1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pranic Healing Behandlungen und Bezahlungen

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 22. Juni 2005.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté
    Eine Frage interesiert mich sehr, vorallem seit dem ich mehr leuten mit der Prana Heilungsmethode helfen durfte :)
    Wie macht ihr das bei einer Prana Behandlung wie viel nehmt ihr?
     
  2. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Hallo Prana,
    an anderer Stelle hab ich mal den folgenden Kommentar abgegeben :


    Umsonst arbeiten, Hm..........

    Als Energethiker mit Gewerbe sind da noch ein paar Kleinigkeiten zu bezahlen.
    Neben Kammerumlage, Kranken und Unfallversicherung,Miete für die Praxis,Strom, Heizung, Wasser,telefon, Praxisversicherung,laufende Kosten für Verbrauchsmaterialien ( gutes Räucherwerk ist auch nicht umsonst )..................

    Ne so geht das nicht ! .

    Ich halte es nach wie vor so :

    Wer viel hat, zahlt viel
    Wer wenig hat zahlt wenig
    Wer nix hat zahlt nix

    Das heisst die , die Geld haben bezahlen die, die keins haben mit.Das ist die Verwirklichung der Solidargemeinschaft ohne Millionenteure Aufsichtsräte und Vorstände !!!! .

    Dabei kommt im Schnitt ein Facharbeiterlohn heraus. Und das bin ich Wert !

    Und dann gibt es noch die Tage wo mir meine " innere Stimme " sagt, heut ist mal wieder ein Tag für die Welt, und alle Klienten geben mein Honorar an irgendwen der es dringend braucht, egal ob Tsunamiopfer oder die Pensionistin von gegenüber die mit 400 € im Monat auskommen muss......... .

    Die alternative Heilkunde, verfügt mittlerweile über einige sehr effiziente Methoden um Menschen zu helfen, hat aber m.e. als erstes auch die
    " Zweiklassenmedizin " verwirklicht.

    Wenn ich nur umsonst Arbeite bin ich tagsüber in der Arbeit und nachts in der Praxis. Das ist kein guter Energieausgleich und Heiligenscheine sind sehr vergänglich
     
  3. Gisela.Hraby

    Gisela.Hraby Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Danke Lieber Aragon-wie Immer Findest Du Die Richtigen Worte!!!!!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen