1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Privatsphäre, ein wichtiges Gut

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von herzverstand, 6. September 2011.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    http://www.altenpflegeschueler.de/psychologie-soziologie/wieviel-privatsphaere.php

    dieser text ist wirklich interessant. und es ist nicht nur so dass man je nach kultur verschiedene arten und intensitäten von privatsphäre hat. sondern ich weiß dass auch innerhalb von ländern, ja sogar innerhalb von familien verschieden ausgeprägte bedürfnisse nach privatsphäre bestehen. ich hoffe dass dieses problem nicht für immer ursache für konflikte ist denn momentan sehe ich kein licht am ende des tunnels.
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.726
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ...ich weiss nur eins, in unseren kultur wird die sog. "privatsphere" immer weniger respektiert. der staat möchte, immer weniger privatshere uns zugesten und mewint enrecht drauf zu haben, immer weniger privatshäre zuzulassen....


    shimon1938
     
  3. Frenchie82

    Frenchie82 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Europa
    Naja, so lange die Leute auf Facebook und anderen Seiten ihre privaten Daten so mir-nix-dir-nix eingeben und sich danach beschweren, dass man nie seinen Facebook-Account löschen kann, weil die Daten Eigentum von FB dann sind, kann man auch nicht auf den Staat oder sonst wen schimpfen!
    Die Leute sollten dahingehend halt einfach mal wieder mehr ihr Hirn einschalten.
    Würden das mehr machen, hätte FB nie diesen Rummel erfahren und wäre nicht so ein weltweites Megading.

    Oder Leute im Internet und sonst wo an zig Tausend Gewinnspielen teilnehmen und sich danach fragen, warum sie "plötzlich" zugespammt werden, obwohl aus den Medien hinreichend bekannt ist, dass Adressen abgeluchst und verkauft werden.

    Sowas nennt man Eigenverantwortlichkeit.

    Und dass der Staat schon immer an die Informationen kommen konnte, an die er wollte, das ist ja auch nichts Neues - und nicht erst seit neuen Verbraucherschutzgesetzen o.ä. Wäre naiv zu glauben, dass das früher irgendwann mal anders war, im Gegenteil.

    LG
     
  4. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    sorry, dürfte ich einwerfen dass ich eine diskussion nicht der informationsprivatsphäre (auch ein legitimes thema) starten wollte sondern der körperlichen privatsphäre. lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen