1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Plötzliche (ungültige) Mieterhöhung - was würdet ihr machen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Miranda9999, 31. Dezember 2013.

  1. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallöchen zusammen,

    ich wusste jetzt nicht, in welches UF ichs reinschreiben soll, deshalb setze ich es jetzt mal hier rein.
    ich hoffe auf ein paar Ratschläge von euch.

    Hab heute aus meinem Briefkasten ein Schreiben meiner Vermieter gezogen - und bin aus allen Wolken gefallen. Gehörige Nachzahlung der Nebenkosten, entsprechende zukünftige Anpassung sowie Mieterhöhung.

    Da mir bei dem Betrag erstmal der Mund offen stehen blieb, hab ich im Internet die Gesetze durchwühlt und festgestellt, dass das ganze nicht rechtens und das Schreiben ohnehin ungültig ist. Zum einen habe ich bzgl. der Nachzahlung der Nebenkosten keine Abrechnung erhalten - wobei ich auf die Einsicht ein Recht habe. Zum anderen ist die Erhöhung über der Kappungsgrenze von 20% (nämlich 30% :wut2:) und im Schreiben wurde auch keine Begründung für die Erhöhung angegeben, was laut BGB aber Voraussetzung für die Gültigkeit ist (ich lebe in DE).

    Eine Erhöhung trifft mich so oder so hart, weil ich ohnehin finanziell sehr eingeschränkt bin :schmoll:
    Ich könnte jetzt auch einen auf A*schl*ch machen und einfach nichts sagen und die Frist verstreichen lassen bis ich ein neues gültiges Schreiben erhalte. Aber ich will sie nicht provozieren und das Verhältnis belasten. hab null Bock auf Streitigkeiten. ich akzeptiere natürlich die Erhöhung im gesetzlichen Rahmen, aber eben nicht darüber hinaus.
    Aber wie mach ich denen das jetzt klar?

    Habe alle Gesetzesgrundlagen dazu gefunden, aber die kann ich denen ja nicht alle oberklug vor die Nase knallen, oder? Noch dazu sind meine Vermieter ältere Leute, die ich genau einmal gesehen habe - nämlich beim Einzug vor 4 Jahren. Aber von Telefongesprächen her weiß ich, dass die nicht unbedingt die schnellsten sind, was das Verstehen betrifft :tomate:

    So ein Scheiß... bei mir hörts auch nicht auf. erst frisst mir mein Auto die Kohle vom Konto und jetzt sowas... welcome 2014, du kannst mich jetzt schon kreuzweise :wut1:

    was würdet ihr an meiner Stelle jetzt machen? :confused:
     
  2. JohannB

    JohannB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    1.059
    Ohne Auto haben Sie viel mehr Freude.
     
  3. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Ohne Auto bin ich auch meinen Job los.
     
  4. JohannB

    JohannB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    1.059
    Warum, sind Sie Bote?
     
  5. Rosenrot07

    Rosenrot07 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.094
    hallo miranda,

    nacheinander. du hast eine nk nachzahlungssumme erhalten ohne abrechnung?
     
  6. JohannB

    JohannB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    1.059
    Werbung:
    Das hatte ich vor, aber damit wird wohl nichts mehr... *schmunzel*
     
  7. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.857
    Ort:
    Wien
    Gibt es bei Dir einer Mietervereinigung oder Mieterschutzbund, wo Du mal nachfragen kannst?
     
  8. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Nein, aber ich halte u. a. in Firmen Seminare und da ich in einem Kaff wohne, wo es schlechten Anschluss gibt, bin ich aufs Auto angewiesen.
     
  9. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Ja, die war im Kuvert mit drin.
    Einfach nur "Hallo, hier Ihre Nebenkostennachzahlung: ....." ohne Abrechnung ohne alles. Genauso die Mieterhöhung.
    Einfach nur "zukünftig ab 01.03.14: Mietzins ... + Garage ... + NK ..." Und unterschrieben. Dachte erst, das soll n schlechter Scherz sein :confused:

    Sowas gibts, aber da muss man Mitglied sein. Genau mal eine Sache, wo ich keinerlei Absicherung hab :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2013
  10. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    Man kann es doch auch freundlich schreiben: Lieber Herr X und Frau Y. Ich habe Ihren Brief über die Nachzahlung erhalten und festgestellt, dass die Summe den gesetzlichen Rahmen von 20% übersteigt. Desweiteren vermisse ich die Abrechnung, um die Kosten nachvollziehen zu können. Vielleicht ist Ihnen ja dort ein Fehler unterlaufen. Ich bitte Sie, mir die aktuelle Abrechnungen, nach denen Sie die Erhöhung vorgenommen haben, zuzuschicken.

    Mit freundlichen Grüßen
    Frau M.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. LaFee
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    4.932

Diese Seite empfehlen