1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Probleme mit dem Hund

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von DarkVisions, 10. Februar 2008.

  1. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich hoffe es gibt hier vielleicht Leute, die mir ein wenig weiterhelfen können.

    Ich habe ziemliche Probleme mit einem meiner Hunde und werde immer ratloser - keine Ahnung was ich noch tun kann, damit sich ein bisschen Normalität einbringt.

    Ich habe eine 1 1/2-jährige Hündin. Der Hund macht eigentlich von Anfang an nur Probleme. Ich habe den Hund geholt, weil ich meiner älteren Hündin Gesellschaft bieten wollte, denn ich wollte irgendwann wieder extern arbeiten und dachte, wenn ich tagsüber nicht da bin, dann ist meine ältere Hündin nicht alleine, sondern hat Zuspruch und Gesellschaft durch einen Artgenossen.

    Soweit sogut, ich habe also den zweiten Hund angeschafft und seitdem komme ich kaum noch zur Ruhe. Der Hund wurde nicht stubenrein, auch heute noch kommt es vor, dass, sofern sie irgendwie muss, dann einfach sich hinsetzt und pieselt oder auch kackt - wohlgemerkt, dass sich sich vorher nicht meldet, um mir die Gelegenheit zu geben mit ihr rauszugehen.

    Außerdem ist es unmöglich den Hund, sofern ich weggehe, in der Wohnung frei laufen zu lassen, denn sie nimmt die ganze Wohnung auseinander, sucht nach fressbarem, nimmt den Mülleimer auseinander und verteilt ihn in der Wohnung, räumt Regale aus etc.pp. Sie muss in der Zeit dann z.B. in den Flur gesperrt oder auf Anraten einer Tierpsychologin angeleint werden.

    Der Hund ist extrem futtergierig, frisst ihren Napf innerhalb von Sekunden leer, aus Angst es könnte ihr jemand das Futter streitig machen, wobei meine Große keinerlei Grund dafür gibt. Des weiteren ist sie für das, was sie an Futter zu sich nimmt, viel zu dünn - eigentlich ein Gerippe mit Fell, obwohl sie mehr Futter bekommt als die Große, die bei weniger Futter mehr als wohlgenährt aussieht.

    Der Hund ist hyperaktiv, extrem unruhig, bellt viel, sehr anhänglich.

    Zu dem ist sie körperlich, wie auch geistig zurückgeblieben. Sie ist wie gesagt viel zu dünn, war bisher noch kein einziges Mal läufig gewesen.

    Ich habe jetzt alles ausprobiert; sie ist vom Tierarzt bis zum letztem durchgecheckt, aber sie ist gesund. Eine Tierheilpraktikerin hat gesagt, dass sie zurückgeblieben ist, aber auch da hat sich nichts geändert.

    Eine Tierpsychologin hatte ich auch schon zu Hause, aber eine Verbesserung hat sich nicht eingestellt.

    Ich hatte schon überlegt den Hund wieder abzugeben, aber zum einen lieben sich meine zwei Hunde abgöttisch und zum anderen wer will einen Hund mit dieser Problematik.

    Vielleicht gibt es hier jemanden, der ein wenig Ahnung hat oder mir Tipps geben kann, Bachblüten, etc.pp.

    Vielen Dank
    Zauberlehrling
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ich weiß nicht ob du meine Hilfe möchtest, wenn nicht ist das auch gut!

    Ich könnte deine Hündin heute abend wenn ich Ruhe habe behandeln, mal sehen was sie sagt!

    lg Pia
     
  3. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Hallo Pia,

    was machst du dann? Ich bin für jede Hilfe dankbar... Hast du das schon öfters gemacht und was kam dann raus; hat das dann geholfen?

    LG
    Zauberlehrling

     
  4. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ja ich habe das schon öffters gemacht! In meinem Gästebuch auf meiner HP schreibt Inge was, und in einem anderen Forum für Tierfreunde kam ganz viel raus. Was deine Hündin hat, weiß ich noch nicht! Aber es hat auch etwas mit dir zutun! Das spüre ich! Wenn du meine Hilfe möchtest, sag mir den Namen der Hündin, aber auch den Namen der anderen Hündin, und deinen per PN. Du hörst dann von mir, sobald die Gäste heute weg sind und ich sie behandelt habe.

    lg Pia
     
  5. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Hallo Pia,

    du hast Post!

    Danke
    Zauberlehrling
     
  6. Malak

    Malak Guest

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Saldenburg /Bayern
    Werbung:
    Hallo Zauberlehrling!
    Wenn zadorra geschaut, eine Lösung für euch gefunden und das Hundchen wieder in die Waage gebracht hat, und du auch weiter mit ihm arbeiten und trainieren möchtes kann ich dir nur wärmstens die Übungen von Jan Nijboer empfehlen. Ein wirklich toller Hundtrainer!
    Bei Interesse hier seine Seite inkl. Forum: http://www.natural-dogmanship.de/index.php
     
  7. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Hallo Malak,

    danke für den Link. Ich werde mal abwarten was Pia heute abend sagt und dann ggf. das Buch von Nijboer besorgen. Eins ist klar, dass irgendetwas mit dem Hund passieren muss, denn wenn ich in Kürze dann tatsächlich wieder extern arbeiten gehe, dann möchte ich das Problem eigentlich zum Wohle des Hundes beseitigt wissen.

    Danke
    Zauberlehrling
     
  8. Malak

    Malak Guest

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Saldenburg /Bayern
    Bitte gerne, Zauberlehrling!
    Ich habe lange Zeit solche Hunde, die von ihrem Herrchen aufgegeben wurden, aufgenommen, und wieder in die Waage gebracht. Wenn du also noch Fragen hast, ich dir irgendwie helfen kann, schreieb mich gerne per PN oder Email an!

    Ich wünsche dir für heute Abend viel rfolg und alles Gute!!

    Knuddel das Hundchen von mir!!
     
  9. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Danke für dein Angebot - ich denke ich werde bestimmt darauf zurückkommen. Bist du Hundetrainerin?
     
  10. Malak

    Malak Guest

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Saldenburg /Bayern
    Werbung:
    Ich bin keine geprüfte Hundetrainerin.
    Ich arbeite mit den Tieren nicht auf der Drillbasis, sondern vermittel ihnen erst einmal wieder das sie Hund sind und dem Herrchen zeige ich das Hundeverhalten.
    Nur so können beide Seiten sich verstehen. Es sei denn man versteht sich in Tierkommunikation, das ist mir so aber leider nicht gegeben.
    Viele Hunde sind sehr vermenschlicht, was zu Schwierigkeiten zwischen Mensch und Tier führen kann.


    Ich freue mich, wenn ich euch helfen kann! Vll. wohnst du ja auch in der Nähe?

    Knuddel euch beide!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen