1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Plötzlich eine Krankheit nach der anderen ...

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Katy, 25. März 2007.

  1. Katy

    Katy Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    eigentlich bin ich ein stets gesunder ausgeglichener Mensch, optimistisch und nicht wirklich gestresst o.ä. Außer vielleicht der Tatsache, dass ich vor 3 Monaten umgezogen bin, meinen alten Freundeskreis (u.a. Leute die sich mit Magie beschäftigen) zurückgelassen habe / Kontaktabbruch um ein neues Leben aufzubauen.
    Seltsamerweise bin ich seitdem in kurzen Zeitabständen ständig krank ... Bronchitis mit hohem Fieber, Nasennebenhöhlenentzündung, dann wieder Fieber, diesmal mit Mandelentzündung, Magen-Darm-Beschwerden, vor ein paar Tagen Rückenschmerzen (zwischen Schulterblättern), dann Bindehautentzündung und seit heute Neckenschmerzen so dass ich meinen Kopf nicht mehr schmerzfrei nach links drehen kann und schön schief halte.
    Da ich meist die Ursachen bei mir suche und mich frage was mir alles sagen will, denke ich nicht an Fremdeinfluss. Allerdings denke ich schon seit den ersten Krankheitsanziechen darüber nach was mir mitgeteilt werden soll und ich komme nicht dahinter. Dass mir jemand einen Fluch an den Hals gehängt hat, halte ich für unwahrscheinlich.
    Hat von euch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder habt ihr Ratschläge für mich? (Außer zum Arzt gehen ... das bin ich ja inzwischen gewohnt). Schon mal vielen Dank.

    Viele Grüße,
    Katy.
     
  2. Akija

    Akija Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Duisburg
    Hallo :)
    Das Du verfluchst bist glaub ich nicht.
    Man hat mir aber gesagt, dass man das herausfinden kann, wenn man ein Bild von sich in geweihtes Wasser legt.Wenn man verschwindet, ist man verflucht.
    Ob es stimmt weiß ich nicht.
    Kannst es ja mal versuchen.

    Ich glaube aber eigentlich eher, dass Du unterbewusst Dein altes Leben vermisst.
    Und das macht sich an Deiner Gesundheit bemerkbar.
    Mir ging(geht es eigentlich immer noch) so.
    Nur, dass es bei eine andere Situation war.
    So war alles ok...aber bin immer zusammengebrochen oder hatte hohes Fieber u.ä.
    War beim Artz und der sagte mir das ich alles, was passiert ist, unterbewusst verarbeite.

    Ich sollte mich ausruhen und mit Teit für mich nehmen.
    Vtl. klappt es bei Dir ja auch.
    Ich kenne aber aus einem anderen Forum eine Seite die Dir vtl auch weiter helfen könnte.

    weiß nicht, ob das erlaubt ist....wenn nicht lösche ich es wieder.
    Auf http://www.bach-blueten-therapie.de/ gibt es einen Test.Versuch den mal.
    Da wird Dir ein Tee zusammengestellt.Ist super!!!Habe den auch schon ausprobiert und bekannte auch, mit erfolg;)


    Liebe Grüße Akija
     
  3. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Hallo Katy

    Bist Du so oft krank seit Du in der neuen Wohnung bist?

    Wenn dies der Fall ist, kämen möglicherweise Störfelder in Deiner Wohnung als Ursache für die diversen Krankheiten in Frage. Ich denke dabei an Störfelder wie Elektrosmog, Wasseradern, Erdverwerfungen etc.
    Dies könnte ein Rutengänger ausfindig machen.
    Auch manche Feng-Shui Berater arbeiten auf dieser Ebene.
    Die dritte Möglichkeit ist, die Störungen energetisch wahrnehmen zu lassen, dies ist mit energetischem Feng-Shui möglich (wird von Alpha-Chi-Consultants angeboten).

    Ich hoffe, Dir etwas weiterzuhelfen

    Liebe Grüsse

    Soleika
     
  4. Fasson

    Fasson Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Bayern
    Hallo Katy,

    bevor Du auf der magischen Ebene suchst, würde ich Dir raten Dich erst mal ordentlich durchchecken zu lassen und zwar nicht beim Hausarzt sondern beim Internisten.

    -Bronchitis mit hohem Fieber
    -Nasennebenhöhlenentzündung
    -dann wieder Fieber
    -Mandelentzündung
    -Magen-Darm-Beschwerden
    -Rückenschmerzen (zwischen Schulterblättern)
    -Bindehautentzündung
    -Neckenschmerzen so dass ich meinen Kopf nicht mehr schmerzfrei nach links drehen kann und schön schief halte

    Das kann alles mögliche sein, deutet auf eine Immunschwäche hin. Ob die jetzt durch Streß oder Eisenmangel oder Schilddrüsenunterfunktion oder eine nicht ordentlich auskurierte Virusinfektion (zB. EBV) oder sonst was kommt, weiß ich nicht, drum ab zum Internisten.





    Wenn Du es von dieser Seite beleuchten willst:

    "Allerdings denke ich schon seit den ersten Krankheitsanziechen darüber nach was mir mitgeteilt werden soll und ich komme nicht dahinter."

    - Hm, dass Du mit der jetzigen Sitation nicht ganz zufrieden bist und noch was dran ändern musst?
    - Dass es einen "Störfaktor" gibt, den Du loswerden musst? Das kann ja alles mögliche sein, vom ungesunden Essen, dem falschen Job, der falschen Wohnung bis hin zur ungeliebten Nachbarin... musst Du selbst herausfinden.

    Alles Gute und auch wenn Du das schon weißt ;) : geht zum Arzt!

    LG Fasson

    PS: Gerade Rückenschmerzen / Nackenschmerzen können mit Magen-Darm oder Mandelentzündung zusammenhängen. Da hilft am besten Osteopathie! Vorher ist aber med. Abklärung erforderlich und dann ein "ordentlicher" Osterpath! (keine 3 Wochenendausbildung! sondern eine Richtige - meist bei Physiotherapeuten oder Orthopäden zu finden)
     
  5. Zion

    Zion Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Katy!

    Symtome, bzw sind Symbole die uns zeigen welche Probleme wir haben.
    Das schwierige dabei ist selbst diese zu erkennen.

    z.B.:Mandelentzündung:

    Die Mandeln dienen der Abwehr und filtern aus der Nahrung
    und der Luft das, was nicht aufgenommen werden soll. Die
    Mandelentzündung zeigt, dass man sich gegen das Aufnehmen
    wehrt. Man will etwas nicht schlucken, nicht wahrhaben. Man
    weicht einem Konflikt aus. Der Vorgang des Schluckens steht
    für die Bereitschaft, etwas in sich aufzunehmen und zu
    integrieren.

    Was ist zu tun?
    Welcher Auseinandersetzung wollst du dich nicht stellen?
    Wogegen wehrst du dich im Moment? Wenn du das
    herausgefunden hast, solltest du nach den Hintergründen deines
    Verhaltens forschen. Was hindert dich daran, sich der Situation
    zu stellen? Meistens ist es die Angst, damit nicht klarzukommen
    oder etwas falsch zu machen. Wenn du dich dem Konflikt
    stellst, wird dir von selbst bewusst, was dich bisher davon
    abgehalten hat, die Probleme anzugehen. Durchlebe es,
    damit du erkennen, dass dein Ängste unbegründet waren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen