1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Positives Denken gegen Schnupfen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Sahmaran48, 16. Oktober 2012.

  1. Sahmaran48

    Sahmaran48 Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2012
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo meine Lieben!

    Man hört und liest ja sehr oft Beiträge über die Wirkung des positiven Denkens auf die Gesundheit. Vor kurzem habe ich gehört, dass Optimismus sogar gegen Schnupfen helfen soll...was ich mir ehrlich gesagt nicht so ganz vorstellen kann (Bakterien, Viren,...)

    Ist das nur ein Mythos oder glaubt ihr daran? Wenn ja, sollte ich meinen angeborenen Zweckpessimusmus mal abstellen:ironie:

    LG,
    Sahmaran
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Kommt drauf an, was positives Denken für dich ist. Diesbezüglich gehen die Meinungen sehr auseinander.

    Ist positives Denken für dich Schönrederei, rosarote Brille o.dgl., wirst du damit nicht viel erreichen.
    Ist positives Denken das bewusste, gezielte und disziplinierte Denken in Kenntnis der eigenen Kraft, hast du die absolute Überzeugung (über jeglichen Zweifel erhaben) und Ausdauer dazu, etwas bewirken zu wollen, kannst du damit Leben retten, ergo auch Schnupfen bekämpfen.

    Positives Denken ist die Kraft in dir, welche die Selbstheilungskräfte deines Körpers anregt - wenn du, wie schon geschrieben, Überzeugung und Ausdauer hast.

    Lichtpriester
     
  3. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    also ich bin nicht unbedingt n pessimist...schnupfen krieg ich trotzdem 1 mal im jahr und finde es persönlich auch wichtig für`s imunsytem. ich sag mir halt...gehört zum selbstreinigungs - und aufpeppungssystem :)
     
  4. aurora34

    aurora34 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2012
    Beiträge:
    81
    so sehe ich das auch.
    positives denken ist sinnlos
     
  5. Dichterherz

    Dichterherz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    da wo mein herz mich zieht
    vielleicht hilft postives denken
    aber ich würde das trotzdem
    durch gut haushalten
    mit den abwehrkräften
    versuchen

    wird wohl effizienter sein
     
  6. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    zumindest für mich beim schnupfen. kostet nur zusätzlich kraft. ja...manchmal einfach mal nicht denken :) davon abgesehen ist es auch ne möglichkeit mal runter zu fahren, bissi zur ruhe zu kommen
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    schnupfen und Erkältung im Herbst ist für mich dazu nützlich, mein Immunsystem, meine Abwehrkräfte, zu stärken.

    pluto
     
  8. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    angeboren ist der wahrscheinlich nicht
    wenn du es denken kannst (Ich Nicht Schnupfe), kannst du viel erreichen. aber was willst du machen wenn du es nicht denken kannst

    Es gibt die Geisteskraft, die Geistesgegenwart, aber man muss sie entwickeln. Der Esoteriker hofft aber eher, dass es pufff mache.
    Gottes Arm kam von oben und nahm mir die Taschentücher aus der Hand.
     
  9. vergessen

    vergessen Guest

    Das wäre mir zu anstrengend, wenn ich schon krank bin, dann noch so und so denken zu wollen oder müssen. Dann leg ich mich hin und kurier das aus. Die Gedanken lenken zu wollen artet doch auf Dauer meist in einem Krampf aus. Dann lieber sein lassen.

    Krankheiten sind ja in dem Sinne eine Folge oder das Resultat von was. Wenn man so denkt, dass der Schnupfen zum Beispiel "Nase voll" bedeutet, also ist das ein Zeichen, dass der Körper Ruhe braucht. Lass ihm diese Ruhe, wird schon einen Sinn haben.

    Krankheiten zeigen einem, was ist. Demnach zeigt einem auch ein Schnupfen, was der Körper braucht oder möchte.

    Wie gesagt, "wenn man so denkt", nicht jeder denkt so, ist ja auch ok.
     
  10. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    sehr treffend beschrieben mit dem "puff" :) und in sämtlichen schnick schnack alltagssituation wird ähnliches gehofft. einmal auf ne fernbedienung gedrückt und alles juti :) und wehe es klappt nicht sofort...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen