1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

plötzliches Asthma?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von zimtstern28, 30. April 2008.

  1. zimtstern28

    zimtstern28 Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    59
    Ort:
    es grenzt an Wien
    Werbung:
    hallo!!

    ich habe seit freitag abend plötzlich sehr schwer luft bekommen, hab mir aber weiter nix dabei gedacht, sondern tippte auf einen muskel der sich verhärtet hat

    montag vormittag, hab ichs dann doch nicht mehr ausgehalten, bin zu einer ärztin gegangen, nach der untersuchung wußte ich das ich asthma haben soll

    das was mir eigentlich durch den kopf geht ist folgendes

    die ex meines freundes soll angeblich wiederrum eine tante haben, die sich mit schwarzer magie auskennt, alle warnen mich vor ihr, das ich ihr nicht in die nähe kommen sollte, sie nicht provozieren soll, das ich halt abstand halte von dieser person

    tu ich ja auch, im prinzip hab ich mit ihr nix zu tun

    die kinder holt mein freund halt jede woche, da bin ich aber auch nie dabei

    das problem ist das diese person etwas depressiv ist und mehrere probleme hat, ihr erster sohn, aus erster ehe ist momentan in einer klinik in behandlung weil er auch probleme hat...
    ich möchte gar nicht über sie schimpfen, aber mittlerweile bekomm ichs sehr wohl mit das mit ihr was nicht stimmt

    sie schreibt seltsame sms ohne zusammenhänge, die wörter scheinen zusammengewürfelt zu sein, dann sagts wenn mein freund sie darauf anredet naja sie muß das aufarbeiten, drum schreibt sie ihm das, das nächste sms eine minute später, er soll sich nicht einbilden das er sich um seine kinder kümmert, das 3. war dann das gleich vorbeikommt, was aber auch nicht getan hat

    die frage die mir durch den kopf geht ist, ob tatsächlich sie dafür verantwortlich dafür sein kann, das mir die luft wegbleibt

    das war eigenbtlich auch einer der ersten gedanken, den ich aber gleich wieder verworfen habe

    wenn jemanden dazu was einfällt bitte ich um eure hilfe, ringe seit freitag mit der luft, wobei dieser spray den ich bekommen habe, nur vorrübergehend hilft


    lg zimtstern
     
  2. zimtstern28

    zimtstern28 Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    59
    Ort:
    es grenzt an Wien
    wollte nur noch erwähnen das ich das ernst meine, würde mich freuen wenn mir diesbezüglich jemand helfen könnte
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    normalerweise sagt man, dass einem bei Asthma ein Elternteil die Luft nimmt, quasi auf einem drauf hockt.
    Wenn dir diese Frau etwas antun kann, dann hast du auch eine bestimmte Entsprechung dazu; also sie wäre austauschbar, wenn die nächste ihres Schlages käme. Ergo: An dir selbst arbeiten, schau was da in dir damit in Resonanz geht.

    Eine Freundin hat auch Asthma, sie hat eine Dunkelfeld-Diagnose machen lassen und dann homöopathische Mitteln genommen. Sie war lange asthmafrei, bis sie den Körper durch Impfungen für eine Fernreise wieder zu sehr belastet hat. Aber es ist nieeee wieder so stark geworden, wie es war.
     
  4. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Hallo,
    das hört sich ja gar nicht gut an.
    Ich schreib dir mal ne PM.

    LG,
    Angel.
     
  5. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Zimtstern
    Meine Mutter hatte auch Asthma.
    Sie war in einer äußerst belasteten Situation (engeengt), konnte sich von ihrer Mutter, die sie im Griff hatte nicht lösen.
    Wenn es sich darum bei dir handeln sollte, es kann auch eine andere Person sein, in deren Gegenart Du dich nicht frei fühlst, oder auch nicht entfalten kannst, dann hilft nur räumlicher Abstand und nach und nach innerer Abstand.
    Denn das letztere dauert etwas länger.
    Liebe Grüße catwomen
     
  6. zimtstern28

    zimtstern28 Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    59
    Ort:
    es grenzt an Wien
    Werbung:
    hallo

    danke für eure antworten

    ich habe mit meinem vater keinen kontakt, also eigentlich noch nie gehabt, hab ihn wohl kennengelernt, mit 19, aber ich hatte nie den draht zu ihm gehabt, deshalb, ist er auch wieder abgebrochen

    allerdings kanns sein das er das anders sieht

    habe aber keine möglichkeit mich mit ihm auseinanderzusetzen, da wir beide keine nummern haben, geschweige den wissen wo der andere sich aufhält

    möchte mich noch mal herzlichst bedanken

    und wünsche euch ein schönes weekend
    (meins beginnt erst um 18uhr)

    :(
     
  7. Kräuterliese

    Kräuterliese Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:
    Hallo Zimtstern28,
    ich hatte vor Jahren das selbe Problem, ich konnte plötzlich nicht mehr atmen, hab' nur noch nach Luft gerungen. In meiner Verzweiflung bin ich zum Arzt und der hat eine Erkältung diagnostiziert-hahaha, habe dann auf einem Allergietest bestanden weil eine Bekannte meinte das hört sich nach Allergie an. Dabei kam heraus dass ich gegen ALLES allergisch war ausser gegen Tierhaare (ich habe 3 Katzen und ich liebe Tiere). Hab dann Cortison inhaliert und wurde immer fetter:) Dachte, das kann es doch jetzt nicht sein. Aufgrund dieser Krankheit hab' ich angefangen mich mit Heilsteinen und jaa klingt jetzt blöd mit Esoterik-alles was mir in die Finger kam- zu beschäftigen.
    Asthma oder nicht atmen können hat fast immer mit Druck zu tun und vielleicht auch einem Gefühl von ausgeliefertsein!
    Lange Rede kurzer Sinn: Es gab 2 Menschen in meinem Leben (einer davon war wirklich mein Vater) die mich heftigst unter Druck gesetzt haben-das MUSS aber nicht ein Elternteil von Dir sein (das war die 2. Person auch nicht, vielleicht war es die Mischung), Du sagst ja, Deinen Vater kennst Du nicht-. Was ist mit Deiner Mutter? Mütter können es gut auf eine versteckte Art und Weise ihren Kinder unter Druck zu setzen-ich unterstelle hier ja keinen bösen Willen!
    Denk mal drüber nach wer Dich in Deinem Leben irgendwie unter Druck setzt (das kann auch gut versteckt sein). Ich habe mich damals auch nicht mit meinem Vater direkt auseinandergesetzt (das hätte keinen Sinn er ist ein Despot)sondern mit MEINER Einstellung und meinem Verhalten ihm und auch anderen gegenüber.
    Wenn ich heute atemnot spüre-was nur noch selten vorkommt-dann weiss ich was wiedermal Sache ist und kann reagieren.
    Irgendwie bin ich heute dankbar denn ich habe daraus gelernt.:liebe1:
    Ach ja, mir haben damals die Bücher von Dahlke sehr geholfen! Aber auch andere, lass Dich führen.
    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen