1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Praktische Esoterik - Wie erkenne ich das EGO, wie löse ich Es auf.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sentinel1980, 28. April 2005.

  1. Sentinel1980

    Sentinel1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    566
    Ort:
    ..... da wo ich zuhause bin .....
    Werbung:
    Hier wie versprochen ein Text zum Thema. Poste ich hier nocheinmal, da in das Irtümlicherweise in das Astral Forum verschoben wurde und vom Inhalt her dort nicht hingehört.



    Der TOD

    Dieses Kapitel wird esoterisch mit „der Tod“ betitelt, weil derjenige, der seine Fehler aufzulösen beginnt, anfängt aus dem Kreis herauszugehen, in dem die gesamte Menschheit sitzt. Wenn man ihn als dazu auffordert, eine Missetat zu begehen, sagen die anderen:“ Er taugt zu nichts, das ist ein Toter“, weil er nicht dem WEG der restlichen Menschheit folgt.

    Jedes menschliche Wesen trägt in sich einen Göttlichen Funken, welcher Seele, Budhata oder Essenz genannt wird, kurz gesagt, verschiedene Namen hat. Aber in Wirklichkeit ist es ein göttlicher Funke, der uns den Anstoß und die Kraft gibt, eine spirituelle Arbeit wie die, die ich Sie hier lehre, zu beginnen. Diese Essenz oder Seele ist in all unseren Schlechtigkeiten, Fehlern oder psychologischen Ichs, die man esoterisch „Ego“ nennt eingesperrt. Diese lassen die Essenz sich nicht mit Freiheit äußern, weil sie es sind, die Stimme und Befehl der Person übernehmen.

    Doch durch die Arbeit der Auflösung der Fehler wächst sie, wird stärker, äußert sich mit mehr Klarheit, mit mehr Kraft. Sie verwandelt sich allmählich in Seele.

    Hier fehlt ein Bild von einem Baum, deutlich zu erkennen sind auf dem Bild die Wurzeln und die kleinen Haarwurzeln.

    Ich will ein Beispiel geben: Dieser Baum wird durch seine Hauptwurzeln gehalten, sie ernähren ihn nicht, sondern halten ihn nur gegen den Wind und das eigene Gewicht aufrecht, damit er nicht umstürzt, nicht zusammenbricht. Und seine winzigkleinen Wurzeln breiten sich entlang der Erdoberfläche aus und nehmen den Saft auf, um ihn zu ernähren.

    Genauso ist unser Ego oder das der Menschheit. Die groben Wurzeln, die den Baum aufrecht halten, symbolisieren die Hauptfehler, wie Unzucht, die Rachsucht, den Zorn, den Stolz und noch weitere. Und die kleinen Wurzeln repräsentieren die Details, jene winzigen Äußerungen, die zu diesem oder jenem Fehler gehören, die wir nicht für Fehler halten, die aber zu seiner Ernährung da sind. Das Ego ernährt sich durch all diese winzig kleinen Details, die wir in großer Menge haben.

    Man muß anfangen sich selbst zu beobachten, um seine tausend und abertausend negativen Details zu sehen, die wir haben und die den Stamm erhallen. So muß jeder handeln, der sich vor der dem kommenden Desaster retten will. Er muß sich daran machen, diesen Baum die Nahrung zu entziehen, also die winzigkleinen Wurzeln: negative Details, wie die bösen Gedanken, der Haß, der Neid, den man gegenüber anderen Personen empfindet, den Ehrgeiz, Münzen und unbedeutende Dinge zu nehmen, Lügen von sich zu geben, Worte voller Stolz zu sagen, die Habsucht. Kurz und gut, man muß beginnen, all diese Dinge, die im Grunde negativ sind, ernsthaft aufzulösen.

    Es gibt noch einen weiteren göttlichen Funken in uns, den man die Göttliche Mutter nennt. Ihre Aufgabe ist es, die Fehler mit einer Lanze, die sie besitzt, aufzulösen. Wie klein das Details auch sein mag, man muß die innere GÖTTLICHE MUTTER bitten: „Meine Mutter, ziehe diesen Fehler aus mir heraus und zerstöre ihn mit deiner Lanze“. Sie wird es so machen, weil es ihre Aufgabe ist, uns auf diese Weise zu helfen, um uns allmählich zu befreien. So wird der Baum nicht weiter wachsen, sondern er wird keine Nahrung mehr bekommen, er wird allmählich vertrocknen.

    Was ich hier lehre, ist dazu da, in die Praxis , in taten umgesetzt zu werden: wo Sie auch gehen, ob Sie arbeiten oder was Sie auch tun, müssen Sie auf den Verstand, das Herz und das Geschlecht achten. Das sind die drei Zentren, durch die sich ener Fehler äußert, und wenn sich ein Bestandteil äußert, durch welches dieser drei Zentren es auch sein, folgt sofort die Bitte an die Göttliche Mutter, damit sie dazu übergeht ihn aufzulösen.

    Durch diese Arbeit vom Tod des Egos, die ich aufzeige, erwirbt man die Wissenschaftliche Keuschheit und lernt, die Menschheit zu lieben. Derjenige, der nicht an der Auflösung der Fehler arbeitet, kann niemals zur Keuschheit gelangen und kann niemals dazu kommen, Liebe für die anderen zu empfinden, weil er sich selbst nicht liebt.

    Die Auflösung der Fehler und die Astrale Loslösung sind die EINZIGE FORMEL, die es für die Rettung gibt.

    Querverweis zum Thema Astral
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen