1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

QS frage

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von sunreiss, 18. Juli 2009.

  1. sunreiss

    sunreiss Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    161
    Werbung:
    hallo ihr lieben

    bin ein bisschen verwirrt mit dem querschnitt und wieviel einfluss er auf das gesamte kartenbild hat.

    also zb: wenn ich eine neuner legung lege, was sagt der QS zur ersten reihe, 2nt reihe, 3ter reihe und der gesamte aus. wieviel einfluss und was bedeuten die diagonalen QS'te.

    was mich ein bisschen verwirrt is das bei mir beim QS meistens 7, 8, 9, 10, 11, 12 rauskommt. sehr selten ist die moeglichkeit eine hoehere anzahl rauskommt. haben die karten da eine andere bedeutung. da sind so viele schlechte karten, mehr als gute dabei und das verunsichert mich. sarg, sense, ruten und voegel, schlange etc.

    kann mich jemand aufklaeren.

    vielen dank im voraus

    sun :danke:
     
  2. dynastie

    dynastie Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    133
    zugegeben, ich bin kein profi, aber ich denke die antwort darauf ist mehr oder weniger die, die immer gilt: es gibt kein richtig oder falsch
    wenn dir deine intuition sagt, dass die QS zu schwammig ist, dann solltest du ihr weniger bedeutung zumessen... über deine frage habe ich auch schon des öfteren nachgedacht...

    oder nutze einfach eine andere art der berechnung... soll heißen:

    Beispiel:


    QS1: 36+14+15 = 65 -- 6+5 =
    GS1: 1+1 =

    oder aber

    QS2: 3+6+1+4+1+5 = 20!
    GS2: 2+0 =

    habe auf verschiedenen seiten und foren verschiedene ansätze gelesen und bei nummer 2 sind natürlich auch größere zahlen möglich... was du für richtig hältst, bestimmst alleine du...
    man sollte deshalb mMn immer die QS deuten, welche der fragesteller berechnet hat ;)

    liebe grüße
    dyn
     
  3. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Ich berechne auch immer auf zwei verschiedene Arten die QS:

    einmal wie im 1. Beispiel oben

    36+14+15 = 65, 6+5 = 11

    und dann noch einmal, indem ich von den zusammengesetzten Zahlen gleich die QS nehme und diese zusammenzähle:

    9 (3+6) + 5 (1+4) + 6 (1+5) = 20

    Diese beiden Ergebnisse deute ich dann auch im Bezug zur Frage. Manchmal kommt aber auch bei beiden Berechnungen dieselbe Zahl heraus.
     
  4. dynastie

    dynastie Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    ist nicht böse gemeint, aber das ist ja die gleiche variante wie meine zweite... laut, hmm, wie hieß das, assoziativgesetz der addition oder so...

    (3+6)+5+6 = 20 = 9+5+6 = 3+6+1+4+1+5 = 3+6+5+1+5 = ...

    lg dyn ;)
     

Diese Seite empfehlen