1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

QuBhla (kabbala)

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von SealedMagician, 24. Oktober 2004.

  1. Werbung:
    :koenig:

    kennt sich hier jmd. im kabbala aus? also: zahlenmystik, lebensbaum (sephirot) usw?


    danke schonma^^ :schaukel:
     
  2. Mandragoraf

    Mandragoraf Guest

    Die Kabbalah ist ein sehr komplexes Thema.
    Was genau willst du denn wissen?

    Alles Liebe,
    Mandragora
     
  3. :koenig:


    hmm sagen wir erstma... lebensbaum.. was weiß du darüber?
     
  4. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    Lies am besten mal Liber777 von Crowley, das dürfte dir eine gute Grundvorstellung der Kaballa geben.
    Texte vom GoldenDawn handeln auch gerne den Baum des Lebens ab und henoch ist der Meinung das es 2 Bäume gibt ;p


    Grüße, Zyrkon
     
  5. Leana

    Leana Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2004
    Beiträge:
    31
    Hallo Sealed Magician,

    ich denke auch, du solltest konkreter werden mit deinen Fragen. Über den Baum des Lebens sind ziemlich viele Bücher geschrieben worden. Wir würden uns die Finger wund tippen, wenn wir das jetzt alles im Forum wiedergeben würden.

    Für den Einstieg würde ich dir z.B. die mystische Qabalah von Dion Fortune empfehlen, oder was vom Golden Dawn (Israel Regardie). Für Fortgeschrittene ist das Buch "The Sword and the Serpent" von Melitta Denning und Osborne Philips oder natürlich der Klassiker "The Kabbalah unveiled" von MacGregor Mathers zu empfehlen.

    Ich würde hier in diesem Forum gerne mal ernsthaft über die Qabalah diskutieren. Hat jemand Lust?

    Grüße
    Leana
     
  6. Werbung:
    :koenig:


    1. Keter
    2. Chochma
    3. Bina
    4. Gedula
    5. Gewura
    6. Tiferet
    7. Nezach
    8. Hod
    9. Jessod
    10. Malchut


    fangen wir mal an was die sephirot/sephira übersätz heißen bzw. für was sie einzeln stehen :schaukel:
     
  7. Flyinggreg

    Flyinggreg Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    215
    zu komplex um hier tiefer einzusteigen.... die hier bereits empfohlenen bücher sind hervorragend. Einfach studieren..... Ein tip: male dir den lebensbaum auf ein großes blatt papier, beginne mit täglicher meditation - die sephira malkuth als ausgangspunkt - und nach und nach erschließt sich dir der baum.... indem du die sephirot ausmalst und mit symbolen füllst, und darüber meditierst....
     
  8. :koenig:

    immer dieses aus den büchern lernen wie öde -.-

    vielleicht können wir ma beginnen was die sephira übersätz heißen? :schaukel:
     
  9. Flyinggreg

    Flyinggreg Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    215
    die kabbalah wurzelt im judentum. Diese religion ist eine schriftreligion. Das studium von texten hat den höchsten stellenwert. Also wenn du bücher öde findest, wirst mit der kabbalah nicht glücklich werden....
    denn um wirklich mit der kabbalah zu arbeiten, musst du worte analysieren, worte berechnen usw....

    Sephira heisst übrigens "schale" oder "sphäre"

    Weitere info hier: http://www.f-c-a.net/fca/sepher/sephiroth01.htm

    lg fly
     
  10. rai1

    rai1 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Chile
    Werbung:
    Hallo, eine einfache aber gute Einführung ist von Alan Richardson "Einführung in die mystische Kabbala" erschienen im Sphinx Verlag.
    Ein Standard Werk (meines erachtens eines der Besten der modernen Zeit) dem man in den Ausführungen ansieht, dass der Typ nicht abgeschrieben hat sondern auch aus der Praxis kommt: Will Parfitt "Die persönliche Qabalah" Verlag M&T Astroterra


    LG. Rai
     

Diese Seite empfehlen