1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Politik und Aufgabe

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Kind, 19. Januar 2010.

  1. Kind

    Kind Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ist es schlimm wenn ich die Politik aufgebe?? Nehme ich meine Pflicht als Bürger einer Demokratie nicht wahr, wenn es mich schlichtweg nicht mehr interessiert was da gebrabbelt wird?(besser gesagt mit welchen Mitteln)

    Für mich sind alle Parteien selbstverliebt und blind, so großherzig und weltverbesserisch manche Parteiprogramme sein mögen, kommt mir immer die Galle hoch, wenn sie dann doch wie die Marktschreier aufeinander losgehen und den lieben langen Tag damit beschäftigt sind, sich gegenseitig ihre Unzulänglichkeiten an den Kopf zu werfen, irgendwelche grauslichen Geschichten auszugraben, um ihr Gegenüber wie auch immer bloßzustellen :4puke:
    Da ist keiner besser als der andere.....dieses ewige "so wie ich es mach ist es richtig und so wie du es machen willst ist es das letze" ist mir so ziemlich der schwerste Stein im Magen. (Nicht nur in der Politik sondern auch unter den Menschen - ist auch ein Grund warum ich Menschen meide)

    Ich habe einfach zunehmend ein ungutes Gefühl in der Magengegend wenn ich an Politik und meine "Recht" zu wählen denke. Es ist genau jenes (Bauch)Gefühl auf das ich immer höre und das mich immer warnt wenn etwas falsch ist. Ich will da nicht mehr mitspielen, ich will KEINEM meine Stimme geben für diese gegenseitigen Verachtungsspielchen.

    Aber kann ich diese Auf-gabe konstruktiv gestalten? Sind solche Maßnahmen wie ungültig wählen gehen noch irgendein verwertbares Statement????

    Eure ehrliche Meinung interessiert mich sehr.
    Ein lieber Gruß vom Kind
    :umarmen:
     
  2. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    ad) Ist es schlimm wenn ich die Politik aufgebe??

    ja Kind - Politik ist scho wichtig



    und weils so nett ist ....

     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Jeder "Nichtwähler" wählt den Jetztzustand.
     
  4. Kind

    Kind Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Wien
    :schmoll:
     
  5. schwarm

    schwarm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    278
    Man müßte abwählen können.

    Ich vergebe eine oder mehrere Minusstimmen.
    Ich habe soviel Stimmen wie es Parteien gibt.
    Ich kann alle Stimmen auch als minus auf eine Partei
    kumulieren.
    Das bringt vielleicht die Nichtwähler in Schwung.
     
  6. Kind

    Kind Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Lol, dann wählt jeder jeden ab und im Endeffekt haben wir eine "Minus-Regierung" :lachen:

    Aber mal Spaß beiseite, zu wissen was man NICHT will ist zwar ein guter Anfang aber noch nicht der Weisheit letzer Schluß....sonst wäre ich seeeehr Weise
     
  7. schwarm

    schwarm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    278
    Nein, ich habe + plus Stimmen soviel es Parteien gibt
    aber auch - minus Stimmen.
     
  8. squishee

    squishee Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    156
    @Schwarm

    So eine Idee hatte ich auch mal. Habe dann dazu ein Konzept entworfen wie es aussehen könnte. Hab das ganze aber nicht mehr, weil es sowieso nie so kommen würde.
     
  9. Kind

    Kind Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Wien
    Wieso können die Menschen nicht so weit sein um das alles nicht zu brauchen....ob das überhaupt ginge, außer in der Theorie ist fraglich :confused:

    Schließlich sind wir auch nur Tiere und Tiere haben Rudelführer und der Stärkere frisst den Schwächeren...vllt. ist das also alles gar nicht so unnatürlich was auf der Welt passiert, vllt. sind unsere Esofantasien unnatürlich :D
     
  10. squishee

    squishee Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    156
    Werbung:
    Das triffts auf den Punkt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen