1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Pro Köln" vs. autonome gewaltbereite Linke

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Thundercat, 20. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thundercat

    Thundercat Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    507
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hier in Köln ist heute der absolute Ausnahmezustand ausgebrochen!

    Pro Köln hatte zu einer Kundgebung am Heumarkt (sozus. mitten in der Stadt/City) aufgerufen!
    Etwa an die 1500 sollten es werden.................bis dorthin geschafft haben es gerademal 30! :banane:

    Soweit so gut!

    Die Gegenbewegung (es geht um den Bau einer riesigen Moschee hier in Köln) hatte zu einer Gegendemo aufgerufen!
    Und mal wieder (wie schon vor einigen jahren hier im Stadtteil......als die Braunen und die Antifa hier auflief und der Ausnahmezustand verhängt wurde) fühlten sich autonome Linke......Steinewerfer und Randalierer berufen aus allen teilen D - und nicht nur aus D - hier aufzulaufen.

    Polizisten wurden mit Steinen beworfen.......ebenso unbeteiligte Passanten.......Container in Brand gesetzt.......randaliert.

    Die Kölner City war zeitweise fast komplett gesperrt!

    Hubschrauber kreisen noch bis jetzt über dem Stadtgebiet!

    Sogar der Flughafen wurde belagert.........damit Pro Köln Anhänger nicht "hier rein kamen"!

    Der Erfolg, die Kundgebung wurde gegen Mittag von der Polizei abgebrochen..........nichts ging mehr........die Ausschreitungen waren heftig.......die Gefahr den Verantwortlichen der Stadt/Polizei zu groß das noch weitere Unbeteiligte mit in Mitleidenschaft gezogen werden könnten!

    Beinahe hätte die Schwester meines (fast) Schwiegersohns ihre Hochzeit absagen müssen........nur unter Geleitschutz der Polizei gelangten sie ins Rathaus in Köln.
    Bis hierher waren Strassen gesperrt.........Strassenbahnen fuhren garnicht mehr nach Köln.......mein Schwiegersohn konnte nicht an der Hochzeit seiner Schwester teilnehmen.
    Gott sei Dank wird ausserhalb von Köln gefeiert........so machte sich mein Schwiegersohn mit meiner Tochter und meinem Enkel auf den Weg dorthin!
    (wenigstens etwas)

    Schon der Hammer........eine ganze Stadt wird lahmgelegt........von provokativen "Pro-Kölnern" und gewaltbereiten Linken..........der eine nicht besser als der andere!

    Und unsere Polizei..........nichts hat sie gelernt.......aus der randale vor einigen Jahren hier zw. Antifa und Pro Köln (Braunen).
    Erst gestern am späten Abend entschloss man sich teilweise Brücken zu sperren um den randalierenden Linken den Zugang zu erschweren.
    Erst gestern am späten abend rafften die Verantwortlichen (aber nur schleppend) das hier was im Busch ist und die ganze Sache doch ausser Kontrolle geraten könnte!

    Eine Stadt wird lahmgelegt.........regelrecht in einen Ausnahmezustand versetzt.........und das weil die Polizei scheinbar nicht lernfähig ist (aus vorangegangenen Aktionen der betr. Gruppierungen u. auch durch Beispiele wie Berliner Maikundgebungen usw.).

    Na klasse und meine jüngste Tochter (19) arbeitet mittendrin........musste um 12 zum Dienst erscheinen und schaffte es nur mit Mühe (und Überredungskunst.........das die Polizei sie über die Brücke lässt).........und muss heut abend (hat um 20:30 Feierabend) zusehn das sie heil da raus kommt.

    Das musste ich mir grad mal so von der Seele schreiben!:wut1:
    Thanks fürs zulesen!
     
  2. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Ich will ja nicht sagen das ich mit der Pro-Köln Bewegung symatisiere - aber alle bisherigen Berichte besagen das die es nicht waren die randalierten , Steine warfen oder Farbbeutel schmissen :tomate: .

    Andererseits : Stell mal in Istanbul einen Bauantrag für eine Kirche einen Hindutempel oder sonstwas " nicht islamisches " und lass dich überraschen wie die Diskussionsbeiträge der mehrheitlich fundamentalistischen Bevölkerung aussehen. Das Beste was dir passieren kann, ist das sie dir nur die Kehle aufschneiden bevor sie dich im Bosporus versenken :D
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    und weil die Türkei angeblich so sehr fundamentalistisch ist, ist es natürlich das beste für die ach so liberale, freiheitliche Bundesrepublik ebenfalls Fundamentalistisch zu sein, immer schön im Sinne von: die anderen sind Arschlöcher, also müssen wir genauso Arschlöcher sein.

    lG

    FIST
     
  4. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    es is ja sowieso völlig wurscht wer da jetzt im recht is (oder meint zu sein)
    um was es geht sind diese assizialen gewaltbereiten demonstranten.
    undn die sind zum kotzen, wurscht ob links oder rechts... alles schwachmaten
     
  5. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Ist eigentlich immer so. Dafür, daß Hundertschaften der Polizei mobilisiert werden müssen, sorgen nicht demonstrierende Rechte, sondern gewaltbereite Linke, die diesen ihr Demonstrations- und Versammlungsrecht absprechen und verhindern wollen, daß sie ihre Positionen kundtun. Klar, könnte ja sein, daß diese gar nicht so dumm sind und Anklang finden würden, wenn man sie denn friedlich und ohne Störungen ihre Kundgebungen durchführen ließe. Schließlich gibt es nicht nur rechte Dumpfbacken (die disqualifizieren sich durch ihr Auftreten schon von selbst), sondern auch Leute, die wirklich etwas mitzuteilen haben... aber die muß "man" ja mundtot machen.

    Was soll falsch daran sein, unser Land als solches erhalten zu wollen - EUROPA als das Abendland erhalten zu wollen?

    Was haben die Steineschmeißer dem entgegenzusetzen? Im Grunde nichts - die Moslems sind den Linken doch eigentlich sch***egal, und auf eine Großmoschee legt von denen doch auch keiner wirklichen Wert. Es geht nur darum, wieder mal einen Aufhänger "gegen rechts" zu haben.

    Immer nur "dagegen" sein, ohne wirklich etwas dagegen setzen zu können.. Hauptsache, unsere Kultur geht den Bach runter, Hauptsache, die alten Werte werden zerstört. Nur erst mal kaputtmachen - eine Idee, was aus den Trümmern dann Neues entstehen soll, hat so recht keiner. Braucht man ja auch nicht, wenn einem das eigene Volk und Land egal sind. Die Saat der 68er ist aufgegangen...
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Songtext von Mono für alle "Steineschmeisser"

    der Songtext ist unter der CC2.0 Lizenz lizensiert und darf für nichtkommerzielle Zwecke uns bei Autorenangabe (Mono für alle) kopiert, veröffentlicht und weitergegeben werden

    lG

    FIST
     
  7. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Ach was soll ich da sagen ............... ich bin auf meiner Tour nach Indien quer durch die Türkei , da wo kein Urlauber hinkommt. Am Pass Sacre Gedici hab ich in das falsche Ende einer Maschinenpsitole schauen müssen weil ich dreckiger Christ nicht meine T-shirts , die Kamera und drei Stangen Marlboro hergeben wollte ( Das waren reguläre Armeeeinheiten ). Kurz vorher sah ich wie kurdische Gefangene auf einem LKW aus NVA Beständen abgekarrt wurden......... . Zwei Tage später waren wir endlich in Mirjaweh und dann kam der 5 Tägige Alptraum Iran.............. .

    Und wenn ich jetzt noch meinen alten Freund Ali Zitieren dürfte, der sich auf seine alten Tage in sein Heimatdorf in der Türkei zurückziehen wollte um in Ruhe zu Sterben aber nach drei Wochen wieder hier war :

    Eh isch sach dir ... das isse so Scheiße da ..... eh da will isch nisch Begraben sein.:D
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    würdest du eventuell mal die einen oder anderen Seiten von sogenannten Linksetremen lesen, dann würdest du feststellen dass es sehr viele Idden gibt, was aus den Trümmern entstehen soll

    Ausserdem, auch wenn das deinem Schädel nicht gefällt:

    Die Europäische Kultur ist Säkulär und hat als Grundgesetz die Religionsfreiheit, die heisst, dass jeder seine Religion Ausleben, Praktizieren und Kommunizieren darf, als auch der Islam (der auch zur Europäischen und Abendländischen Kultur gehört)....

    Denn, wenn man schon Fundimässig gegen Religiöse Freiheit sein will, dann doch sicher auf der Grundlage des Christentums oder? wie würde dir das als Heidin gefallen, gezwungen zu werden, Christin zu sein und du kein Recht hättest deine Religion auszuleben?

    aber soweit zu denken ist für manche natürlich eine zu grosse Höchstleistung

    lG

    FIST
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988

    also nichts wie los und die Türkei nachamen und jedem der ein Kopftuch, einen Turban oder einen Bart trägt das Sturmgewehr unter die Nase halten und sagen: Christ oder tot - nichtwahr? damit wir beweisen können, wie Vortschrittlich wir gegenüber dem ach so Mittelalterlichen Islam sind nicht?
     
  10. Allegrah

    Allegrah Guest

    Werbung:
    Erst informieren und dann schreiben ;):
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen