1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von MistressMess, 7. Januar 2008.

  1. MistressMess

    MistressMess Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Brauche wieder einmal einen guten Rat (oder auch mehrere). Hab vor 3 Wochen erfahren dass ich PCOS habe (leider auch in sehr ausgeprägter Form, was sich vorallem körperlich bemerkbar macht). Herausgekommen ist das deswegen, weil ich eigentlich aufhören wollte, die Pille zu nehmen (Diane Mite) und daraufhin das Syndrom voll zum Ausbruch kam. Ich fragte meine Gynäkologin, was man da machen könnte, und sie sagte mir, dass die Diane Mite ursprünglich ein Heilmittel gegen PCOS hätte werden sollen, es sich dann aber auch empfängnisverhütende Eigenschaften zeigten und sie deshalb als Verhütungsmittel auf den Markt kam. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich nehme die Pille jetzt wieder (zähneknirschend), aber ich habe (was meine Recherchen betrifft) leider keine andere Wahl.

    Oder doch?

    Gibt es vielleicht auch andere Behandlungsmethoden, von denen ein Normalsterblicher (oder auch der übliche Arzt mit Brett vorm Kopf) nichts weiß und die trotzdem Erfolg versprechen? Ich muss PCOS einfach loswerden, weil ich einfach merke, wie unglaublich stark die Wirkung davon auf den Körper sein können. Aber ich habe auch keine Lust, mein Leben lang ein Pillensklave zu sein und mich bis ans Ende meiner Fruchtbarkeit mit synthetischen Hormonen vollzustopfen. Bin auch für Erfahrensberichte sehr dankbar (wie geht ihr mit dem Syndrom um? was waren die Auswirkungen auf euch und euren Körper? etc). Falls jemandem das Thema für das Esoterikforum unpassend erscheinen möge, dann könnt ihr mir auch einen Tipp geben, wohin im Netz ich mein Anliegen richten könnte :) Bin nur zuerst hierher gekommen weil ich weiß dass sich hier sehr intelligente und weitsichtige Menschen herumtreiben.

    Vielen Dank an euch helfende Seelen! Liebe Grüße von Mistress Mess
     
  2. MistressMess

    MistressMess Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    15
    Also um mein Krankheitsbild näher zu spezifizieren: Habe zu hohe Testosteronwerte, auch dann, wenn ich die Pille einnehme. Dann aber nur mäßig erhöht, kurz bevor PCOS diagnostiziert wurde war der Spiegel sehr sehr erhöht. Suche also einen Weg, diesen hohen Testosteronspiegel zu minimieren. Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen gemacht. Ob die Zysten von dem zu hohen T-Wert kommen oder umgekehrt weiß ich leider nicht. Die Medizin ist bei der Behandlung und vor allem dem Ursachen für die Entstehung vom PCOS noch nicht sehr weit.

    Liebe Grüße, Mistress Mess
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Mistress Mess,

    ich würde die Homöopathie in Betracht ziehen.
     
  4. Astro11

    Astro11 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    287
    Hallo,

    habe dasselbe Problem mit dem PCOS und bekomme jetzt Metformin. Das ist eigentlich ein Medikament für Diabetiker, hilft aber auch bei PCOS und da ich die Pille nicht mehr nehmen darf und will, ist das die momentan einzige Möglichkeit.


    viele Grüße
     
  5. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    Hier würde ich sagen, dass Du eine Östrogendominanz hast und Du Dir mal den Link ansehen wolltest was natüliches Progesteron alles erreichen kann - das fehlt Dir sicherlich, um eine Hormonbalanz zu bekommen.

    http://dr-scheuernstuhl.de/01_hormone_01.htm

    mfg
    Fee
     
  6. samira2

    samira2 Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mit der Yasmin hatte meine Tochter Erfolg.
     

Diese Seite empfehlen