1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pluto (in 4)

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von herzverstand, 29. September 2010.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    mir fällt ja viel über pluto ein :D.
    das ist kein wunder weil bei mir in letzter zeit pluto das maß aller dinge ist. bei der tarotkarten-charakter-legung von noeastro habe ich vor längerer zeit für den planeten pluto die karte "welt" gezogen ("der platz wo man hingehört"). aber vielleicht halte ich mich schon länger in der unterwelt auf als mir guttut weil ich eine ziemliche soziophobie entwickelt habe. eines meiner haustiere, eine katze, ist ziemlich plutobetont (und mondbetont) und ich wollte ihr die welt zu füßen legen. und natürlich mache ich auch viel anderes plutobetontes: ich bin magier (auch wenn mir das andere die meine plutobetonte seite nicht wahrnehmen können oder wollen nicht abkaufen) und interessiere mich sehr für esoterik. die esoterik ist jetzt auch quasi meine religion (statt früher dem christentum) was jetzt auch meine mutter anerkannt hat. :) was mir auch auffällt ist dass frauen zu denen ich einen bezug habe (ob in der familie oder noch nicht:D) eine starke betonung von skorpion oder 8. haus haben. männer in meiner familie sind manche steinbockbetont, andere zum teil skorpionbetont.
    naja ich weiß auch nicht wie weit ich mich von "meiner unterwelt" entfernen darf. eine der schlimmsten begebenheiten meines lebens ist glaube ich darauf zurückzuführen dass ich mich zu weit von der welt des pluto entfernt habe. da hat mich jemand bedroht und überwältigt auf den ich meinen pluto "ausgelagert" hatte.
    lg
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    mit pluto in h.4 sind famile und wohnen knackpunkte. elternhaus, aber auch wo man
    zuhause ist; oder eben nicht. meist extreme situationen, kommt auch auf die aspekte
    an.
     
  3. fetterKater

    fetterKater Guest

    Hast du auch oder? also diese Plutostellung...
    Ich würde noch hinzufügen (aus eigener Erfahrung)

    * Das Gefühl der Heimatlosigkeit, daraus folgt Rastlosigkeit wahrscheinlich mit dem Ziel das Zuhause in sich selbst zu finden.

    * Das Gefühl des Sich-Nicht-Verlassenkönnens auf Eltern, das Urvertrauen kann erschüttert sein

    * Manipulative Eltern

    * Das sich Befreien Wollen aus emotionalen Bindungen, Bindungsängste wegen schlimmer Erfahrungen (Misstrauen)

    * Andere Menschen können gnadenlos ignoriert oder aus dem Leben gestrichen werden mit wenig Chancen auf Wiedereinlass (nachdem man gemerkt hat dass es entweder nicht mehr passt oder nach einer Verletzung)

    *Wenig Verständnis für der eigenen Meinng nach "lächerlichen" Probleme der anderen, weil man selbst viel Schlimmeres durchgemacht hat und trotzdem keinem anderen das Ohr zuheult
     
  4. blautanne

    blautanne Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    93
    Ich hab auch Pluto in 4. Bin schon oft umgezogen, möchte mich nicht an einen Ort binden, habe jetzt ein schöne, tolle Wohnung - eigentlich alles super, weiß aber innerlich, irgendwann werde ich wieder weiter ziehen.
    Wo meine Heimat ist, weiß ich nicht genau. Hatte eine schöne Kindheit und ein liebevolles Elternhaus, dahin zieht es micht oft, obwohl ich weit entfernt lebe. Habe eine dominate Großmutter, die andere gerne beherrscht, ich bin aber die Einzige die mit ihr klar kommt und ihr die Meinung sagen "darf", sie konnte mich nie beherrschen... Das ist mein Pluto in 4.
     
  5. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    unsere radieschen sind sich, glaub ich, nicht so unaehnlich [wobei ich deines
    grade nicht bildlich praesent habe. ich nenne es aus scheisse papier machen
    koennen, und sich relativ schnell, total, und vor allem unter schwierigen [sic]
    umstaenden neu orientieren und verpflanzen koennen. grosse faehigkeit der
    selbstueberwindung, durch die erfahrung erzwungener situationen zb, durch
    eltern, heim und haus.
     
  6. fetterKater

    fetterKater Guest

    Werbung:
    Ja ich bin auch schon sehr sehr oft umgezogen und eigentlich fühle ich mich am glücklichsten wenn ich weiss dass ich nur eine begrenzte Zeit in dieser Wohnung, am besten Stadt, bleiben werde. Ist das nicht der Fall und ich fühle mich durch äußere Umstände an einen Ort gebunden (was gerade der Fall ist), dann werde ich unglücklich. Ich brauche absoluten Freiraum.
    Auch noch: ich behaupte mal dass es schwer ist uns zu "verarschen", weil wir hinter die Fassade schauen können. Ich habe ausserdem noch Merkur in 8, Merkur Trigon Pluto. Das verstärkt dies noch,

    LG
     
  7. fetterKater

    fetterKater Guest

    Ja stimmt. Über eigene Grenzen hinauswachsen können. Das musste ich schon immer und ich finde es immer noch unverständlich wenn andere Menschen das nicht machen. Ich frage mich dann immer wie die mit sich selbst leben können, auch wenn das hart klingt.
    Man hat die Fähigkeit auf den Grund der eigenen Seele zu tauchen
     
  8. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Was passiert eigentlich mit einem r-Pluto in 4, wenn man von zuhause auszieht und alleine lebt? Lebe diese Energie dann ich, bzw. was geschieht mit dieser Energie?
     
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Hallo Lilith,

    das ist eine interessante Frage.:)
    Es ist ja in erster Linie dein Pluto und wenn du den nicht mehr über die Familie erlebst, dann vielleicht über Schuldgefühle mit denen du dich selbst unter Druck setzt? Oder der Pluto könnte ein Verpflichtungsgefühl bringen, den Erwartungen der Familie entsprechen zu müssen. Pluto ist Bindung, im Fall des 4.Hauses ist die Familie Klebstoff und Verstrickung zugleich.
    Da Pluto immer mit Wandlung zu tun hat, geschehen die nötigen Transformationsprozesse im 4.Haus oft in Zusammenhang mit der Familie oder mit seelischen Krisensituationen.
    Bist du denn schon zu Hause ausgezogen? Als Krebs-AC hast du doch sicher auch t-Saturn in 4? Das ist eine ideale Zeit um sein "Eigenes"zu machen.

    lg
    Gabi
     
  10. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Werbung:
    Hallo Gabi,

    ja, ich bin nun von zu Hause ausgezogen!:banane:
    Die Eigenständigkeit war ja wohl schon mehr als überfällig. Das mit Pluto und Schuldgefühlen stimmt übrigens, in der Familie wurde viel mit Schuldzuweisungen gearbeitet, wobei ich das erst richtig erkannte, seit Saturn im Haus der Familie steht. Irgendwie ist man da voll blind dafür, was in der Herkunftsfamilie abgeht, weil es eben immer so war, es wurde als normal hingenommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen