1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Psychose durch Zigeunermagie

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Nightcore, 5. November 2013.

  1. Nightcore

    Nightcore Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Kurzfassung:

    Hab nen typen namens Illy getrofffen, der typ hatte ne aura so groß wie mein zimmer wenn er wollte, was mich fasziniert hat. außerdem konnte er zigeunermagie

    Dann hat er mir angeboten energien freizulegen ich hab ja gesagt, und schwupps waren meine verdauungsprobleme die ich seit jahren hatte verschwunden...

    nachdem er dies getan hat hab ich immer mehr energieschübe bekommen mein körper war nur mehr aufgeladen bis zum anschlag, meine optik hat sich verändert (sah krankheiten in auren etca., konnte sogar nen energieball zwischen meinen händen erzeugen der für manche leute sichtbar war)

    nun zum negativen teil:

    doch irgendwann hab ich begonnen deswegen durchzudrehen, dachte ich sei hitler gewesen und verlor den bezug zur realität, und die energieschübe wurden so stark...unbeschreiblich, hat mich richtig durchgeschüttelt

    weil ich dann in meiner mutter jungfrau maria als hologramm vor ihr sah und uch sie dann so nannte, ich dachte ich sei in einen neuen zeitalter wurde ich dann in eine psychatrie eingewiesen



    die schlimmste zeit meines lebens, war wie gefangen in meinen körper und die energie die ich hatte ging extrem anstrengend durch meine chakren langsam raus aus meinen körper, ich fühlte mich wie eingesperrt in meinen körper

    als die draußen war bekam ich extreme angstzustädne das mich das personal vergiften würde und ich von aliens abgeholt werde...nun muss ich medikamente nehmen die mich emotional total abstumpfen und mich nicht mehr edmitieren lassen

    energien kann ich nun auch nimmer aufnehmen im bruno gröning freundeskreis dadurch

    aja ich konnte in den zeitraum auch irgendwie die zeit steuern, also alles irgendwie schneller machen, zumindest kams mir so vor
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.790
    Ich denke die Beschäftigung mit den Themen und dem Typen hat die Psychose die bereits unter der Oberfläche am köcheln war endgültig durchbrechen lassen.

    Da war keine Zigeunermagie etc. Das was du da erlebt hast waren die ersten halluzinatorischen Anflüge im Rahmen deiner Krankheit.


    Und die Beschäftigung mit Meditation, Energien, Auren, Esoterik, allem übernatürlichen solltest du dringendst einstellen und dir die Faszination darüber gründlich abgewöhnen, wenn du da jemals wieder rauskommen willst.


    Woher ich das sagen kann? Spirituell motivierte und ausgelöste Psychose, das hab das um die Jahrtausendwende auch mal probiert. Wenn du da jemals wieder ganz rauskommen willst, dann halte einen RIESIGEN Abstand zu allem was Meditation, "Energien", Magie & co angeht, also was ins "Übersinnliche" geht.

    Was du brauchst ist ein absolut bodenständiges Leben. Gartenarbeit und andere Handarbeit, frische Luft, geerdete non esoterik Freunde als Gesellschaft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2013
  3. Nightcore

    Nightcore Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    28
    Ich kann verstehen was du meinst, aber wieso ging eine energie von ihn aus die mich die mich richtig zittern haben lassen?

    Warum waren meine 1 1/2 Jahre andauernden verdauungsprobleme auf einen Schlag weg? Ich war bei zich ärzten um die in den griff zu bekommen, hat alles nichts genützt (die energie ging durch meine HAnd direkt in meinen Bauch und explodierte dort förmlich)

    Warum hat ich danach Energieschübe wobei ich meinen Körper nicht unter kontrolle hatte, und ein freund von mir hat den energieball gesehen den ich dadurch in meinen händen formen konnte, hat der auch plötzlich halluziniert?

    JA ich war vorher aurensichtig und ja ich weiß das gilt schon als psychotisch, nur warum konnte genau jener sowas in mir auslösen der egnau so eine riesige aura aufweist, wenn das nur ne halluzination war?

    und er hat nicht gesagt was vorher passieren wird, also suggestion oder sonstwas, er hat einfach gefragt ob ich energien von ihn haben will

    Wieso denkst du das meditation mir schadet, ist doch eigtl. bekannt das es die nervenbahnen stärkt, also verstehe ich nicht wieso ich mich davon fernhalten soll.

    kannst du das näher erläutern


    Wie verlief denn deine Psychose?



    Gruß
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.790


    Alles was dich verstärkt in deine intrapsychische Welt zieht zieht dich in Richtung Psychose jetzt wo dieser Zustand in dir voll etabliert und "eingefahren" ist.

    Ich kann jetzt, mehr als 10 Jahre danach immer noch nicht wieder meditieren, weil ich anstatt in einem meditativen Zustand zu kommen dissoziiere. Das ist zwar zum Glück wenig gefährlich in Sachen Psychose, aber immer noch unangenehm genug.

    Nein, Meditation stärkt keine Nervenbahnen. Wenn man in Meditation geübt ist hat das positive Wirkungen auf den Körper, da sämtliche Stresssmechanismen runtergefahren werden und man seinem Leben fokussierter leben kann.



    Energetisch betrachtet ist eine Psychose ein Zustand von völligem Chaos, überaktivierung und davon daß Energien an Orten zirkulieren wo sie nicht hingehören.

    Und nein, da hilft nicht "mehr Energiearbeit". Weil das blöde ist wenn das Energiesystem mal so ausser Rand und Band ist, wird jedes mentale Fokussieren auf Energien sie nur noch weiter anheizen. Das muss komplett in Ruhe gelassen werden, sonst legt es sich nicht wieder.

    Ich hab die selbe Frage mal mit einem Artz besprochen der sich auch mit tibetischer Medizin und tantrisch-buddhistischer Meditation auskennt, der hat mir die Zusammenhänge erklärt, und sie decken sich mit meinen Erfahrungen. Im tibetischen Medizinsystem zählen die ganzen psychischen Krankheiten zu den Wind-Krankheiten, also eine Krankheit wo vorrangig die Wind-Energie im Körper gestört ist.

    Wegen dem anderen Typen, ich vermute daß der auch kein "Magier" ist sondern ein potzentiell psychotisches Energieproblem ganz ähnlich deinem hat.

    Wegen deiner Verdauung? Evtl psychosomatisch. Und das Abgleiten in die volle Psychose in die du dich ja quasi hast gehen lassen hat die mentale Konstellation so verändert daß das körperliche Symptom nicht mehr länger aufrechterhalten wurde.
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.790


    Ich hab nach einem Burn Out den Job gekündigt und mich -auch aufgrund der Erschöpfungszustände und Depressionen- zuhause verkrochen. Über einige Monate bin ich in eine pseudospirituelle Welt abgetaucht in der ich Kontakt zu höheren Wesen hatte, Energien wahrgenommen habe, auch solche Energieübertragungserlebnisse hatte. Ich habe dann auch Dämonen gesehen, und mit der Zeit kam mehr und mehr Angst dazu, ich habe die Vorstellung entwickelt (das haben mir die Wesen erzählt) daß ich nach diesem Leben in die Hölle kommen werde.

    Das war nach diesen paar Monaten so albtraumartig daß ich mich in einem lichten Moment wo mir klar geworden ist wie seltsam dieses ganze Zeugs ist einen Bekannten gebeten habe mich in die Psychiatrie zu bringen.

    Ich habe auch Neuroleptika genommen, ich habe sie allerdings gegen den Rat der Ärzte nach relativ kurzer Zeit wieder abgesetzt und die Wahnideen sind nicht zurückgekommen. Ich hatte da wirklich wirklich grosses Glück daß es 13 Jahre lang dabei geblieben ist, es ist überhaupt nicht die Regel daß das der Fall ist. Und ich war danach für Jahre komplett "durch den Wind" und ein Nervenbündel.
     
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Hallo Nightcore.
    Es gibt immer ein auf-und-ab. Wenn man aus dem Gleichgewicht ist (oder jung) gib es Extreme Freude-Extremes Leid, extreme Freude... Heftig wollen-Heftig ablehnen...

    Irgendwann hatte ich entschieden, mehr zur Ruhe, zur Mitte kommen zu wollen.

    Dann gab es wieder mehr das normale Glück-Leid, Wollen-Ablehnen, besser zu vertragen. Gelegentlich gibt es aber auch stille Zufriedenheit, dann braucht man keine esoterischen Sensationen und genießt es einfach.

    Man kann sich die Ausgeglichenheit wünschen, möchtest du das?
     
  7. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.790


    Ich denke das ist der Punkt wo du ansetzen solltest. Nämlich dich fragen warum dir dieser eso-Zirkus mit Energien, Magie etc so wichtig ist. Ist dein Leben ohne sowas so langweilig und unbedeutend?
     
  8. serge

    serge Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Ja, das denke ich auch mit den krankenheit solltet man nicht spielen,seine erkrankung hat nichts mit energie sondern mit nerwen,es ist wichtig dass sie standig mit ihrem Artzt im kontakt sind.Solche manifestationen des energie lichts und lichtball sind eigentlich nicht moeglich das ist nuer visualisation...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen