1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Politik..nein Danke.was nun?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von jacobus, 8. Juni 2007.

  1. jacobus

    jacobus Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    141
    Werbung:
    Wie sieht´s bei Euch aus zu Themen wie ,

    -auf Parteipolitik hat ja eh niemand mehr Bock.
    -richtig Hoffnung auf eine zukunftsweisende Verbesserung der deutschen gesamtgesellschaftlichen Gemeinschaft hat auch niemand
    -Zukunftsaussichten in unserem immerschönen Wirtschaftswunderland ..undurchschaubar, obwohl die Probleme zum Greifen sind.
    -wird der Planet(nicht nur ökologisch) es überleben? Geschockt

    meine 5 cent,.. klingt hoffentlich nicht zu ausschweifend..:

    ne, letztlich wird der Planet, wie jeder, biologisch überaltert sein, sich aufblähen und zusammenfallen..(gut dass man bis dahin nicht mehr ist, auf jeden fall zumindest körperlich ) ;-(

    die frage ist bis dahin, werden wir es geschafft haben, uns selbst am Kragen zu packen und alles Menschenmögliche für eine Lösung getan haben. wenn die Lügen der Politik und die Geldmacht alles freies Denken/Handeln zersetzt hat, isses m.M.n zu spät. Es ist ja auch schon viel bewältigt worden, wir leben ja auf einem sehr hohen Niveau..

    Blinder Aktionismus ist auch nix.
    eine Möglichkeit ist das ´Zu-Ende-Denken des Kapitalismus´ (Wilhelm Schmundt) , und das nicht ´nur´aus wirtschaftlichen Gründen, oder ist es Zufall dass sich die UNO mit dem Klimawandel beschäftigen muss? Man kann das mittlerweile aus vielen richtigen Gründen tun. oder müsste sogar.

    Schlimmer ist , dass trotz der Probleme die Falscheit beibehalten wird, bis-in-alle-Ewigkeit-Amen. die Menschen sollen weiterhin für ein eh sterbendes Sytem draufgehen , also kontreeet , für die Geldmacht.
    das Geld ist eigentlich nur ein Rechtsdokument!

    schöne Seite zu den Themen:

    dreigliederung.de
     
  2. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Gesellschaftliche Systheme werden von Menschen gemacht und von Menschen betrieben.
    Sie können somit niemals besser sein als die Mehrheit der in ihnen lebenden Menschen.
    Eine Gesellschaft, die sich ausschließlich am Gemeinwohl orientiert, müßte jegliches Denken im Eigennutz überwunden haben, anderfalls zerbricht sie am inneren Widerspruch. Der reale Sozialismus hat es vorgeführt. Er war eine gesellschaftliche Frühgeburt.

    Der notwendige Bewußtseinswandel entsteht, wenn die Zeit dafür reif ist.
     
  3. jacobus

    jacobus Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    141
    Eine Gesellschaft, die sich ausschließlich am Gemeinwohl orientiert, müßte jegliches Denken im Eigennutz überwunden haben, anderfalls zerbricht sie am inneren Widerspruch.

    klar, momentan sieht es anders aus,auf jeden fall das bild das wir davon im kopf haben.nötig ist es JETZT.
    wann sonst.

    Der reale Sozialismus hat es vorgeführt. Er war eine gesellschaftliche Frühgeburt.

    wann gab es je einen Sozialismus?? wo? in der DDR ?:banane:
    neenee, das ich nicht lache..(von den menschenrerchtsverletztungen dieser ´ehem.soz. staaten´ mal ganz abgesehen..

    Der notwendige Bewußtseinswandel entsteht, wenn die Zeit dafür reif ist.

    wenn du es nicht willst, niemals.
    http://www.dreigliederung.de/essays/1978-12-001.html
     
  4. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Bewußtsein entfaltet sich im Laufe der Entwicklung.
    Von der Blüte bis zur reifen Frucht liegt eine lange Zeit des Wachstums bis zur Reife. Das trifft für den einzelnen Menschen zu wie für die Menschheit insgesamt. Denn jede Entfaltungsebene hat ihre eigenen Erfahrungen.
    Noch hat jede Revolution, die den Bewußtseinsstand der großen Mehrheit ignoriert hat, ihre eigenen Kinder gefressen.

    Die Konkregation des Geistigen ist ein noch langer Weg vor uns!
    ( Aurobindo )
     
  5. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Der Wandel ist schon im Gange, doch je mehr sich politische Strukturen nicht danach anpassen sind die Ausschreitungen und Folgen extremer!

    Die Seele der Welt will gelebt und nicht verachtet werden, daß ist alles.

    lg vom Liber
     
  6. jacobus

    jacobus Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    141
    Werbung:
    ja, das denke ich auch LiberNoi,

    die zeit ist jetzt reif. wer hätte z.b. gedacht, dass die antarktis so schnell abschmilzt? sollen wir auf die CDU warten?:banane:

    grüß
     

Diese Seite empfehlen