1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Probleme NACH der Aufstellune?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von ZAUBERHEXERL, 12. Dezember 2007.

  1. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    ich kenn mich bei der familienaufstellung nicht aus und mir wurde heute erzählt, dass es manchen leuten nach der aufstellung emotional schlecht geht? wer hat da erfahrung damit? muss man diese aufstellung nur einmal machen oder gibt es auch menschen die das öfter machen( über die gleiche person)bis das problem aufgehoben ist? danke jetzt schon für eure infos.
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi zauberhaftes Hexerl,

    also normalerweise muss man eine Aufstellung zu einem bestimmten Thema nur einmal machen - und dann abwarten, wie sie wirkt - bevor man sich dem nächsten Thema zuwendet - meine persönliche Erfahrung - eigene und mit unterschiedlichen Aufstellungsleitern.
     
  3. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    danke liebe chris tina, ich habe sowas noch nicht gemacht, nur wurde mir von einer bekannten erzählt ,dass es irgendwen nachher so schlecht ging und dieser mensch immer wieder zu einer aufstellung geht. hm,das wollte ich eben mal wissen ,danke dir und liebe grüsse .
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Re-Hi,

    naja, Aufstellung ist nicht gleich Aufstellung - schau mal in diesem Bereich ganz oben ist ein Thread gepinnt, der einige der Arten beschreibt - kommt auch drauf an, bei wem die betroffene Person war.
     
  5. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    aha danke dir werd mal schauen lg helga
     
  6. zola

    zola Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Ich habe einmal an einer Gruppen-Aufstellung teilgenommen und war richtiggehend schockiert, wie da die Menschen gegenseitig aufeinander losprojizieren.

    Und einige haben dann alles für bare Münze genommen, kein wunder geht es also manchen nachher schlecht. Der Grund, dass es einem danach schlecht geht, liegt m.e. eher darin, als in der Bearbeitung seines persönlichen Themas. Da läuft energiemässig extrem viel ab. Ausserdem sind betreffend FA schon sehr merkwürdige Theorien im Umlauf, finde ich (so von Wegen Schuld und so). Letztlich sollte man, wenn man an einer FA teilnimmt, vorher ganz 'in sich hineinschlüpfen', sich gut erden und nur das annehmen, was für einen stimmt. Wenn man mit dieser Einstellung teilnimmt, kann nicht viel schiefgehen.
    ich persönlich werde es aber nicht mehr machen.
     
  7. zola

    zola Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Schweiz
    ich wollte noch anmerken, dass es wohl eine grosse spannweite von sehr guten bis sehr schlechten (oder einfach persönlich nicht passenden) Aufstellugnen bzw. Aufstellern gibt.

    Viele bieten die möglichkeit, dass man nachher noch jederzeit anrufen kann, wenn was ist.

    Grunsätzlich ist es ja auch eine riesen chance, gewisse zusammenhänge zu erkennen. Wenn jemand immer wieder gehen 'muss', ist es vielleicht auch einfach eine gewisse persönliche abhängigkeit.
     
  8. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    hallo zola, danke dir für deine antwort.
     
  9. Caressa

    Caressa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    439
    Ort:
    ·٠•♥·٠•♥·&#
    Hallo zauberhexerl!!!

    Ich war einmal bei einer Aufstellung. Selbst wurde ich einmal aufgestellt. Also als eine Person ausgesucht. Ich selbst habe mich jetzt nicht aufstellen lassen!!

    Meine Arbeitskollegin war bereits zweimal und meine Mutter einmal.

    Meiner Meinung ist es so:
    Wenn Menschen sehr labil sind, kann es sein, dass sie gewisse Dinge die sie bei der Aufstellung gesehen haben nicht verkraften. Es ist nun mal so, dass bei einer Familienaufstellung alles zum Vorschein kommt.
    Du siehst zuerst zu, was sich abspielt, meist wird man erst zum Schluss dann selbst mitintegriert in die Aufstellung.

    Es kann sich viel auflösen wenn man es zulässt. Durch die Aufstellung kann man viel klären und dadurch freier werden. Aber nicht jeder!! Manche Menschen kommen damit nicht klar! Das ist auch der Grund warum ich mich selbst noch nicht aufstellen lassen hab, obwohl ich es gerne machen würde!!

    Alles Liebe
    Caressa
     
  10. zola

    zola Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    @caressa: du kannst auch eine einzel-aufstellung machen, wo du nur mit dem therapeuten zusammen arbeitest. Das ist auch sehr effektiv und ich habe mich da immer sehr sicher gefühlt. du kannst alles sofort ansprechen,etc. wenn du gerne eine aufstellung machen würdest, wäre das eine empfehlenswerte alternative
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen