1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pluto und das göttliche Wort

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 17. Oktober 2015.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Seit vielen Jahren habe ich mit Menschen zu tun, die skorpionisch geprägt sind oder deren Pluto an exponierten Stellen steht. Immer wieder habe ich die Erfahrung gemacht, dass die skorpionischen Energien und die plutonische Innendynamik den Menschen umkrempeln wollen, damit er zu seiner inneren göttlichen Wesenheit findet.
    Meine Frage ist daher:

    Haltet ihr Pluto für den teuflischen Zerstörer, Lügner und Versucher oder ist er der transformatorische Erlöser von schuldhftem Verhalten?

    Meine These:
    Pluto ist ein Werkzeug der Transformation und der Erlösung. Pluto ist das Stirb und Werde, das die krankhaften, der Verwesung entgegensehenden Denk-. Gefühls- und Willensstrukturen aus der Seele radikal herausbricht und zur Erlösung führt.
    Die transformatorischen Energien des Zeichens Skorpion wollen den Menschen aus den starken leidenschaftlichen Emotionen herausführen, machtvoll überholte krankheitsverursachende Verhaltensweisen zerstören und den Menschen zur Reinheit, Klarheit und Gerechtigkeit führen. Pluto will, dass neue Chancen ergriffen werden, dass Neues und Schöpferisches entsteht. Und Pluto will, dass der Mensch zu seiner Wahrheit steht.
    So kann Pluto zum göttlichen Wort im Menschen werden, den Willen Gottes zu akzeptieren und ihn zum inneren Licht der Liebe und des Lebens führen.
    Alles Liebe
    ELi
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Lieber Eli,

    Man könnte ein dickes Buch über Pluto schreiben, hier nur wesentliche Eigenschaften als Transformationsplanet für den persönlichen Zugang: In der astrologischen Psychosynthese gilt Pluto als der göttliche Allvater, dem ich absolut zustimmen möchte. Pluto beinhaltet als äußerster Planet in unserem Sonnensystem eine sehr machtvolle, wenn auch zumeist verborgene Instanzen, welche zuletzt über alles die Verantwortung tragen; auch für das "Lila", dem göttlichen Spiel von Tod und Wiedergeburt. Gemäß dem 1. Strahl von "Wille und Macht" ist es für den Menschen sehr wichtig, sich bewusst zu machen, was es mit diesem Willen auf sich hat. Ein gläubiger Mensch kann hergehen, wertfrei und selbstkritisch sich der Stirb- und Werde, den Tatsachen vom Tod bewusst wird. Gemäß des Zeichen Skorpion und des achten Hauses mag zunächst der Wille entwickelt werden, der wie ein faustisches Ringen nach Wahrheit den Tiefgang und Zugang ermöglicht. Man kann sich einen inneren Altar aufbauen und sich dem höheren Willen Gottes, oder das Höhere Selbst, Allah, Buddha oder Krishna mitteilen, dass man sich diesem göttlichen Willen unterstellen möchte!

    Durch die tiefere Selbstschau erkennt man, dass man ein Wesen ist, welches von Gefühlen und Gedanken ständig beeinflusst ist. So lernt man seinen Gefühlen und Gedanken zuhören, die gleichsam feiner Seifenblasen aus einem selbst aufsteigen. Man erkennt sein Ego, und kann dies durch wirken wie neptunische Nächstenliebe, oder totale innere Bereitschaft schrumpfen lassen, was zuletzt schon einen spürbaren Transformationsprozess auslösen kann. Man komm mehr in die innere Mitte und zugleich kommen sonderbare Erlebnisse aus der Vergangenheit zutage, oder Träume aus der Kindheit, und auch aufzuarbeitende und schlimme körperliche wie seelische Verletzungen - gegebenenfalls.

    Der gute Buddha erlebte unter einem Baum seine Erleuchtung, indem er sich schon als junger Mann seine Beobachtungen machte und sah, das Tod, Krankheit und Leid auf dieser Erde von Dauer sei. Und so suchte er in sich die Wahrheit, schnürte sein eigenes Ich ein, umkreiste es, um durch Meditation in sich regelreicht hineinzuhören. Er war Stier und sehr interessant ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass zu Zeit seiner Geburt beinahe eine Konjunktion von Uranus, Neptun und Pluto nebst seiner Sonne im Stier der Fall war! Der Stier steht dem Skorpion gegenüber, und dieses Bild spricht schon für sich. Wobei ich noch drei andere Bilder um ein Jahr Unterschied erstellt habe.

    Pluto verlangt schon ein wenig Beharrung, Anstrengung, welche aber zuletzt auch belohnt werden. Er kann im Guten wie im Bösen maßlos wirken, hat aber einen manchmal trockenen, sarkastischen Humor so nach dem Motto: "ein wenig pixen darf man als übergeordnete Instanz ja wohl noch!" Meditation, meiner Erfahrung nach Zen, oder wenigstens ab und an die Abgeschiedenheit suchen, ist sehr förderlich, da Pluto auch der estoerische Herrscher des 12. Hauses ist. Und im 12. Haus lässt es sich prächtig nach innen gehen oder dieses "von Angesicht zu Angesicht setzen" forcieren! Dann kann ganz einfach nur so dieses Licht aufdämmern, nicht das Urlicht, weil man dieses nur nach dem Tod erleben kann. Aber das sekundäre klare Licht und die Lichter der Elemente in all ihren Farben ( sieben Strahlen, sieben Reiche) können aus der eigenen Tiefe sanft aufdämmern. Jedenfalls soll man daran glauben!

    Alles liebe!

    Arnold buddha radix.gif
     
  3. Mahuna

    Mahuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    515
    Ort:
    La Union Chile
    Ja, ELi, ich verstehe deine Frage :
    Haltet ihr Pluto für den teuflischen Zerstörer, Lügner und Versucher...

    habe oft genug im astro.com den Kopf geschüttelt, wenn über den schrecklichen Pluto hergezogen wurde, der ja in Wahrheit eine erlösende göttliche Energie ist, die gemeinsam mit den anderen beiden transzendenten Planeten, Uranus (Geist) und Neptun (Seele) unseren nicht irdischen Einfluss ausmachen, uns zum Licht führen.

    ...oder ist er der transformatorische Erlöser von schuldhaftem Verhalten?

    dem möchte ich voll zustimmen, wenn das Wort schuldhaftem in Anführungsstriche gesetzt würde. Denn da tut sich die Frage auf:ist unbewusstes Verhalten schuldhaftes Verhalten, oder ist Fehlverhalten Schuldverhalten? Was ist Schuld? Die Ursache für Fehlverhalten?
    Diese Ursache kann nur das von Gott abgespaltene Ich mit seinem eigenen Willen (Mars) sein. So gesehen sind wir allerdings allesamt schuldig...

    Und Arnold - vieles was du über Pluto sagst, empfinde ich ebenso. Auch für mich ist er ein Teil der Göttlichen Dreieinigkeit, die energetische Quelle (nicht Logos - das Wort- ein anderer Teil dieser Dreieinigkeit; dies ist, wie ich intuitiv wahrnehme Uranus).

    Überrascht war ich über die Bestätigung meiner Annahme, dass Pluto zwar im Skorpion im 8. Haus zugange ist mit seinem Verwandlungswerk, dass er aber seine eigentliche Essenz im 12. Haus bewahrt. Ich habe nicht gewusst, dass Pluto esoterisch in 12
    herrscht. Danke für diese Info.

    Und überrascht hat mich auch das Buddha Radix - hatte keine Ahnung, dass seine Daten bekannt sind...(?)
    Unglaublich die Dreierkonj. von Uranus, Neptun und Pluto!!!

    Und Mars im Ursprung zwischen Krebs und Löwe - und oben an der Lebensbaumachse der aufst. Mondknoten zwischen Steinbock und Wassermann! Naja, beide 29 Grad, nicht ganz O...

    Das Gesicht seiner Venus ist ein rein spirituelles in Haus 12 mit Sextilen zur dreierkonj. der transpersonalen Planeten und Mondin 10.

    Einfach wundervoll!

    Wieso steht seine Sonne nicht auf 1 Grad Zwillinge, wenn er am 22. Mai geboren wurde?

    Ganz nebenbei nur eine persönliche Erfahrung mit Pluto: als er vor 12 Jahren meine Sonne transitierte, starben kurz nacheinander die spirituell mir am nähesten menschen, erst mein osterinsulanischer Patensohn, der ermordet wurde und dann mein Lebenspartner.
    Mein Leben transformierte sich schlagartig.
    L.G.
     
    ELi7 und blissful but not content gefällt das.
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Der Unterschied liegt nicht in Pluto, sondern in dem Grad des Bewusstseins der betroffenen Person. Wie eigentlich immer in der Astrologie.
     
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo fckw,

    Die Präzession schiebt sich alle 72 Jahre um ein Grad nach hinten, so dass damals seine Sonne im Stier stand. Klar, mit allen vier Bildern die ich habe findet man keine gradgenaue Konjunktion der drei äußeren Planeten vor! Aber in einem Zeichen stehend wirkt sich das sicher ungemein aus. Ich habe bei den Epheremiden seitdem keine solche Konstellation mehr sehen können, auch vorher nicht, wobei mein Programm "nur" bis 4800 v. Chr. zurückrechnen kann. Währe interessant zu wissen, wann die drei äußeren Planeten sich wieder unter einem Zeichen vereinigen werden!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Ein weiteres mögliches Geburtsdatum Buddhas ist der 7.5. 577 v. chr.

    buddha radix2.gif
     
    Mahuna gefällt das.
  7. jutoka

    jutoka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    298
    Ich stecke mitten im Pluto-Transit- letzter Übergang. Was ich merke und merkte? Widerstände, gegen die ich teils versucht habe anzukämpfen und denen ich mich teils auch ergeben habe. Ich merke, wie meine Kräfte zu Ende gehen, ich fühlte mich kräftemäßig nie sehr stark (sehr wässrig, kein Feuer). Ich fühle mich wie nach einem ko beim Boxen. Dabei hatte ich gehofft, war es mein Wunsch aus dieser Zeit gestärkt hervorzugehen, indem ich mich einem neuen Ziel zugewandt hatte, von dem ich glaubte, teils immer noch glaube, dass es meiner inneren Wahrheit entsprechen würde. Aber ich bin einfach nur platt und ermattert, auch durch meine gewonnenen Erkenntnisse. Hatte ich jetzt alle Chancen, sie aber nicht wahrgenommen? Bin ich selbst schuld, dass ich ko bin? Hatte ich eine Chance als wasserbetonter Mensch aus diesem Transit gestärkt hervor zu gehen? Ich habe die Menschen nochmal besser kennengelernt, viele Mechanismen verstanden, verstanden, warum ich es häufig schwer hatte in Freundschaften etc. Es erscheint mir, als wäre ich auf einem neuen Planeten gelandet. Ich habe meine Illusionen verloren hinsichtlich vieler oder gar aller Menschen. Ich war gutmütig und gutgläubig, nicht in allen, aber in vielen Fällen, ohne zu verstehen, dass dahinter eine gezielte Absicht, vielleicht aber auch unbewusste Absicht stand. Ich habe verstanden, dass Menschen zwar oftmals an Beziehungen interessiert, dabei aber nicht beziehungsfähig sind. Die Welt ist ein Hauen und Stechen, ich war davon die meiste Zeit meines Lebens verschont oder habe es nicht so wahrgenommen. Allerdings habe ich keine Energie zum Kämpfen. Es mangelt in unserer Gesellschaft an weiblichen Attributen. Ich könnte sie bieten, aber unsere Gesellschaft, die Welt tickt anders. Ich passe nicht rein. Diese Erkenntnis ist mir mehr denn je präsent, habe ich mehr denn je verstanden.
     
  8. Mahuna

    Mahuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2015
    Beiträge:
    515
    Ort:
    La Union Chile
    alles klar, Arnold, ja natürlich , die Präzession...

    das zweite mögliche Buddha radix hat es auch in sich - diesmal begleitet Sonne die drei Transpersonalen. Mond in Fische in Haus 9 ist zwar nicht in Erhöhung wie in Stier, doch passt auch - der mystische Mond.

    hallo jutoka - demnach stände deine Sonne in 15 Grad Steinbock? Das ist ja auch ohne Plutoübergang schon kein Spass...
    In welchem Zeichen steht dein Mars? In einem Wasserzeichen? (wegen des Energiemangels) - hat er einen Aspekt zu Pluto im radix?
    Und wie ist Pluto im radix aspektiert? In welchem Haus läuft der Transit?

    Mein Mond steht 14 Grad in Steinbock, also bin ich auch betroffen. in Haus vier. Hab meiner Tochter ein Landhäuschen bauen lassen, das Werk ist zu voller Zufriedenheit gelungen. und konnte einen jahrelang bestehenden emotionalen Prozess zum guten Ende bringen.
    Jupiter in 10, der im radix eine Opp. zu Mond hat (jetzt auch zu Pluto), schenkte mir eine weite " Traumreise", von der ich bereichert und verwandelt zurückkehrte. Es hätte alles auch anders auslaufen können - ja, Pluto ist nicht so oder so, wie er sich äussert hängt vom jeweiligen Bewusstsein ab.

    Wer passt schon rein in die etablierte Gesellschaft? Doch nur, diejenigen, die durch dieses System der Ausbeutung profitieren...
    Aber auch die Ausgebeuteten zeigen kein erfreuliches psychisches Bild; es ist ja leider tatsächlich so, wie du es beschreibst.
    Die paar noch echt menschlichen Menschen verschwinden in der Masse und ihr Vorbild wurde schon immer ignoriert oder ins Gegenteil verkehrt. Glaubst du nicht, dass es eine Möglichkeit gibt, dir den nötigen kreativen Freiraum zu schaffen, um Abstand vom falschen System zu nehmen und deinen eigenen spitituellen Weg zu gehen. Pluto-Energie ist immer genug vorhanden, wenn es um Transformation geht.

    Naja, ich hab gut reden, ich lebe ja schon lange nach meinem eigenen Gutdünken (an Gott denken), frei in der Landschaft.
    Liebe Grüsse!
     
  9. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    danke Arnold, ich habe Pluto im achten Haus in der Waage, im Quadrat zu Sonne Krebs im sechsten Haus

    kommt mir bekannt vor was du beschreibst ;)


    kann ich bestätigen


    ;)


    danke für diese tolle Deutung, es ist ja der Wille in uns allen, wir können doch Sichtweisen ändern, "transformieren" :)



    bin völlig der gleichen Meinung

    ich hatte beim lesen gerade diesen Vers, in Gedanken

    "heilig, trägt Schuld, ist Eins"



    wenn ich mir das überlege, was ist dann "Unheil(ig)"; Unschuld; Uneinigkeit" ?


    ich lese interessanterweise auch seit knapp ein bis zwei Wochen Pluto, der Gott der Unterwelt, also alles was ich über ihn finden kann, davor auch schon recht intensiv


    meine eigene Stimmung ist gut



    ich hatte eine zeitlang bedenken (siehe weiter unten), so entspannt habe ich das noch garnicht betrachtet, ebenso danke von meiner Seite an dich Arnold!


    du hattest sicher eine harte Zeit, das muss erstmal "ausklingen", in deinem Kopf sind noch diese Muster, wo du dich gewährt hast, wohlmöglich noch dagegen ankämpfst, schau mal was ich gleich schreibe, ich habe ein halbes Lebenlang innerliche Schmerzen gehabt, mich betäubt und komme langsam in die Erlösung, so wie mir scheint, lass dir Zeit, Ruhe, Befreiung ist nicht immer einfach.
    Stelle deine Zweifel und Ängste beiseite, schlussendlich kannst du sie ganz weglassen und dich auf neues konzentrieren.





    nun kam ich zu der Sichtweise:

    ich bin doch in mir selber erlöst (!?)

    aus meiner Sicht, der Dinge, betrachtet

    dein Wille geschehe

    Elis Thema fiel mir gerade ein, bzw Beitrag, ich wandte ihn mal an um zu sehen, was ich bewirken kann in Bezug auf Pluto

    dann kam mir der Gedanke:

    genauso gut kann ich einen Rucksack packen und loswandern

    solange ich in mir erlöst bin


    vielleicht ist dieses erlöst sein auch ...vorsichtig gesagt...überbewertet, denn wer schreibt mir denn eine Erlösung vor ?

    ich kann ja auch sagen, Du Pluto im Quadrat zur Sonne, ich kenne dich, du bist tief unten, im Unterbewusstsein, ich entscheide mich für das freie Sein und lasse ab von deiner Kraft, erlöse mich.


    wenn das Quadrat ein sowohl als auch bedeutet, kann ich mich doch für eine freie Sonne entscheiden ! . ?

    wer schreibt mir denn vor, das nicht zu wollen ? ( können )

    wenn ich mich darauf fokussiere, kann ich doch die Energie der Sonne frei annehmen und damit Pluto erlösen ?

    ich komme dahinter, es fühlt sich gut an


    eine unaspektierte Sonne wäre der nächste Schritt, gewesen ? *Scherz* ;)

    kann ich damit irgendwas machen ?

    ausser frei Sein ?

    ohne Zwänge


    bestimmt (y)
     
    Mahuna gefällt das.
  10. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Schon mal Dank an Arnold, Mahuna, fckw und jutoka für die einfühlsamen Beiträge.

    Aus astrologischer Sicht finden wir den archetypischen Pluto als Herrscher des Zeichens Skorpion im ptolemäischen Lebensbaum im Herz-Zentrum, also genau in der zentralen Oppositions-Position mit Mars. Das bedeutet den Kampf des Menschen zwischen der äusseren und der inneren Lebensverwirklichung. Der 12-blättrige Herzlotos ist das zentrale Organ der Wandlung des Menschen zu seiner Höherentwicklung. Das marsische Wollen des Bewusstseins soll mit der plutonischen Transformation in Einklang gebracht werden.

    Mit der Bewusstmachung des 12-blättrigen Herzlotos als innerer Ort des Ich Bin, Ort des Lichtes, der Liebe und des Lebens haben wir den Ort der inneren Wandlung vom irdischen Willen zum göttlichen Willen eingenommen. Unerlässlich ist es, einen inneren Bewusstseinszustand der Demut einzunehmen, bei dem sich aus dem Himmel das göttliche Bewusstsein der Gnade im Salomonsiegel des Herzzentrums einfindet. Wer diesen zentralen Ort bewusst gemacht hat, vermag die göttliche Macht und den göttlichen Willen in sich zu spüren und zu vollziehen.
    Nicht mein, sondern dein Wille geschehe
    [​IMG]
    Die Wandlung zum göttlichen Wort des Ich Bin findet also nicht im Kopf, sondern im Herzzentrum, astrologisch im inneren Kreis des Horoskops statt. Wie gelangt aber die göttliche Macht in den 1000-blättrigen Lotos?


    Hinweise aus Yoga und Kabbala
    Das Pranayama des Yoga gibt uns den wunderbaren Hinweis, dass wir in unserem bewussten Atem das geeignete Werkzeug haben, das innere göttliche Licht in den 1000-blättrigen Lotos des Cerebellums zu führen, von wo aus alle kognitiven Prozesse des Menschen gesteuert werden. Mit diesem Weg finden wir zum All-Bewusstsein unseres göttlichen Wesens.als ein inneres Seins-Prinzip.

    Im sephirotischen Lebensbaum der Kabbala haben wir die obere Triade des 1. bis 3. Ortes der Gottesversenkung, denen die Planeten Uranus, Neptun und auch Pluto als oberster Platz zugordnet werden. Kether ist Pluto, der Allvater Gottes im Menschen.

    Im dargestellten Lebensbaum ist dies der oberste Platz zwischen den Zeichen Wassermann und Steinbock. wo sich der Ringschluss des Geschehens im Uroboros vollzieht und die Schöpfung vollendet ist.
    Alles Liebe
    ELi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen