1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Prophezeihung anlässlich dem Kinofilm - Alexander

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Benz, 27. Dezember 2004.

  1. Benz

    Benz Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    279
    Werbung:
    Ihr wisst vielleicht das der Film Alexander jetzt im Kino anläuft.
    Und zu diesem geschichtlichem Ereignis gibt es in der Bibel sogar eine Prophezeiung die 200 JAHRE vor dem Ereignis vom Propheten Daniel niedergeschrieben wurde.

    Aufstieg und Fall des ‘Königs von Griechenland’. Daniel sah in einer Vision, wie ein Ziegenbock einen Widder niederschlug und dessen zwei Hörner zerbrach. Dann wurde das große Horn des Ziegenbocks zerbrochen, und an seiner Stelle kamen vier Hörner empor (Daniel 8:1-8). Folgende Erklärung wurde Daniel gegeben: „Der Widder, den du sahst, der die zwei Hörner hatte, steht für die Könige von Medien und Persien. Und der haarige Ziegenbock steht für den König von Griechenland; und was das große Horn betrifft, das zwischen seinen Augen war, es steht für den ersten König. Und daß eins zerbrochen worden war, so daß an seiner Stelle schließlich vier aufstanden: Da sind vier Königreiche aus seiner Nation, die aufstehen werden, aber nicht mit seiner Kraft“ (Daniel 8:20-22). Im Einklang mit dieser Prophezeiung unterwarf der „König von Griechenland“, Alexander der Große, etwa 200 Jahre später das zweihörnige medo-persische Weltreich. Alexander starb im Jahr 323*v.*u.*Z., und schließlich traten vier seiner Generale an seine Stelle. Doch keines der in der Folge entstandenen Königreiche kam zu solcher Macht wie das von Alexander geschaffene Weltreich.

    Ist das nicht wieder ein schöner Beweis wie genau die Bibel doch prophezeit?

    der Benz :)
     
  2. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    nein, ist es nicht. als ausgangspunkt für weitere infos schlage ich vor, mal
    hier zu beginnen.

    alles liebe, jake
     
  3. Benz

    Benz Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    279
    wo sind denn das die Beweise?

    sowas schreiben nur leute ...die sich vor der Bibel fürchten und angst haben ....dass sie zugeben müssen , dass es gottes Wort ist ...

    diese leute haben angst ...sich nach der bibel richten zu müssen


    diese leute tun mir leid... :(
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    äh, benz, wenn ich mich nach der bibel richten soll: empfiehlst du, dass ich "auge um auge, zahn um zahn" vorziehe ... oder doch lieber "liebe deinen nächsten wie dich selbst"?

    jake
     
  5. Benz

    Benz Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    279
    Matthäus 5 : ab 38

    38*Ihr habt gehört, daß gesagt wurde: ‚Auge um Auge und Zahn um Zahn.‘ 39*Doch ich sage euch: Widersteht nicht dem, der böse ist, sondern wenn dich jemand auf deine rechte Wange schlägt, so wende ihm auch die andere zu. 40*Und wenn jemand mit dir vor Gericht gehen und dein inneres Kleid in Besitz nehmen will, so überlasse ihm auch dein äußeres Kleid; 41*und wenn jemand mit Befugnis dich für eine Meile zum Dienst zwingt, so gehe mit ihm zwei Meilen. 42*Gib dem, der dich bittet, und wende dich nicht von dem ab, der [zinslos] von dir borgen will.

    43*Ihr habt gehört, daß gesagt wurde: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.‘ 44*Doch ich sage euch: Fahrt fort, eure Feinde zu lieben und für die zu beten, die euch verfolgen, 45*damit ihr euch als Söhne eures Vaters erweist, der in den Himmeln ist, da er seine Sonne über Böse und Gute aufgehen und es über Gerechte und Ungerechte regnen läßt. 46*Denn wenn ihr die liebt, die euch lieben, welchen Lohn habt ihr? Tun nicht auch die Steuereinnehmer dasselbe? 47*Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr da Besonderes? Handeln nicht auch die Leute von den Nationen ebenso? 48*Ihr sollt demnach vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.
     
  6. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Ich hab hier mitgelesen und ich muß sagen, ich für meinen Teil ziehe eine eigene Meinung den Bibelzitaten vor.

    Alles Liebe
    SilverWillow
     
  7. Benz

    Benz Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    279
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    gutes beispiel, benz. der autor dieser bibelstelle interpretiert das AT in radikal neuer sichtweise, geht weit darüber hinaus, so weit, dass es ja schon damals den pharisäischen fundis ein dorn im auge war. damit zeigt sich die bibel, die ja AT und NT zusammen meint, als dokument einer spirituellen evolution und nicht als gesetzeswerk. die bibel selbst zeigt sehr schön, dass das, was in ihr an zeitgebundenen direktiven enthalten ist, der interpretation und entwicklung unterliegt und unterliegen darf. wörtlicher bibelgehorsam ist pharisäisch...

    alles liebe, jake
     
  9. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Benz,

    im übrigen heißt es nicht "Prophezeihung anlässlich dem Kinofilm", sondern müßte "Prophezeihung anlässlich des Kinofilms" heißen.

    Was besseres fällt mir leider zu dem Thema nicht ein.

    Gruß,
    lazpel

    P.S.: Ich überleg nochmal, ob sich nicht ein besserer Kommentar finden läßt. Aber man muß ja nun auch nicht alles kommentieren.
     
  10. Benz

    Benz Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    279
    Werbung:
    Was interpretiert er denn falsch....

    Der Mann der diese Sache sagt ( Jesus ) wurde doch selbst Prophezeit im Alten Testament....es wurde ja gesagt ...hört auf Ihn...

    Der Prophet Daniel sagte im 6.*Jahrhundert v.*u.*Z. voraus, daß der ‘Messias, der Führer’, 69*„Wochen“ nach dem Erlassen des Befehls, Jerusalem wiederherzustellen und wieder zu bauen, erscheinen werde (Daniel 9:24, 25). Jede dieser „Wochen“ dauerte 7*Jahre. Gemäß der Bibel und der weltlichen Geschichtsschreibung erging der Befehl, Jerusalem wieder zu bauen, im Jahr 455*v.*u.*Z. (Nehemia 2:1-8). Der Messias sollte also 483 (69 mal*7) Jahre nach 455*v.*u.*Z. erscheinen. Das bringt uns in das Jahr 29*u.*Z., das Jahr, in dem Jesus von Jehova mit heiligem Geist gesalbt wurde. Jesus wurde dadurch der „Christus“ (was Gesalbter bedeutet) oder Messias (Lukas 3:15, 16, 21, 22)

    Was heißt das ??? die bibel ergibt im ganzen einen Pefekten Sinn
     

Diese Seite empfehlen