1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Provider sperrt Filesharer ohne Vorwarnung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Berggipfel, 24. Juli 2009.

  1. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Werbung:
    Provider sperrt Filesharer ohne Vorwarnung
    Kategorie: GROSSBRITANNIEN
    24.07.2009|Erstellt um 19:29 Uhr
    http://futurezone.orf.at/

    Kunden des britischen Providers Karoo werden bei Verdacht auf Urheberrechtsverletzungen, wie durch File-Sharing via Peer-to-Peer-Netzwerke etwa, ohne Vorwarnung vom Netz getrennt. Dies sei bereits seit Jahren gängige Praxis bei dem Internetanbieter Karoo mit Sitz in Hull, berichtet die BBC am Freitag.

    Um den Internetzugang wieder zu erlangen, müsse der Kunde eine schriftliche Unterlassungserklärung abgeben, dass er künftig keine Urheberrechtsverletzungen mehr begehe. Der britische Provider habe diese Verstöße in seinen Nutzungsbedingungen festgeschrieben und behalte sich das Recht vor, den Anschluss ohne Vorankündigung zu kappen. Karoo sei der einzige Anbieter in dieser Region.
    "Verantwortungsbewusst"

    Mit dieser Praxis geht der britische Provider noch einen Schritt weiter als das von der Musik- und Filmindustrie geforderte "Three-Strikes-Out"-Modell nach französischem Vorbild, das bei Urheberrechtsverstößen zwei Warnungen vorsieht, bevor der Anschluss getrennt wird.

    Karoos Muttergesellschaft KCOM hält das Vorgehen für "verantwortungsbewusst", da die Leute vor "illegalen Aktivitäten geschützt" würden, so Nick Thompson von KCOM gegenüber der BBC. "Das Unternehmen hat nichts davon. Tatsächlich ist es so, dass wir gegen unsere eigenen Interessen handeln, weil wir den Kunden nichts berechnen, während ihr Anschluss gesperrt ist", erklärt Thompson.

    Bei Bürgerrechtlern stößt Karoos Vorgangsweise auf massive Kritik. Kunden ohne Vorwarnung und auf Verdacht von der Leitung zu nehmen sei "total unfair", so Jim Killock. Der Digital-Rights-Aktivist setzt sich dafür ein, dass eine Sperre nur über eine richterliche Anordnung möglich ist.


    Was hällt ihr von dieser Vorgehensweise?

    Ich finde sie eine echt gute Idee. Ich finds viel besser, wenn man die Internet Verbindung kappt, als wenn man die User gleich beim erstes Mal bestrafen würde. Immerhin würde ich mich auch nicht freuen, wenn ich als Musiker/ Produzent irgendwas verkaufen möchte und das ganze landet plötzlich im Internet.
    Also ich versteh diese Bürgerrechtler überhaupt nicht. Ich finde, die sollten sich mal überlegen, was ihr Meinung für auswirkungen haben könnte. Sie könnte weite Privat Internet Nutzer dazu animieren, dass sie weiterhin Illegalte und Urheberrechtlich geschützte Werke übers Internet verteilen bzw. sharen!
     
  2. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    Provider wechseln und dieses Unternehmen Insolvent gehen lassen.


    bye bye provider :D
     
  3. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    wieso bist du dagegen?
     
  4. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    Ich bezahle doch kein Provider um mich zu bevormunden...

    Ausserdem tausche ich p2p eigene Videos im Terrabyte bereich...

    ist das Illegal ?

    NEIN!


    lg
     
  5. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    nein, es geht aber um die urheberrechtlich geschützen, was du mit deinen videos machst, die du selbst gedreht hast, ist ja eh egal :)
     
  6. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    Werbung:
    Ja natürlich wie wollen die das feststellen...

    Erstmal meine Festplatten und meine Videos scannen oder wie...:wut1:

    ich glaub es geht nicht mehr.
     
  7. Berggipfel

    Berggipfel Guest

    Wieso regst du dich jetzt so furchtbar auf? Was ist daran so schlimm für dich, wenn sie das tun? Mich würds nicht störn, da ich nichts per P2P mache. Du kannst ja auch einen eigenen FTP - Server aufmachen und dann die Filmchen von deinem PC aus abrufen lassen. Geht viel unkomlizierter als mit den P2P Programmen :)
     
  8. Ldzukunft

    Ldzukunft Guest

    Werbung:
    Sicherheit geht ganz klar über Privatsphäre, das Interesse von Konzernen sowieso.


    Viel Spass in deiner Zukunft.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen