1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Problem Studium

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von merina, 6. Mai 2008.

  1. merina

    merina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallo!
    Vielleicht kann mir jemand ein wenig weiterhelfen
    ich bin am (2.7.1987, 10:03Uhr) geboren
    Mein Problem ist folgendes:

    Also ich habe vor 2 Jahren meine Matura gemacht, ein halbes Jahr Architektur studiert und mich voriges Jahr bei einer Fachhochschule für Informationsdesign beworben, leider bin ich abgelehnt worden.
    Als Übergangslösung studiere ich derzeit Pädagogik! Jetzt im Juni, Juli ist erneut die Bewerbungsphase und ich möchte es auf jeden Fall probieren, hab aber doch etwas Sorge das es dieses mal klappt, denn das ist, was ich wirklich studieren möchte...
    Leider hab ich in meiner Beziehung auch so Probleme, mal auf mal ab, das fördert den Rückhalt und die Unterstützung auch nicht so recht....
    Mein Freund ist am 11.12.1981, 5:30 Uhr geboren

    Ich würde einfach gerne, wissen ob sich das mit meiner Bewerbung positiv ausgehen wird, denn ich möchte einfach endlich voran kommen in meinem Leben!
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,


    um das horoskop zu erstellen braucht man immer noch auch geburtsort....



    shimon1938
     
  3. merina

    merina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    22
    ach ja natürlich!
    hab ich vergessen, also ist bei beiden in feldbach
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    sahalom merina,

    diene frage ist eindeutig mit der klassiche frageastrologie einfacher, konkrtere und besser zu beantworten, als mit der deutung deines radikshoroskops. dieklasssiche frageastrolgie geht immer aus der frage aus und ist meiens erachtens ein wunderbarer werkzeug um kokrte fargen zu benatworten. sie hat klare regeln, die aber nicht ganz einfach funktinier, aber dei funktionieren. in der frageastrologie ist das wesentliche ist die frage, zu fmulieren und das wird dem astrologen vorgelegt. der asstrologe list die frage und notiert die zeit, als er die frage zuz gesicht bekommen hat. ort der frage ist sein wohnort. das so berechnete horoskop, ist das fragehoroskop und das wird gedeute.

    ich allein kann noch nicht fragehoroskope deuten, bin aber dabei es zu lernenes wäre eine gute übung die frage zu formulieren und es hier gemeinsam zu deuten, wir müssen uns aber auf eine zeit und ein ort einigen.


    shimon1938
     
  5. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi merina,

    Meinst du Informationsdesign, was du wirklich studieren willst, oder haben die Bewerbungen mit Pädagogik zu tun? Ich denke Informationsdesign, oder (klingt eher danach)?

    Der Asteroid Apollo am Aszendenten zeigt zumindest künstlerisches Interesse und Fähigkeiten an, bzw. Interesse am Design. Neptun in 5 und Mond in 1 ist in der Regel auch immer ein kreativer Faktor. Hast du mal an Musik gedacht? Aber Design passt auch gut, wegen der 11. Haus Betonung, da passt es, "den Fluß der Informationen zu gestalten". Dabei hilft auch Venus in Zwillinge, die in Konjunktion mir Chiron steht.
    Mit Pluto in 3 kannst du büffeln, und Prüfungen positiv angehen.

    Transite habe ich mir jetzt nicht angeguckt.Denn wenn du das willst, dann musst du da durch. Kleiner Tipp wegen Mars Transit in 12 in Löwe: versuche genau zu schauen, wie du die Bewerbung gestaltest. Ich nehme an, es geht um Designproben (Mappe)? Es könnte sein, dass das EIGENE (zB Originalität) hier nicht so gefragt ist, versuche das Niveau dessen zu erreichen, was die sehen wollen. DIe Erwartung erfüllen. Ist ja ein Standardspruch, ich weiss, aber gerade mit diesem Transit kommt das EIGENE nicht so richtig an. Der Transit ist gerade Juni, Juli. Ich drück dir die Daumen, es sieht doch nicht soooo übel aus.

    LG
    Stefan
     
  6. merina

    merina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    danke für die hilfe! die mappe haben sie voriges jahr, als ich abgelehnt wurde, gut gefunden, nur der test und das gespräch haben sie wohl nicht überzeugt :-(
    aber ich denke informationsdesign ist das was ich machen will!
     
  7. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Merina

    Wenn du den Test und das Gespräch hinter dich kriegst, dann stehen viele Zeichen für einen guten Neuanfang und Start (ins Studium zB) - so auch der transitierende Saturn in 1. Ein perfekter Beginn wäre das für dich.
    Mars in 12 , der ist in den ersten paar Tagen des Juli bereits vorbei. Mit Mars in 12 kommt man nicht so gut aus sich heraus, wird zB missverstanden. Wenn das Gespräch im Juni ist, sollte man daher ein wenig aufpassen (sich zB nicht zuuu weit aus dem Fenster lehnen mit seinen Aussagen, gleichwohl ist es nicht verkehrt eine eigene Meinung zu haben, - ich kann mir denken, dass es da auch um eine gewisse Balance geht, hast du schon mal mit solchen gesprochen, die bereits im Studium sind,? Vielleicht können die dir verraten, was sie für einen Eindruck haben, worauf die beim Gespräch viel wert legen?).
    Aber wie gesagt, im Juli (exakt 10. Juli) ist das vorbei und Mars in 1 steht für (geistige) Beweglichkeit und Frische.

    Lieben Gruß
    Stefan
     
  8. merina

    merina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    22
    danke für deine antwort!
    der test wird voraussichtlich am 2.juli und das gespräch wird genau um den zeitraum 3.-10. Juli sein! dann sollte ich natürlich beim gespräch etwas aufpassen...
     
  9. Chimba

    Chimba Guest

    Hallo merina :)

    gänzlich unastrologischer Tip: sei beim Gespräch einfach Du selbst. :)
    All meine "Gespräche" sind immer dann am günstigsten gelaufen, wenn ich einfach ich war.

    Mit dem Fragehoroskop gebe ich Shimon recht. Als Fragezeitpunkt würde ich einfach den Zeitpunkt nehmen, zu dem die Frage ins Forum gestellt wurde.
    Allerdings mit dem Ort ist das so ´ne Sache. Vielleicht als Ort der Ort, von dem aus die Frage gestellt wurde?

    Die Problematik dahinter: wenn die Frage im Fragehoroskop negativ beantwortet wird, was machst Du dann? Dann bist Du unter Umständen negativ beeinflusst oder mutlos...
    Ich finde das immer ein bisschen heikel, weil der Wunsch nach Prognose gleichzeitig die Unvoreingenommenheit nimmt. Und die kann auch ganz schön viel wert sein.

    Liebe Grüße,
    Chimba
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hi chimba

    gleichwohl denke ich, dass man auch wirklich gut dran ist, um gewisse Wirkungen zu wissen, damit man sich drauf einstellen kann. Das ist für mich ein wichtiger Grund, warum ich zur Astrologie kam: Mein Verhalten an dem anzupassen, was die Zeitqualität verlangt. Die Gefahr ist, dass man sich besonders beweisen will, weil man das vielleicht für ein "so bin ich " hält. Und gerade die Zugabe des "Protzens" kommt vielleicht nicht so gut an bei einem solchen Transit.
    Aber sicher sollte man nicht mit Angst an eine solche Prüfung gehen. Locker, befreit, ungezwungen, ernsthaft, aber eben auch nicht "zu weit aus dem Fenster lehnen", man kommt einfach besser an, wenn man versucht normal authentisch zu sein, und nicht besonders authentisch, indem man sich oder anderen etwas beweisen will.

    Ich nehme mal an, deine (@Chimba) Antwort bezog sich direkt auf die mögliche "Fixierung" einer gewissen (evtl. zwanghaften) Haltung in Bezug zu ihrem noch kommenden Test-Gespräch, was sich durch meine Aussage ergeben könnte . Du siehst das heikel, aber nur wenn es eine negative Aussage geben würde. In der Astrologie gibt es Astro-Antworten, und Astro-Hilfestellungen, selbst bei schwierigsten Tendenzen, kann man vielleicht versuchen eine Richtung zu beschreiben, wie man in bester Weise daran geht an das Projekt und Unternehmen.
    Eine Stundenfrage kommt daher für mich nicht in Frage, aus genau den Gründen, die du beschrieben hast. Was wäre wenn es da steht, dass es ein "Nein" als Anwort gibt? Ausserdem halte ich Stundenfragen für schwieriger, als wie diesen normalen Transit zu beschreiben, der offensichtlich genug ist.
    Ich sehe bei merina keine grossen Schwierigkeiten, aber es gibt bei einem Mars in 12 natürlich die latente Gefahr, falsch an das Gespräch heranzugehen, im Sinne von zB "mit zu viel Überschwang".

    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen