1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Qualitätsmerkmale und Tips - Familienaufstellung

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Gawyrd, 13. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Bei allem inhaltlichen Verständnis und persönlicher Zustimmung - die Auseinandersetzungen bitte in einem eigenen Thread. Dieser Thread ist zum Zusammentragen von grundsätzlichen Informationen über Aufstellungsarbeit.

    Gawyrd
     
  2. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2003
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Oberösterreich
    Dem möchte ich mich gerne anschließen. Hier ist kein Platz für persönliche Differenzen! Jede weitere private Diskussion, egal von welcher Seite, die nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, werde ich entfernen.

    Haltet euch bitte an die Forumsregeln.

    lg
    Margit
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Da immer wieder die Frage auftaucht, inwieweit das, was man in Aufstellungen erlebt mit der Realität zusammenstimmt : wie sehr Realperson im Leben und ihre Repräsentanz durch einen Stellvertreter in der Aufstellung identisch sind - eine mögliche Sichtweise :

    Wenn ich zB. jemanden mit der Rolle "mein Vater" beauftrage - dann steht dort nicht der Vater, wie er objektiv war. Sondern die Verkörperung der Informationen, die in mir (auch unbewusst und deswegen dem Verstand verborgen) zu meinem Vater zugänglich sind. Insoferne ist das Bild des "aufgestellten Vaters" wesentlich umfassender, als mein bewusstes und vom Verstand zurechtgezimmertes Vaterbild. Aber es ist nicht das 1:1-Abbild des realen Vaters. Daraus ergibt sich das Phänomen, dass es zu unterschiedlichen Ergebnissen führen kann, wenn verschiedene Menschen (zB. Geschwister) dieselben Personen (zB. ihre Eltern) aufstellen. Man kann das so beschreiben : Ich stelle den in-mir-wirkenden-Vater auf (meine in mir wirkenden Informationen von ihm) - und nicht den Vater, wie er historisch war oder ist. Indem ich meine innere Repräsentanz einer Person oder einer Situation in der Aufstellung löse, verändere ich das, was in mir wirkt. Das kann anschließend auch der realen Person ermöglichen, anders zu werden als ich sie bisher erlebt habe, weil ich sie aus meinem bisherigen Bild von ihr frei gebe.
     
  4. A.1526

    A.1526 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Am Unterwasserschiff...
    Könnte es da auch noch eine andere Sicht geben?

    Nach meinen Erfahrungen geht das, was Stellvertreter repräsentieren, weit über das "(nur-)in-mir/ihnen-wirkende Bild" hinaus. Nach Deiner Erklärung wären Wirkungen von Aufstellungen auf Personen, die weder von der Aufstellung wissen, noch mit denen der Aufstellende direkt oder indirekt Kontakt hat, nicht möglich. Solche Wirkungen sind aber bekannt.

    Aber ich stimme zu: es kann sein, dass bei einigen Aufstellern nur das erscheint, was im Aufstellenden gespeichert ist (und was dieser seinem Aufsteller zuzumuten bereit ist). Es gibt Aufstellungen und Aufsteller, die sich auf das von Dir Benannte beschränken.

    A.
     
  5. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    a) Natürlich - deswegen sprach ich von EINER MÖGLICHEN Sicht.

    b) Das ist ein Fehlschluss. Es kann eine Änderung in mir (in meinem seelischen Kraftfeld) die von Dir beschriebene "Fernwirkung" haben. Das ist dann die Frage : wirkt die Aufstellung selbst unmittelbar auf die Personen, von denen Du sprichst (das käme möglicherweise einem magischen Verständnis der Aufstellungswirkung nahe - was ja auch denkbar wäre) - oder wirkt die "Veränderung in der Seele des Aufstellenden".
     
  6. A.1526

    A.1526 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Am Unterwasserschiff...
    Werbung:
    Nein. Sie wirkt nicht in der "Seele des Aufstellenden" i.S. von etwas, über das derjenige verfügen könnte.

    Ich gehe eher davon aus, dass Aufstellungen - so sie die Oberfläche der subjektiven und rein individuellen Repräsentationen verlässt (was sehr von der Kompetenz des Begleiters abhängt) - eine Wirkung in der Seele, in der auch der Aufstellende aufgehoben ist und deren Teil er ist und die über ihn verfügt, haben können.

    Diese Ebene zu berühren ist aber leider nur wenigen Aufstellern gegeben.

    Nenn es diskriminierend "magisch" oder nicht, ich hab solche Fernwirkungen direkter Art auf scheinbar unbeteiligte Menschen erlebt.

    A.
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    a) Davon hat hier ohnehin niemand gesprochen (von verfügen etc.).

    b) Wir haben offensichtlich zwei verschiedene Verständnisweisen von "Seele", das kann gut neben einander stehen bleiben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen