1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Psychotherapiemethoden für wen geeignet?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Hilfesuchender, 12. Juni 2010.

  1. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallo,

    ich frage mich immer mal wieder für wen eigentlich welche Methode sinnvoll ist.

    Einige wirklich tiefgreifende Methoden sind meiner Meinung nach:

    1. Anayltische Psychotherapie nach C.G Jung, ist diese aber für jemanden geeigent der wenig träumt oder sich erinnern kann und mit Symbolen aus der Mystik wenig anfangen kann

    2. Bioenergetik nach Lowen

    3. Dynamische Körpertherapie nach Gerda Boysen

    4. Transaktionsanalyse, ist wohl gerade aufgrund des Inner Bondings bei Problemen mit dem Inneren Kind zu empfehlen

    Ich bin auf regen Austausch gespannt.

    Gruß

    Der Suchende
     
  2. Khors

    Khors Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    656
    Das wird während der ersten 5 probiotischen Sitzungen beim

    Psychologen festgelegt, nach welcher Methode dieser weiter behandelt

    und eine Psychotherapie mit dem Patienten macht.

    --- Falls die Krankenkasse zustimmt---

    --- Sonst selber zahlen ----
    .
    :rolleyes:
     
  3. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    welche er macht kann man ja bereits im Vorfeld rausfinden. Um die Bezahlung geht es mir auch nicht, sondern nur darum welche Methode wann am besten passt?

    Gruß
    Hilfesuchender
     
  4. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.871
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Du meinst nicht zufällig die ersten 5 probatorischen Sitzungen?:rolleyes:
    Probiotisch wäre mir neu. (Kann mir aber sehr gut vorstellen, daß es das mal gibt, klingt irgendwie interessant.)

    Heutzutage stehen die meisten Psychologen schon im Internet, da kann man sehen, welche Techniken sie "drauf" haben, es ist empfehlenswert, schon im Vorfeld zu schauen, was was ist und ob das einem zusagt.
    Es kann sich während der Therapie auch ändern, im Idealfall ändert sich eh was, dann kann eine Technik, die man vorher vielleicht belächelt hat, auf einmal gut helfen.

    Mit den Krankenkassen ist es nicht so leicht, Plätze, wo die Kasse alles zahlt, gibt es in Ö nur sehr wenige, zahlt man selbst, kann man um einen Zuschuss ansuchen, ist nicht viel, aber auch etwas.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen