1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Purer irrsinn!Furchtbar

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von believeinyouxo, 12. Mai 2014.

  1. believeinyouxo

    believeinyouxo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    764
    Werbung:
    Eine richtig abartige Betrügerei!!Menschen Ohne Skrupel.älterer Bericht!
    Das Maß ist nun voll.

    In Österreich ist letzten Freitag ein deutsches Ehepaar verhaftet worden, das seit 3 Jahren in Österreich auf Esoterikmessen unterwegs war und den Leuten in ganz Österreich Blockadenlösung und Karmaauflösungen für Beträge zwischen 1.000 und 5.500 € verkauft hat.


    Eine 41-jährige Hellseherin und Kartenlegerin, deutsche Staatsbürgerin soll zumindest in den vergangenen 3 Jahren im gesamten österreichischen Bundesgebiet Personen, indem sie durch die Behauptung das „negative Karma“ bzw Blockaden von Personen aufzulösen, diese zur Bezahlung von Geldbeträgen zwischen € 1.000,00 und € 5.500,00 veranlasst haben. Die Personen wurden im Zuge von Esoterik- und anderen ähnlichen Messen zu Privatsitzungen angeworben.

    Im Jahr 2008 war die Beschuldigte alleine in Österreich auf ca. 10 derartigen Messen und soll mehrere Personen auf derartige Weise betrogen haben.
    Bei diesen Betrügereien wurde die 41-Jährige von ihrem Ehegatten, einen 49-jährigen arbeitslosen deutschen Staatsbürger unterstützt, indem er die Personen auf den Messen anwarb. Bei den anschließenden Privatsitzungen soll er ebenfalls anwesend gewesen sein.

    Am 12.09.2008 sollen die 41-Jährige und ihr Ehegatte wieder als Aussteller auf einer Esoterikmesse in Hartberg aufgetreten sein. Nach der Messe wurden die beiden Beschuldigten auf frischer Tat betreten wie sie bei einer Privatsitzung in einer Unterkunft für Blockadenlösungen vom Opfer € 5.500,00 verlangt haben sollen. Die beiden Beschuldigten wurden von Beamten der Kriminaldienstgruppe der PI Traun festgenommen und in die JA Linz eingeliefert.

    Pro Handauflege-Behandlung verlangten die Hartz-IV-Empfänger bis zu 2.000 Euro.


    Hier auf der Orginal Seite,zum weiter lesen:
    http://www.lilith-blog.de/?p=412

    hab die Seite eben gfunden gehabt.

    was denkt ihr über solche skrupellosen Abzocker....??

    ich krieg so einen dicken hals echt!!!:wut1:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2014
  2. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Im folgenden Video verkauft einer selbstausgeschnittene Kartonkärtchen für bis zu 140 Euros, z.B. gegen böse kosmische Energie, Energie und Benzinspar Kärtchen usw. :lachen:



    Weitere Videos im Link :D

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/03/28/vollkommen-seriose-esoterik/

    LG
     
  3. Apostel

    Apostel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2014
    Beiträge:
    114
    ich sage nur : Na endlich wurde mal jemand dingfest gemacht. Ob´s dann auch wirklich zu den verdienten Konsequenzen kommt, ist eine andre Frage.

    Mir tun Menschen leid, die entweder so verzweifelt sein müssen, oder ziemlich gutgläubig bzw. naiv, das sie so einen Mist kaufen und auch Hoffnung auf Hilfe darin sehen.

    Aber vielleicht ist das mal ein guter Schritt in die richtige Richtung, wenn es zu einer dementsprechenden passenden Strafe für die beiden käme.
     
  4. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Ja, viele Hartz4ler arbeiten schwarz aber wieso kümmert das jetzt den Österreichischen Staat? Versteh ich nicht.

    lg
     
  5. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Weil jahrelang Österreicher über den Tisch gezogen wurden und bei der österreichischen Polizei Anzeige erstattet wurde? Ich gehe mal davon aus, dass eine Zusammenarbeit zwischen AT und DE stattgefunden hat.

    Abgesehen davon ist der Bericht 6 Jahre alt.
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    ...und?...es werden doch auch weiterhin solche Sachen verkauft...Untersetzer, die angeblich Speisen und Getränke energetisieren...Kämmträl"abwehrraketen" und ähnliches Zeug...
    Bei uns war´s ne Zeitlang "Mode", daß damen mit südosteuropäischem Akzent durch den Ort liefen und passantInnen ansprachen, um ihnen aus der Hand zu lesen...sie kamen dann schnell zu "da ist böses frau...hat geflucht...ich kanne auflössen...kaufen (wurde dann irgendein obskures Zeug aus der Tasche geholt, "verfluchte Frau sollte das bei sich tragen)...und Fluch geht...kostet nur 300€..." Den Betrag konnten sie allerdings sehr gut verständlich aussprechen und waren auch bereit, das "Fluchwegmittel" für weniger abzugeben...

    Sage
     
  7. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Österreich scheint ja echt ein Nanny Staat zu sein.

    Aber meinen Eltern ist das auch passiert, die haben über ungefähr 45 Jahre hinweg für jeweils 4 sogenannte "Rituale" insgesamt sogar 9% ihres gesamten Einkommens abgedrückt - einmal waschen und Hand auflegen zum Befreien von schlechtem Karma (Ursünde haben die das genannt), einmal Aufnahme in die Sekte, dann nochmal eine Sündenbefreiung und Segnung und zum Schluss dann ein Ritual, um nicht in die "Hölle" zu kommen. 9%, Monat für Monat, das muss man sich mal vorstellen, was da an Tausendern zusammen gekommen ist! Und die Abzocker leben immer noch in Saus und Braus, obwohl einige von dem Verein sogar jahrelang Kinder vergewaltigt haben! Da tut keiner was, da wünscht man sich ja tatsächlich Österreichische Verhältnisse hier!
     
  8. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    :lachen::lachen::lachen:

    Ja, ohne diese Abzocke würde Tebartz van Elst stempeln gehen.
     
  9. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ich habe mich rein auf farnblütes Frage bezogen, was das wohl den österreichischen Staat zu interessieren hätte. Sonst auf gar nichts.

    Alles andere sind andere Baustellen.

    Wenn Anzeige bei der Polizei erstattet wird, muss dem nachgegangen werden. Das hat mit Nanny nichts zu tun. Glaubst du, Deutschland wäre da anders? Ich nicht.
     
  10. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.105
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Werbung:
    ;)

    .............
     

Diese Seite empfehlen