1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Prüfungspanik - was kann man da machen?

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Leprachaunees, 28. Februar 2008.

  1. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Werbung:
    Hallo,
    ich möchte mich mal outen - ich habe eine fürchterliche Prüfungsangst.
    Ich studiere mittlerweile im 12 Semester und habe am 7.März meine Abschlussprüfung. Wenn ich die nicht bestehe, dann wars das mit dem Diplom, weil ich keine weitere Chance habe, das muss jetzt klappen, ansonsten habe ich sechs Jahre umsonst studiert.
    Ich habe bereits eine Prüfung nicht bestanden. Das ist jetzt der letzte Versuch.
    Die Diplomarbeit habe ich letztes Jahr abgegeben und das war eine Drei, aber schriftlich ist was anderes als mündlich. Mündlich könnte ich zwar den Dzenten sonst was erzählen, aber ich habe Angst vor einem Black-out, das hatte ich schon mal und prompt war das dann "Nicht-Bestanden", logisch. Ich möchte gerne Euch bitten, so die nächsten Tage an mich zu denken, mir evtl. ,so ihr denn könnt und Zeit habt, mir ein bissl Energie zu schicken und am 7. 3. dann die Daumen drückt.

    Ich möchte gerne auch in dem von mir gewählten Beruf dann auch arbeiten, das würde, so es denn klappt, Diplom - Sozialpädagogin sein. Ein toller und vielfältiger Beruf und ich weiss, das ich auch arbeiten kann, nur die mündliche, teilweise recht trockene Theorie ist nicht so unbedingt meins. Ganz zu schweigen von den bohrenden Blicken der Dozenten und den fragen, die dann kommen, ich habe Angst, das mich das aus dem Konzept bringt.

    Sonst hatte ich eigentlich immer recht gute Noten bekommen, Durchschnitt liegt so bei 2. Aber diese letzte Prüfung schafft mich echt.

    Bitte denkt ein bissl an mich,

    Danke und liebe Grüße
    Leprachaunees
     
  2. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leprachaunees,

    erstens besorge dir die BB Rescue Flasche, gibt es in jeder Apotheke die auch homöopathische Arzneimittel vertreibt.
    Davon nimmt man im aktuten Fall 4 Tropfen pur unter die Zunge, bzw. morgens auf ein Glas Wasser und trinkt es langsam.

    Ansonst ist es gut, das du deine Angst offenbarst. Das ist der erste Schritt zur Heilung.

    Ich werde am 7. März auf alle Fälle in Gedanken bei dir sein.

    Du schaffst das, wenn es dir hilft, stell dir deine Dozenten doch in Unterwäsche vor, das nimmt ne Menge streß weg (oder ne andere lustige Situation.....)
     
  3. Solche (ähnlichen) Situationen kenn ich. Ziemlicher Nervenkitzel, wenn man alles gleich auf Anhieb bestehen muss, nicht wahr? :clown:
    Mündlich tu ich mir auch viel schwerer als schriftlich.. da können schon Blackouts bei den einfachsten Dingen auftreten, die ich 1 Stunde vorher noch perfekt wusste. Ziemlich arschig! Aber da muss man durch. Am besten hilft natürlich genügend lernen und ständiges Wiederholen. Und ich würde mich von jemandem abprüfen lassen, ist ganz anders als wenn man es immer wieder durchliest und vor sich selbst hinsagt.
    Warum hast du eigentlich nur mehr eine Chance? Was wäre denn, wenn du es nicht schaffst?
    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  4. Mosaikstein

    Mosaikstein Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Steiermark
    Hallo!

    Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass irgendein Mensch so fies sein kann und einen Studenten nach 6 Jahren durchfallen zu lassen ohne weitere Chancen, wo du doch sonst nicht so schlecht warst!!!!:confused:

    Aber vielleicht hilft dir ja dieser Tipp, habe ich bei "positive Denken" gelesen, also: man soll sich die Situation - Prüfung - ganz genau vorstellen, wie der Raum aussieht und wer da alles drinnen sitzt usw. und dann wenn der Prüfer dir die Fragen stellt du sie nur so aus dem ff heraussprudelst und alles ganz toll beantworten kannst.
    Danach wie man dir zur bestandenen Prüfung gratuliert und wie sich deine Freunde mit dir freuen und feiern.

    Je besser du dir das alles vorstellen kannst desto besser, versuchs mal

    Liebe Grüße und halte dir die Daumen:)
     
  5. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hallo Leprachaunees,
    Ich kann Dir Deine Prüfungsangst nicht nehmen aber ich möchte Dir erzählen, was mir passiert ist.
    Mir ging es genau wie Dir. Die vorletzte mündl. Prüfung habe ich genau aus dem selben Grund gerade so gschafft.
    Bei der letzten mündl. Prüfung 17.01.2008 war alles ganz anders. Die Simulation eine Woche vorher habe ich total verhauen und war danach 3 Tage krank. Deshalb habe ich auch richtige Panik geschoben mit Herzattacken, Übelkeit und Nervosität bis zum Abwinken.
    Am Abend davor habe ich mich an die Engel gewand. Ich habe sie darum gebeten nichts Negatives oder Blocker oder sonst irgend etwas an mich ran zu lassen, um einen kühlen Kopf zu bewahren und meine Sache gut machen zu können. Voller Demut habe ich an sie gedacht und ihnen meine Liebe geschenkt.
    Am Prüfungstag war ich total ruhig. Vor der Prüfungskommission war ich wie abgeblockt. Ich hatte das Gefühl als wäre eine Mauer um mich rum. Ich habe gelächelt und meine Prüfung absolviert ohne Angst, ohne Black-Out und mit einer guten Überzeugung. Habe eine 2 gemacht. War überglücklich es geschafft zu haben. Ich bedankte mich auch bei den Engeln.
    Diesen Zustand hatte ich übrigens den ganzen Tag.

    Solltest Du es nicht schaffen, aus welchen Gründen auch immer, dann soll es so sein und Dein Weg war vielleicht eigentlich ein anderer.

    Ich wünsche Dir Kraft und den Mut, die Dinge auch einmal mit anderen Augen zu sehen.
    Licht und Liebe für Dich, Orion7
     
  6. Carra

    Carra Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    115
    Ort:
    im Herzen
    Werbung:
    Hallo Leprachaunees,

    du schaffst das! Meine Einstellung war immer die folgende: ich darf vor der Prüfung Angst haben oder nervös sein, wenn ich aber drin bin, ist alles weg. Voraussetztung ist natürlich, daß du dich gut vorbereitet hast. Und die Dozenten sind auch Menschen, sie sind ganz lieb und süüüüüüüß:liebe1::weihna1 Niemand will dich kleinmachen, außer du selbst, tu das nicht!!!
    Ich schicke dir Mut und positive Energie.

    LG Carra
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    vielleicht beruhigt ja eine geschichte mit prüfungsangt .ich hab da komplett gambling gemacht -abitur abschlussprüfung mündlich physik-2 themen -transistoren und atomphysik .letzter tag vor der prüfung -einmal war ich mit hurrraaaa durchgerasselt.kurz vor mitternacht wirds mir mulmig transistoren sofort in die tonne treten keine ahnung -schaffe ich auch nicht .okay guckste dir wenigstens die atomphysik an .habe ich auch 3 stunden gemacht .
    am anderen tag kam dann auch die atomphysik dran und auch die passagen ,die ich gelernt hatte .
    seitdem glaub ich an einen 6.sinn .mein vater hat sich gefreut wie ein schneekönig -ich hatte bestanden .er lief zu allen nachbarn voller stolz um das zu berichten .ich hab ihm nie erzählt ,wie ich da durchgekommen war .
    anders ging dat bei mir nicht
    Alles liebehw
     
  8. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Hallo,

    ich möchte mich bedanken für Eure Geschichten und eure Gedanken.
    So war das jetzt bei mir am Freitag:

    Ich war zu früh da und habe angefangen für die Prüfer zur Sicherheit noch mal meine Gliederung auszudrucken. Der drucker in der FH fing bei mir natürlich an zu streiken, selbstredend, warum auch nicht....Schit, 20.min noch, bis das losgeht...Also hin zum Rechnerfutzi, der die Dinger warten muss oder was auch immer. Und dann fängt der an sich aufzuregen, dass ich nicht innerhalb seiner Sprechstunde komme...*schimpffauchundfluch* Ich den aber mitgezerrt, weil ich ja Prüfung hab und da muss das fertig sein! Er hat dann auch ein Einsehen und lässt mich dann drucken, nachdem er Papier nachgefüllt hat. Supi - noch 5 min. da kann ich noch eine rauchen und dann in den Raum rein.
    Naja, denkste, Draussen steht mein Erstprüfer schon und wartet, dass wir anfangen können. Was tun? Ach dann erzähl ich ihm irgendwas. Nach weiteren fünf Minuten fallen dem Erstprüfer schon die Ohren ab, weil ich laber wie ein Wasserfall, irgend was sinnloses.
    Endlich ist der Raum frei, der Prüfling vor mir ist kreidebleich und mir wird auch mulmig. Und so setzten der Dozent und ich uns hin und labern höflichen Smalltalk weiter, dann kommt die Zweitprüferin, aber denkste, dass ist ihre Vertretung, eine andere Dozentin, die nun nur noch "Beisitzt"! Heiho, nun wird es mir schon wohler, dann kann mich nur einer torpedieren. Aber er fragt nach einer Definition und ich erzähl ihm auch gleich noch alles andere, was mir zu dem Thema einfällt. Dreimal fragt er noch anderes ab und ich labere derart, dass er manchmal schon etwas irritiert schaut. Thema "Kindesvernachlässigung, -missbrauch und -misshandlung" kann direkt was zum totlabern sein.
    Und so muss mich die Beisitzerin unterbrechen, die Zeit ist vorbei. Dann muss ich raus, weil die Prüfer da nun die Note absprechen. Draussen steht der Hausmeister, hat gute Laune und wir reden erst mal über das Wetter, Haustiere und dann muss ich auch wieder rein in den Raum. "Glückwunsch, bestanden mit 2,7..." ist alles was ich noch registriere, und ich kann es mir nicht mehr verkneifen. Ich muss nur nopch lachen und freu mich tierisch. Und ich glaube der dozent auch dass er mich los ist und eben nicht wieder sieht, er schaut jedenfalls so.
    Naja.

    Also, ich habe fertig! Ich muss nun nicht mehr lernen und darf mich jetzt ganz offiziel

    Diplom - Sozialpädagogin /- arbeiterin

    nennen!!!

    Danke Euch noch mal!
    Liebe Grüße
    Leprachaunees
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!
     
  10. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Hallo Leprachaunees,
    auch von mir, herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.
    Wir werden ja jeden Tag geprüft aber nicht immer sind Dozenten anwesend, das erleichtert die Sache ungemein. Nur manchmal tritt man dann schon mal in so ein Fettnäpfchen und voll daneben.

    Alles Gute für Dich und lass Dich nicht unterkriegen.
    Licht und Liebe für Dich, Orion7
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Sphinx2012
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    2.278

Diese Seite empfehlen