt das auch meist.
    ebenso lernte ich, dass rösseln und spiegeln nur als zusatzinfo gelten, wenn man so nicht weiterkommt und es eher verwirrt.
    aber wie man hier sehen kann, gibts hier einige liebe deuterlein, die nur so durchs bild hopsen und alles sehen, dass einem der mund offen bleibt.
    mir gelingt das wohl eher nicht, weil ich damit total daneben liege.
    also bleibe ich erstmal bei meiner bewährten methode, bevor ich mich an grösseres wage ;)

    mach es einfach so, wie das für dich richtig erscheint.
    da hat alissa80 schon recht. es gibt kein richtig und falsch pauschal.

    lg

    eo



     
  5. Titania

    Titania Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bayern/Oberpfalz
    Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe. Werd mich dann gleich mal ans ausprobieren machen. Wenn man nicht viel falsch machen kann, kann man auch hier nur lernen und seine eigenen Erfahrungen machen.
    Das mit der 9-er Legung im großen Bild die Quersummen zu bilden klingt ganz gut und auch logisch. Werd dann gleich mal meine Kärtchen zücken. Danke noch einmal...
     
  6. Titania

    Titania Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bayern/Oberpfalz
    Werbung:
    Mein PC hat grad ein Update gestartet und deswegen musste ich kurz raus und konnte nicht mehr richtig antworten...
    Der Tipp von xxeowynxx die Zahlen bis 36 ganz zu lassen leuchtet mir auch ein, denn sonst würde ja z.B. bei einer 35 (Anker) immer eine 8 (Blumen) draus resultieren, man hätte also teilweise immer die selben Ergebnisse, wenn Ihr wisst was ich meine.
    Wenn es um das Rösseln und Spiegeln geht muss ich gestehen, dass ich das auch sehr oft mache, vielleicht auch zu oft. Ich zieh z.B. keine Diagonalen sondern spiegel und rössel lieber. Aber auch hier gilt wohl auch, jeder hat seine eigene Methode- es gibt kein richtig oder falsch. :rolleyes:
    Wenn ich es ausprobiert habe gebe ich Bescheid wie ich mit den Quersummen zurecht komme.:danke:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen