1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Psychospiele

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Trichter1970, 1. November 2008.

  1. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:
    Moin,

    wie geht man den Psychospielen der Mutter aus dem Weg?

    Ich versteh mich überhaupt nicht mit der!

    Sie sagte gestern, ich bin schuld, wenn sie den nächsten Schlaganfall bekommt und ich bin eh schuld an allem!
    Und dass ich gestorben bin für sie!

    2003 im Vollsuff ihrer Kräfte wollte sie mich umbringen!

    Als ich "Kind" war, sagte sie, ich soll mich entjung.... lassen, damit ich erwachsen werde und dann sagte sie später, ich bin doch nur so blöd, weil ich lesbisch bin....

    Sie war nie Mutter, Kerle waren ihr immer wichtiger und deshalb mag ich keine bisexuellen Frauen und Frauen im Allgemeinen, weil auch die mich früher oder später gegen einen Mann eintauschen, so wie meine Mutter!

    Als ich sagte, sie soll endlich Therapie machen, meinte sie, ich muss Therapie machen und ich sagte: ja, warum wohl?!

    Mir ist es auch egal, aus welchem Grund sie säuft, das ist nicht mein Problem!
    Meine Schwester sagte: das ist eine fremde Frau für mich!
    Meine Mutter hat uns sehr oft verarscht und absichtlich verletzt, weil sie nur ein Herz für sich und Fremde hat, aber nicht für ihre eigenen Kinder!

    Ich hasse diese Frau, diese Egoistin!

    Wie entgeh ich ihren Psychospielen und wie kann ich meine eigenen ablegen? Und wie lege ich die Probleme ab, die nicht meine, sondern ihre sind?

    B.
     
  2. JUPE

    JUPE Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    Ort:
    niederösterreich, österreich
    ja ich kenn das, bei mir wars der exehemann und jetzt ists immer noch mein bruder,
    hol dir aussenhilfe, das ist sehr wichtig,
    denn sonst verzweifelst du, machst viel blödsinn,
    kein mensch ist an allem schuld,
    ich habs auch bis vor kurzem immer wieder gedacht und immer schlechter gings mir
    jetzt bin ich für jeden tag dankbar,
    kann alles was von aussen kommt,
    selbst lösen mit oder auch ohne hilfen
    ganz wichtig. menschen ,die dich anschreien, dir schuldzuweisungen geben ohne grund etc. ,diese menschen wissen gar nicht, dass sie sehr viel schuld tragen und vieles an sich selbst ändern müssten
    aber es ist halt leichter einen sündenbock dafür auszusuchen
    als an sich selbst zu arbeiten
    opfer sein ...das weiss ich aus eigener erfahrung, geht nur solang man dies auch selbst zu lässt,
    aber man muss dies auch umsätzen können und daran arbeiten um so leben zu können
    vergiss nicht..das glück liegt in dir selbst , es wartet nur darauf, hervorkommen zu dürfen
    hört sich blöd an, aber das ist wirklich meine selbsterfahrung
    lg jupe
     
  3. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Trichter.

    Ich finde, das dieses Thema nicht nur auf der kommunikativen Ebene gelöst werden kann.

    Also in eine Forum lässt sich so etwas schwer lösen.

    Ich kann es nur lesen. Aber ich kann dir nur von der Verstandesebene keine Lösung abgeben.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  4. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Hallo Jupe, Danke für Deine Worte!

    Meine Schwester sagt, es nagt an meiner Mutter, dass wir bzw. sie und ihre Tochter keinen Kontakt mehr haben wollen. meine Mutter ist der Meinung, dass wir sie diskriminieren.... haha, das macht sie ganz allein. sie ist so undankbar. nichts kann man der Recht machen und das ist ihr scheiß Leben... sie hat unseres mehr oder weniger gar nicht zugelassen, als sie uns zurückgelassen hat.... der beste Spruch: hätte ich Euch mal abgetrieben....
    ja, hätte sie es getan....

    das Schlimmste ist, sie war mit dem Großteil meiner männlichen Freunde im Bett.... sowas soll ich als normal oder überhaupt hinnehmen? wer will so eine Mutter haben.... und dann muss ich noch lesbisch sein und solche Frauen anziehen, die wie meine Mutter sind.....

    wie ich die hasse und die bemitleidet sich selbst.... mir reicht es, aber ich bekomm es nicht aus dem Kopf..... ich weiß nicht, was ich denken soll, nach der Aktion gestern wieder.....
     
  5. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Jonas,

    Foren sind dazu da, auch Erfahrungen miteinander zu teilen, oder?
    Du kennst meine Mutter nicht und ich hab die Schnauze voll für Leben anderer verantwortlich gemacht zu werden, weil ich zu gutmütig und mit schlechtem Gewissen ausgestatt bin und wurde.
     
  6. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Werbung:
    Hast Du die Mutterarschkarte gezogen ?
     
  7. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    wer hat keine Mutterarschkarte?
     

    Anhänge:

    • Part.gif
      Part.gif
      Dateigröße:
      35,5 KB
      Aufrufe:
      64
  8. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ist das ein fiztel fatzel ratzel Horrorskop ?

    mfg
    Helge Schn.
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    gar nicht. es sei denn: nicht mehr treffen - umfeld ändern - therapie wenns gewollt ist - weiterleben
    ENDE
     
  10. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1
    Werbung:


    ich bin schon 300 Km weit weggezogen....

    nur musste ich gerade wegen Krankenbesuch zurück in die Stadt und dann hat man unweigerlich mit der Frau zu tun, da ihr Keller auch noch voll von meinem Zeugs ist..... ich trau der sogar zu, dass die mein Zeugs abfackelt....


    cultbuster, wenn man mehrmals auf den Radix klickt, wird er groß.... ich glaube Männer kennen sich mit sowas aus.....
     

Diese Seite empfehlen