1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

problematische Begegnung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von AlinaS, 24. November 2008.

  1. AlinaS

    AlinaS Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe eigentlich nur eine Frage:
    ich habe mich vor kurzem getrennt und nun begegnet mir ein anderer Mann den ich sehr interessant finde.
    Plötzlich kann ich nicht mehr so um meinen ex trauern wobei die trennung erst 4 wochen her ist!! ist es möglich dass man sich nach so kurzer zeit einem anderen menschen zuwenden kann?
    wir haben ein recht kompliziertes komposit und ich möchte mich momentan gefühlsmäßig nicht wirklich drauf einlassen, weil ich denke dass schon eine nächste beziehung nach so kurzer zeit nicht funktionieren würde.
    vorallem finde ich die verbindung pluto/mars im 1 haus für sehr problematisch.

    wie ich sehe kann die Grafik schlecht gelesen werden.
    die Daten sind:er 03.05.69 in Mainz um 12.00h
    ich, 05.02.78, 22:45h in Katowiz
     

    Anhänge:

  2. paula marx

    paula marx Guest

    Hallo, Witam Alina,

    ist er wirklich um Punkt High Noon geboren?
     
  3. Meike

    Meike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hessen, Raum Frankfurt
    Hallo AlinaS,
    warum sollte es nicht funktionieren?
    Vielleicht hattest du dich mit deinem Ex ja ganz einfach auseinandergelebt.
    Ich wünsche dir Mut und alles Gute,
    Meike
     
  4. AlinaS

    AlinaS Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo paula marx, witam zurück,

    ich checke das nochmal mit der uhrzeit, aber so wie ich das sehe wäre es höhstens fünf min. nach 12h alledings mittags.

    lg
     
  5. AlinaS

    AlinaS Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Meike,

    ja es könnte nachtürlich funktionieren, allerdings stelle ich mir die frage ob ich mir genug zeit gegeben habe mit der letzten beziehung abzuschließen.

    ich danke dir für deine wünsche !
    lg
    alina
     
  6. °²²°

    °²²° Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    366
    Ort:
    im Auto
    Werbung:
    hi
    wieviel Zeit brauchst du denn? ist die Gegenfrage.
    wer sagt denn dass es ein einheitliches Maß dafür gibt. manche haben eben nicht so viel Zeit, die müssen eben die Verarbeitungs-Geschwindigkeit hochdrehen. ;)
    ausserdem haben die, die sich trennen ohnehin fast immer meist den gesamten Ablauf der Trennungs-Arbeit schon innerhalb der Beziehungszeit geleistet, die trennen sich genau in dem Moment, in dem sie eigentlich damit fertig sind.

    grüsse
     
  7. AlinaS

    AlinaS Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Werbung:
    hallo °22°,

    ja, da gebe ich dir recht, es gibt keine "vorschrift" wie lange oder wie stark man trauern sollte und derjenige der schluß macht ist mit sicherheit etwas im vorteil.
    bei mir ist es jedoch etwas anders.. ER hat sich von mir getrennt in einer heftigen streit-situation. und ich war damit einverstanden weil mir ebenfalls die "hutschnur" geplatzt ist. tage danach als ich mich wieder beruhigt hatte wollte ich mit ihm reden aber er wollte nicht mehr, für ihn war die entscheidung gefallen. so nach dem motto: 1 mal schluß, für immer schluß, keine chance..
    ich mußte das wohl oder übel akzeptieren, danach kam er doch, wollte aber "freundschaft", das habe ich abgelehnt weil ich ihn noch liebte, und aus liebe kann ich so schnell keine "platonische freundschaft" machen.
    also ist der kontakt ganz abgebrochen.

    und nun ein paar wochen später treffe ich diesen anderen mann, und seine gegenwart tut mir gut, möchte mich aber gefühlsmäßig nicht so schnell wieder in etwas neues stürzen.. also ein konflikt zwischen mann der gut tut und "selbstschutz", ja nicht wieder verletzt werden..

    grüße
    alina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen