1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Projekt Aurora

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von Chriss29, 5. November 2007.

  1. Chriss29

    Chriss29 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    29
    Werbung:
    hallo leute,

    ich lese hier schon einige zeit eure beiträge und muss sagen einiges klingt sehr plausibel und einiges weit an den haaren herbeigezogen. ich bin ansich der festen überzeugung dass wir im universum bei weitem nicht alleine sind und denke auch dass wir gar nicht auf der erde entstanden sein können.

    aber...zu was ganz anderem. ist es euch auch schonmal aufgefallen dass sämtliche heute technologisch herrausragenden erfindungen "nach" dem angeblichen ufo absturz in roswell getätigt wurden? mikowelle, laser, glasphaser, hologramme, etc. da kommt einem schon das grübeln oder?
    und angeblich haben die amis ein projekt aurora laufen welches eine kombination aus ufo technologie und menschlicher flugzeugentwicklung darstellt. soll irgendwie dreieckig aussehen das teil und sehr lautlos und verdammt schnell fliegen. hat da jemand detailierte infos darüber?
     
  2. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.954
    Ort:
    Köln
    Hallo

    Na ja, wenn sie viel älter wären, könnte man sie nicht mehr als "heutige" Erfindungen bezeichnen, aber das nur am Rande. Wichtiger ist, dass die Beispiele schlecht gewählt sind.

    Die Mikrowelle wurde ein Jahr vor Rosswell patentiert und geht auf die Entwicklung des Radars während des 2. Weltkrieges zurück. Der Laser ist die technische Umsetzung der Theorien, die von Planck und Einstein schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts erdacht worden waren. Ein technisches Verfahren zur industriellen Herstellung von Glasfasern wurde in den 1930er Jahren patentiert (man denke nur an diese häßlichen Lampen mit einem Büschel aus Glasfasern). Und erste Experimente zur Holografie gab es ebenfalls bereits in den 1920er Jahren. Da bleibt nicht viel zum Grübeln. Man kann in der gesamten technologischen Entwicklung genau verfolgen, wie eins aufs andere aufbaut. Ich konnte selbst noch nichts Geheimnisvolles entdecken, obwohl ich mich sehr für dieses Thema interessiere. So lässt sich z.B. der Weg von Galvanis zuckenden Froschschenkeln über die Erfindung des Transistors bis hin zu Mikrochip und Computer Schritt für Schritt zurückverfolgen, ohne dabei auf Alientechnologie zurückgreifen zu müssen.

    Ich sehe zwar einen Zusammenhang, zwischen Roswell und diesen Erfindungen, aber bei mir sieht der etwas anders aus. Nach dem gewonnenen 2. Weltkrieg konnte die auf Hochtouren laufende US-Wirtschaft zur Steigerung des Lebenstandards genutzt werden. Viele Erfindungen aus dem Krieg und der Zeit davor konnten jetzt industriell im großen Stil umgesetzt werden, weil es nun genug gutverdienende Konsumenten gab. Während man in Europa damit beschäftigt war, den Kontinent wieder aufzubauen, begann sich in den USA nach 1945 die moderne Spaßgesellschaft zu entwickeln. Dicke Autos, Rock'n'Roll, Fernsehen. 1951 gab es z.B. schon 10 Mio. TV-Geräte in US-Amerkianischen Haushalten. Also neue Massenmedien gepaart mit mehr Freizeit. Für mich ist es kein Wunder, dass sich unter solchen Umständen Dinge wie der Mythos von angeblichen außerirdischen UFOs entwickeln. Nicht umsonst fällt z.B. auch die Gründung von Scientology oder McDonald's in diese Zeit. Oder wurde in dem abgestürzten Raumschiff ein völlig neuer Burgergrill entdeckt, der den Aufstieg des Fast-Food-Imperiums erst möglich machte?

    Ganz einfach ausgedrückt - wenn der Durschnittsamerikaner sich seine Fertigmahlzeit in der Mikrowelle aufwärmt, hat er dadurch mehr Zeit, sich mit wirren UFO-Geschichten zu befassen. Wenn schon, dann ist für mich also die Erfindung der Mikrowelle für den Roswell-Vorfall verantwortlich und nicht umgekehrt. ;)

    Gruß
    McCoy
     
  3. Warlock

    Warlock Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Hannover
    Mal ganz ehrlich: das ist doch reine Panikmacherei und reine paranoia.
    So etwas wie dieses angebliche Preojekt "Auroja" gibt es nicht.Ich weiß ihr werdet mit widersprechen,weil ihr fest dran glaubt,aber seid versichert,es existiert nicht.Man hat es sogar nachgewiesen.
     
  4. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Wer hat das nachgewiesen, Warlock? Das US-Militär? Die US-Regierung? Beiden solltest du nicht trauen, denn sie erzählen nur LÜGEN! Die können praktisch alles nachweisen, weil sie uneingeschränkte Geldmittel zur Verfügung haben...:weihna1
     
  5. ualter

    ualter Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Austria west
    Haha...der ist sehr gut.
    Ein schönes Beispiel wie ein und der selbe Vorfall durch verschiedene Wahrnehmungen gehen kann. Darüber lohnt es sich nachzudenken.
    LG
     
  6. Angel of heaven

    Angel of heaven Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    76
    Ort:
    wien
    Werbung:
    Der US-Regierung würde ich auch nicht trauen.
    Die vertuschen was sie vertuschen können.
    Zumindest was UFO-Vorfälle angeht.

    Die haben ja auch abgestritten das beim Roswellabsturtz Aliens geborgen wurden.

    Angeblich soll da ja ein Wetterbalon abgestürtzt sein. :mad:
     
  7. Chriss29

    Chriss29 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    29
    Es mag ja sein dass diese Erfindungen möglicherweise "vor" Roswell passiert sind. Dennoch ist es doch eigenartig dass sich die Menschheit im letzten Jahrhundert wesentlich schneller weiterentwickelt hat als die Jahrhunderte davor oder?

    Mal zu was ganz anderem. Hab mir wiedermal ein paar Erich von Däniken Episoden reingezogen und dabei was relativ simples festgestellt. Er behauptet da es gäbe in der gesamten Menschheit Hinweise auf Ausserirdische. Ok, zugegeben die Beispiele geben einem zu denken auf. Auch Bildnisse gäbe es in den verschiedensten Kulturen. Nun ist mir aufgefallen, dass es ja in der katholischen Kirche auch genug Bildnisse gibt von Engeln, sogenannten Himmelskreaturen. Diese werden meist mit Flügeln dargestellt und einem Heiligenschein. Die Flügel lassen sich ja noch erklären wenn man annimmt, dass sie vom Himmel herabgestiegen sind zu uns Menschen. Das können sie ja nach dem Glauben der damaligen Menschen nur mit Flügeln. Aber dieser Heiligenschein der auf so gut wie jedem katholischen Bild dargestellt wird, sieht für mich verdammt nach einem Helm wie bei den amerikanischen Astronauten aus. Würde man sich vorstellen der Heiligenschein wäre nichts anderes wie ein Glashelm dann würde das doch sehr logisch klingen.

    Lohnt sich doch mal drüber nachzudenken. Weiters steht ja sogar in der Bibel dass Gott sprach: Mach Dir kein Bildnis von mir. Wozu? Also wenn jemand als Gott verehrt wird, dann wäre es doch logisch sich preisen zu lassen oder? Und die einzige Erklärung warum sich die Menschen kein Bildnis in Form von exakten Zeichnungen machen sollten wäre doch dass man nicht wollte dass die Menschen Kenntnis davon hatten. Würden wir heute zb ein Bild ausgraben aus der Zeit Christi und darauf wäre ein kleiner Grauer zu sehen den die Menschen anbeten würden sie ja nicht mehr geheim operieren können.

    Oder seh ich das falsch?
    Freu mich auf Eure Antworten!
     
  8. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Das mit dem Heiligenschein kann man sich auch mit einer Aura erklären.

    Und wenn ich Gott wäre, ehrlich, ich hätte besseres zu tun, als das die Menschen mich preisen und ehren und sich Bilder von mir machen.

    Kaji
     
  9. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Eine Aura sieht aber nicht aus wie der Heiligenschein...Ich kann Auren sehen und sie sehen ganz anders aus. Engel gibt es, aber sie sind keine Ausserirdischen. Dämonen gibt es auch und diese sind ebenfalls keine Aliens, die mit Raumschiffen rumfliegen.
     
  10. ~Kaji~

    ~Kaji~ Guest

    Werbung:
    Ach komm - wie ein Helm sehen die Zeichnungen aber auch nicht aus. Denn wenn sie schon alles so Detailgetreu gemalt haben, dann hätten sie auch einen richtigen Helm gemalt, und keinen goldenen Kreis hinter dem Kopf.

    - Was die Auren betrifft - irgendwo hier im Forum gab es mal eine Diskusion, wo es um die Heiligenscheine ging. (und das Personen es auf diese Weise wahrgenommen haben)

    Kaji
     

Diese Seite empfehlen