1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Quadrantenfrage

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Nova, 31. Mai 2005.

  1. Nova

    Nova Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    BaWü
    Werbung:
    Hallo,

    in meinem Horoskop finde ich sehr auffällig, daß der erste Quadrant völlig leer ist. Was hat das zu bedeuten?
    Im zweiten Quadranten befinden sich Sonne, Jupiter, Uranus, Neptun, Pluto und Lilith.
    Im dritten Quadranten sind Merkur, Venus und der mKnoten.
    Im vierten Quadranten sind Mond, Mars, Saturn und Chiron.

    Möchte mir jemand was dazu sagen? :dontknow:

    Lieben Gruß
    Nova :)
     
  2. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Nova,

    da schließe ich mich dir mal an. Bei mir ist er auch leer. Sehr viel weiß ich nicht über die Quadranten (weiß vielleicht jemand gute Literatur dazu???) Er steht wohl für ichbezogenheit (weil im Osten) und Unbewusst (weil auf der Nachthälfte). Was uns wohl fehlt ist vielleicht das spontane herausgehen oder ausdrücken.

    LG :)

    Tintenfisch
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo ihr Lieben, :)

    Leere Horoskopräume zeigen zunächst an, dass man auf den entsprechenden Häusern unsicher reagiert, man hat ja keine Planeten darin stehen. Man kann ebenso sagen, dass stark besetzte Quadranten mehr spezialisieren, aber ebenso einseitig machen können. Thomas Ring, ein astrologisches Urgewächs sprach bei leeren Horoskopräumen vom "Riss im Gefüge". Allerdings ist ein Horoskop auch etwas beweglich - dynamisches. Man sieht ja an den bekannten Methoden der Progressionen und Transite, dass diese leeren Räume auch entsprechend besetzt werden und somit Erfahrungen mit diesen Häusern im Laufe des Lebens gemacht werden.

    Dazu kommt noch ein sehr wichtiger Hinweis: Planeten in einem Haus erfordern immer wie die Tierkreiszeichen die polare Betrachtung! Ein Horoskop hat ebenso sechs Achsen in Zeichen und Häusern und sollten immer als ein großes Ganzes betrachtet werden. Der Löwe bedingt den Wassermann und das fünfte Haus das elfte Haus. Diese Unterschiede brauchen eine Ausgewogenheit um somit in die innere Mitte des Horoskops zu kommen.

    Mit lieben Grüßen!

    Arnold
     
  4. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Arnold, :)

    danke für die prompte Antwort. Durch die "Astrol. Menschenkunde" quäle ich mich grade durch. Bin jetzt mitten im 2. Band, hab aber leider nicht soviel Zeit, wie ich gern möchte. Aber Ring ist ja echt genial.

    Das mit den Polaritäten stimmt. Da ich einige Oppositionen hab, kann ich davon ein Lied singen.

    LG

    Tintenfisch
     
  5. Nova

    Nova Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    BaWü
    Aha.....irgendwie schein ich grad etwas aufm Schlauch zu stehen.......ich versteh nicht, was ihr mir sagen wollt.......*irritiert den Kopf schüttel*

    Der erste Q. steht für das ICH? Hmmm, ein leeres und unsicheres ICH? Im Moment gar nicht so falsch......

    Der erste Q. steht logischerweise dem dritten Q. gegenüber.......und das heißt genauer?

    Für was stehen denn die einzelnen Q´s?
    Und welche Bedeutung haben die einzelnen Häuser?

    Völlig verwirrte Grüße
    Nova [​IMG]
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    [​IMG]
     
  7. Nova

    Nova Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    BaWü
    Hey Arnold,
    das ist ja super. :danke:

    Wobei ich nun immer noch nicht weiß, was ich mit meinem leeren ersten Quadranten anfangen soll.....

    Hast Du vielleicht auch noch ne Häuserbeschreibung?

    Lieben Gruss
    Nova :daisy:
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hi Nova, :)

    Der erste Quadrant, also die Häuser eins bis drei gehören dem unbewussten Ich-Raum an! Man handelt sozuagen hier zunächst aus dem Bauch heraus. Du kannst jetzt nach Planeten im Horoskop herrschen, welche vielleicht über diese Häuser eins bis drei herrschen. Man ist ein wenig selbstunsicher, sobald so eine große Lücke im Horoskop besteht, was übrigens recht häufig vorkommt. Letztlich geht es darum, dass man den Kreis in der Mitte des Horoskops durch Aspekte abgedeckt hat, dann wäre man auch im ersten Quadranten mehr oder weniger in seinem Wesenszentrum geschützt. Das wäre der Fall, wenn du zum Beispiel einen Planeten im 12. Haus stehen hast und dabei ein Trigon zu einem Planeten im vierten Haus stehen hast. Die Reihenfolge geht natürlich mit den Häusern immer kardinal - fix und veränderlich vor sich, also in allen vier Quadranten.

    Jetzt kommt es ebenfalls darauf an, ob du Planeten in den Häusern 7, 8, und 9 stehen hast, dann hast du in der Polarität der Quadranten ebenso einen Ausgleich. Hier steht also das unbewusste Du dem bewussten Du gegenüber. Außerdem herrscht auch ein Gesetz des Ausgleichs, die leeren Räume werden oft in der Partnerschaft gegenseitig abgedeckt. Zuletzt wäre noch das Mondknotenhoroskop zu erwähnen, da man in den letzten Inkarnationen ebenso Planeten im ersten Quadranten stehen hat können. Man würde dann "im Bauch" bereits ein Wissen über diesen Bereich mitbringen.

    Mit lieben Grüßen!

    Arnold
     
  9. AlinaS

    AlinaS Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Arnold

    zunächst einmal ein dickes Lob an dich! du machst die Sache hier im Forum Perfekt!!! Respekt :guru:

    wollte mich kurz ins Gespräch einmischen;

    -------------------------
    Außerdem herrscht auch ein Gesetz des Ausgleichs, die leeren Räume werden oft in der Partnerschaft gegenseitig abgedeckt.
    -------------------------

    habe ein ziemlich gut betontes 4 Haus und es ist tatsächlich so dass meine ex-freunde alle eine starke betonung des 10 hauses hatten... Trotzdem habe ich nach einer Zeit die Geborgenheit in der Beziehung vermisst... ich hatte irgedwann das gefühl dass ihnen ihre Karriere wichtiger wurde als unsere beziehung .... :cry3:
    wir kamen irgedwie nicht auf einen Nenner und zum Schluß habe ich mich ungeliebt gefühlt und habe die Beziehungen meistens beendet...
    Aber vielleicht bin ich einfach zu empfindlich..

    liebe Grüße
     
  10. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    Hallo Arnold,

    vielleicht ist es einfacher, wenn man zuerst einmal leere Häuser anschaut und dann auf den Quadranten geht.

    Wenn man eine größere Anzahl von unbesetzten Häusern im Horoskop hat, lässt es auf Intensität schließen, auf Zielstrebigkeit, Bestimmtheit in den mit Planeten besetzten Häusern.

    Auf karmischer Ebene stellen leere Häuser bzw. Quadranten Bereiche dar, wo sich der Mensch während anderer Inkarnationen bereits Prüfungen unterworfen hat.

    Wenn ein Haus bzw. Quadrant also mit Planeten besetzt ist, stehen Prüfungen an, die karmisch bedingt sind. Und bei einem unbesetztes Haus ist davon auszugehen, daß der Mensch in der Vergangenheit die Lektionen der entsprechenden Lebensbereiche gelernt hat. Es gibt dort nicht mehr so viel zu tun wie in den „besetzten“ Häusern/Quadranten, sie sind im aktuellen Leben nicht von größerer Bedeutung. Das heißt aber nun nicht, daß unbesetzte Häuser/Quadranten völlig uninteressant sind.

    Was meint die Huber-Schule dazu ?

    Liebe Grüße
    Biggi
     

Diese Seite empfehlen