1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Privatinsolvenz - übliche Quote

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Xiwang, 12. Februar 2014.

  1. Xiwang

    Xiwang Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo,

    hat wer von euch Erfahrung mit Privatinsolvenz?
    Im Prinzip weiß ich schon alles Wesendliche, aber zur Vorbereitung auf den Tag X interessiert mich, welche Quoten üblich sind. Ich habe bei 3 Banken Schulden - für die nur Portogeld (unter 6.000) und für die Summenmehrheit eher uninteressant. Aber da es eben 3 sind spielen sie bei der Kopfmehrheit eine wesentliche Rolle.
    Um mich vorzubereiten / für beide Seiten tragbare Lösungsvorschläge zu erarbeiten, müsste ich daher wissen, auf welche Quoten die sich üblicherweise einlassen.
    Ein anderer Gläübiger ist das Finanzamt, aber da trau ich mich schon gar nicht zu fragen...

    Wie war das bei euch?

    Xiwang (= Hoffnung)
     
  2. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.878
    Im MagieUnterForum wird ähnliches besprochen^^
     
  3. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.842
    Ort:
    Wien
    Hast Du einen Schuldnerberater? Dir kennen sich da genau aus und das ist sehr wichtig, weil wenn im Antrag ein Fehler ist, dann war es das, das muß alles absolut passen. Der Schuldnerberater kann mit Dir zusammen überlegen, welche Rückzahlungen machbar sind, die musst Du nämlich unbedingt einhalten können, und auf was die Banken sich so im Durchschnitt einlassen, weiß er wahrscheinlich auch.
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Du brauchst dringend einen Schuldnerberater. Der mit dir zusammen den Antrag der Privatinsolvenz macht.

    Dann wird berechnet, wie dein Einkommen liegt. Und wieviel du jeden Monat davon zur Schuldentilgung verwenden kannst. Dieser Betrag geht an den Insolvenzverwalter. Und wird von dem auf die Gläubiger verteilt. So ergibt sich auch die Quote für die Banken und das Finanzamt.

    Also, hol dir sachkundige Hilfe.
     
  5. Xiwang

    Xiwang Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo,

    der offizielle Kram ist schon erledigt. Aber die Schuldnerberatung rückt nur mit den nötigsten Infos raus. Ich glaube, die haben einfach angst, dass ich sie auf die Quote festnagle und mich beschwere wenn eine andere raus kommt.

    Die Quote entscheiden die Gläubiger zusammen mit dem Schuldner, gibt's keine Einigung dann gibt's Abschöpfung und das sind dann 10%. Das weiß ich alles. Ich will einfach wissen, welche Vorstellungen Banken haben. Ich will mich nämlich einigen denn Abschöpfung ist bescheiden...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen