1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Psychisch loslassen wollen ...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von KeyTi, 8. Oktober 2009.

  1. KeyTi

    KeyTi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ein liebes Hallo an alle, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil mich etwas schon länger sehr beschäftigt.
    Es gibt eine Person in meinem Leben, die ich, eigentlich mehr oder weniger Grundlos hasse (wobei ich das Wort "hasse" schrecklich finde)

    Diese Person (weiblich) war die Ex-Affäre meines jetzigen Freundes (Für sie war es eine Beziehung, für ihn nur Sex, was sie später auch sehr verletzt hat) Zu sehr ins Detail will ich gar nicht gehn, würde zu lange dauern. Aus versch. Gründen begann ich vor ca. 6 Monaten sie täglich zu stalken. (Cyberstalkting auf div. Websites oder Foren) dies führte soweit, dass ich ihr auch Hass-mails geschickt habe... irgendwann hat sie jedoch herausgefunden wer ich bin und es kam zu einer Aussprache zwischen uns. Sie reagierte sehr objektiv und freundlich mir gegenüber, und für sie war das Thema somit wohl abgeschlossen.

    Ich kann aber psychisch nicht loslassen! Ständig, wirklich permanent habe ich ein Hassgefühl ihr gegenüber. Ich wünsche ihr nur schlechtes! Bin auch immer noch auf ihrer Homepage unterwegs, sehe mir Fotos an etc.
    Bezüglich meines Freundes versuche ich auch immer (versteckt) ihn davon überzeugen, wie schlecht, hässlich, lächerlich sie ist...

    Es ist unglaublich... wärend ich hier schreibe komm ich mir schrecklich vor. Aber ich kann einfach nicht loslassen! Wie kann ich dieses banale Thema abschliesen?
     
  2. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Ich habe das nicht ganz verstanden: Hatte dein Freund meherere Affären während euerer Beziehung oder meinst du, dass das seine Ex war?
     
  3. Liane27

    Liane27 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    fühlst Du dich eigentlich gut dabei, anderen Menschen das Leben zur Hölle zu machen? An Deiner Stelle würde ich mich ärztlich behandeln lassen. Normal ist Dein Verhalten nicht. Ich gebe Dir den guten Rat, Dich in Behandlung zu begeben, bevor das noch schlimmere Ausmaße annimmt.
     
  4. KeyTi

    KeyTi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    Nein, bitte versteht mich nicht falsch, ich tue ihr nichts Böses.
    Ich schicke ihr auch keine böse Energie oder lauer ihr auf, keine Mails.
    Ich schade mittlerweile nur mehr mir selbst, wenn ich mir z.B. alte Fotos, von ihr und meinem Freund ansehe.

    Es ist ... vl Neid, wesegen auch immer, ich habe keine Ahnung.
    Aber ich kann damit nicht abschließen. :(

    @Renate:
    Es war seine Ex-Affäre, bevor wir zusammen gekommen sind. Er hat sie nicht mal geliebt.
     
  5. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Liebe Keyti,

    ich nehme an, dass dir dein Fühlen und Handeln in dieser Situation selbst befremdlich vorkommt und du darum nach Möglichkeiten fragst, dich daraus zu lösen.

    Möglicherweise hast du - nicht bewusst - Angst, du könntest von diesem Mann irgendwann auch so schwer verletzt werden wie deine Vorgängerin.
    Dann würde es Sinn ergeben, an ihr nach Merkmalen zu forschen, die erklären, warum es sie getroffen hat, dich aber nicht treffen wird.
    Der Schmerz, den er ihr zugefügt hat, hat zudem eine starke energetische Verbindung zwischen den beiden geschaffen, die erst enden kann, wenn sie durch einen echten Abschied erlöst wird.
    Darauf wirst du wenig Einfluss haben können. Aber du kannst schon was für dich tun in dieser Angelegenheit.
    Sag mir, wenn es dich interessiert, dann schreibe ich dir dazu gerne mehr.

    Alles Gute,
    Eva
     
  6. NadjaH

    NadjaH Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Bezirk Kitzbühel
    Werbung:
    @KeyTi

    Ist ja schon mal gut, dass Du es erkannt hast, dass da was nicht stimmt mit Dir.
    Und Du geistig loslassen sollst. Denn eigentlich willst Du diese Person ja nicht in Deinem Leben haben, vor lauter Hass( was ja genauso intensiv empfunden wird wie Liebe) BESTIMMT sie aber Dein Leben.
    Du hast ja ein eigenes Leben.
    Wenn es eh eine Ex-Freundin ist Deines Partners, dann solltest Du es auch ruhen lassen. Sollte diese Person aber ständig bei Euch reinpfuschen wollen, dann liegt es wohl an Deinem Partner, dass er da was dagegen macht.
    Lass sie los, das macht nur 2 Leben zu Hölle.Ihrs und Deins
    Lg
     
  7. Mistery

    Mistery Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    3.439
    Ort:
    Wien
    Ein guter Rat von mir, laß die Ex deines Freundes in Ruhe. Jeder hat ein Vorleben, auch der Freund. Lerne das zu begreifen und zu akzeptieren. Stalking ist eines der phsychisch nervigsten Dinge. LASS ES SEIN.
     
  8. daljana

    daljana Guest



    was ist deine angst?das sie eben nicht vergangenheit ist,oder er noch an sie denkt,evtl der sex mit ihr besser war,usw...
    was ist deine angst?frag dich das in aller ehrlichkeit:)
    ich lese deinen text so,sie ist vergangenheit.du bist im jetzt mit ihm zusammen.oder denkst du,evtl bist du auch nur sex für ihn?das sind meine spontanen gedanken dazu..geh mal in dich und horch rein
    hat sie was,was du denkst nicht zu haben usw:)
     
  9. KeyTi

    KeyTi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Wien
    Danke für Eure Antworten, aber zu Dir daljana, Du sprichst es genau an:

    was ist deine angst?das sie eben nicht vergangenheit ist,oder er noch an sie denkt,evtl der sex mit ihr besser war,usw...

    das Auschlaggebende damals war, dass der Sex bei ihm mal nicht geklappt hat. Seine Antwort darauf, was los sei war, er müsse sich erst an mich gewöhnen, Sex mit meiner Vorgängerin war anders.... wilder.

    Es war ein unglaublicher Schock für mich....

    Er hat sich für diese Aussage zwar unzählige Male entschuldigt und sie bereut, aber es hat schon sehr auf mir gelastet. Wenn ich mich recht erinnere war das der der Beginn meines Hasses.

    Zu unserer Beziehung: wir führen eine sehr harmonische Beziehung, lieben uns wirklich sehr und für ihn ist seine Ex schon lange kein Thema mehr. War sie auch davor nicht (auch während ihrer Affäre hat sie ihm nichts Bedeutet) für ihn war es einfach nur Sex.... aber ich glaube genau das ist der Punkt

    Auch wenn ich weiß, dass er mich liebt und sie nie geliebt hat, kann ich nicht aufhören sie dafür zu hassen!

    ich bin schrecklich :(
     
  10. Renate8

    Renate8 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    984
    Werbung:
    Daljana hat auf den Punkt getroffen.
    Alleine schon das, dass du dazu sagst Ex-Affäre (würde man als Freud´sche Versprechen halten), würde dafür sprechen, dass er jetzt auch nur eine Affäre mit dir hat. Aber nur theoretisch, weil der Ausdruck kommt ja von dir.
    Sicher war etwas, sonst wären sie nicht einmal zusammen... und wenn ihr auseinander geht, dann wird er wohl auch sagen "ich habe KeyTi nicht geliebt". Richtig, weil in der Liebe lernt man über alles zu sprechen, zu verstehen, verzeihen...
    Anderseits, wenn der Freund dich kennt, kann sein, dass er dich nicht beunruhigen will (sagt also, dass es eine Affäre war). Mit einer Affäre macht man kaum gemeinsame Photos.... Willst du ihm mit deinen Verhalten dazu bringen, dass er nicht mehr zu dir ehrlich wird?
    viel wichtiger wäre ein Verständniss zu entwickeln in dem du fragst, warum sie auseinander gegangen sind. Dann würdest du ihm besser kennenlernen, was ihm alles so nicht passt. Wenn er nicht ins detail geht, dann las es einfach.
    Er ist mit dir zusammen und das zählt.

    Wenn du ihr doch irgendwie schaden willst, sie schlecht machen willst, oder du siehst dein Problem hartnäckiger, dann wäre es angebracht eine Psychotherapie zu machen, weil dich vielleicht doch evtl. alte Erfahrungen und Einstellungen daran hindern, los zu lassen.

    ---------------
    PS: inzwischen hast ja geschrieben... Siehste, er war ehrlich und er hat sich entschuldigt, falls er dich damit verletzt hat. Ist doch schön. Vielleicht solltest du mal jetzt schauen, ob er noch den Mut hat, ehrlich zu sein?
    Ansonsten, wie ich im letzten Satz gemeint habe :)
    alles Liebe!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen