1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

plötzlich auftretender Geruch, den auch andere riechen, der dann wieder verschwindet

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Ainauriel, 6. Januar 2012.

?

Wie erklärt ihr euch dieses Phänomen?

  1. Es muss eine physikalische Lösung dafür geben, von nichts kommt nichts.

    3 Stimme(n)
    20,0%
  2. Es ist ein möglicher Engel oder Schutzgeist gewesen.

    2 Stimme(n)
    13,3%
  3. Eine Kontaktaufnahme von einem anderen Wesen, aber von welchem und mit welcher Intension?

    7 Stimme(n)
    46,7%
  4. Es ist ein ganz anderes Phänomen gewesen, das gesondert erläutert werden muss.

    3 Stimme(n)
    20,0%
  1. Ainauriel

    Ainauriel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Werbung:
    Habe mich eben gerade in diesem Forum angemeldet, weil mir gestern etwas sonderbares passiert ist.
    Ich bin in unser Schlafzimmer gegangen und habe einen schweren, süßlichen Geruch nach überreifen Pfirsichen gerochen, die schon leicht am vermodern sind.
    Dieser Modergeruch mischte sich nur hin und wieder mal leicht ein, so wie eine Obstschale mit Obst, das zu lange in der Sonne gestanden hat.
    Ansonsten war der Geruch nicht besonders unangenehm, ich habe sogar darüber nachgedacht, während ich ihn gerochen habe, ob er unangenehm ist, oder nicht.
    Immer wenn ich dachte, er ist doch gar nicht so unangenehm, dann mischte sich ein leicht modriger Geruch bei.
    Das Fenster und die Türe war zu, so dass der Geruch nicht von draussen reingekommen sein kann.
    Wir haben in direkter Nähe auch keine Nachbarn, von denen dieser Geruch in`s Schlafzimmer hätte ziehen können.
    Es war mir sogar unheimlich alleine im Schlafzimmer, so ein bedrückendes Gefühl hatte ich da, so dass ich meinen Mann gebeten hatte, mal selber zu riechen.
    ER HAT IHN AUCH GEROCHEN UND ER HAT SICH AUCH GEFRAGT, WO DIESER GERUCH HERKOMMT
    ER HAT IHN SO BESCHRIEBEN, DASS ER WIE EIN SCHWERES SÜSSLICHES DAMENPARFUM ROCH
    SÜSS UND SEHR AUFDRINGLINGLICH SCHWER
    Im Flur war nichts wahrzunehmen und auch in den anderen Räumen.
    Wir haben alles so verschlossen gelassen und sind aus dem Zimmer rausgegangen, haben auch die Tür hinter uns zu gemacht, also nicht gelüftet.
    Nach ca. 30 Minuten sind wir nochmal in den Raum gegangen und der Geruch war weg, es war alles ganz normal und auch dieses sonderbare bedrückende Gefühl stellte sich nicht mehr ein.
    Das Zimmer SCHIEN wieder ganz normal.

    WAS WAR DAS???
     
  2. ethacarinae

    ethacarinae Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2011
    Beiträge:
    254
    Das könnte eine Geruchshalluzination gewesen sein, erzeugt von einem Geistwesen, so würd ich das deuten.

    LG
     
  3. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Es ist in der Tat so, dass erdgebundene Seelen und andere Wesen Gerüche verbreiten können. Manchmal den Geruch den sie auch zu Lebzeiten hatten oder der sie umgab, meistens sind es aber unangenehme Gerüche, dieses Phänomen kommt aber nicht sehr häufig vor.
    Wenn es auftritt, ist davon auszugehen das diese Energien da sind, entweder waren sie schon da oder sie wurden eingeschleppt oder angelockt.
    Dafür gibt es viele Ursachen, sie beeinflussen die Lebenden, vorerst als Umsessenheit, es kann aber auch mehr daraus werden.
    Das ist natürlich nur eine Vermutung.

    Schöne Grüße, omnitak :)
     
  4. Ainauriel

    Ainauriel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Vielen Dank für eure Beiträge, und dass ihr unser Erlebnis auch nachvollziehen könnt.
    Also der Geruch nach überreifem Obst war, ganz besonders überreife Pfirsiche hing überall im ganzen Raum, man hatte das Gefühl, irgendwo steht eine Schale mit den Früchten, die schon so langsam anfangen zu gammeln. Ab und an umwehte dann ein ganz leichter gammliger Geruch die den süßen, schweren Geruch. Man kann es kaum beschreiben. Mein Mann hat den Geruch als aufdringliches Frauenparfum, das übersüß riecht, empfunden.
    Also mir fällt niemand ein, der zu Lebzeiten so gerochen haben könnte.
    Aber wie könnte man solche Energien anziehen, oder gar anlocken?
    Gestern Abend hatten wir diesen Geruch übrigens in unserem Wohnzimmer, bevor wir in`s Bett gegangen, waren wir nochmal im Wohnzimmer, da war der Geruch auch wieder da.
    Mein Mann hat sofort gesagt, dass es schon wieder nach diesem Geruch riecht, nur nicht ganz so intensiv, so als wäre er sich gerade am Verflüchtigen. Wieder alle Fenster zu, die Tür war vorher geschlossen. Es war ca. 0.30 Uhr also mitten in der Nacht in einem anderen Zimmer.
    Wie wird man das wieder los?
     
  5. Janka

    Janka Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Dort, wo die Hoffnung zuletzt stirbt
    Mein erster Gedanke zu modrig war Tod.
    Deswegen würde ich auch einen Geist, oder etwas vergleichbares vermuten. Wohnte in dem Haus zuvor schonmal jemand? Und wie man das wieder los wird...hm...gute Frage. Ist es denn wichtig, das wieder los zu werden? Spuk kann ja verschiedene Gründe haben. Manche finden sich mit ihrem Tod nicht ab oder haben noch eine Aufgabe zu erfüllen. Es gibt aber auch andere Gründe. Viele Phänomene rühren nicht von den Toten, sondern von den Lebenden her. Belastet dich, oder jemanden in deinem Umfeld etwas, gab es größere Veränderungen? Auch das können Auslöser sein.

    Ich wünsch dir alles Gute
    Janka
     
  6. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
    Werbung:
    Solche extrem schwere und süße Damenparfüms waren in längst vergangenen Zeiten durchaus üblich. Schon möglich, dass du selber niemanden mehr gekannt hast, der so riecht. Dennoch könnte es sich um ein Parfüm handeln...
     
  7. Ainauriel

    Ainauriel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Danke für eure Beiträge

    um die Situation genauer zu Beschreiben ein paar Angaben:
    Das Haus wurde neu gebaut, vorher wohnte niemand drin. Es stand mal eine Scheune dort, wo jetzt das Haus steht, die Scheune wurde abgerissen.

    Bis dato hatten wir keine besonderen Vorkommnisse - was die Räumlichkeiten anbelangt.

    Ich hatte bisher nur einmal hier eine kurze "Begegnung", betraf allerdings mich und meine damalige Situation, in der ich mich befand.

    Ich schlief und wurde wach durch eine Stimme die einen einzigen Satz zu mir sprach.

    Ich habe damals meinen Mann wachgemacht, der es aber nicht gehört hat, wie er sagte, weil er schlief.

    Es ist ca. acht Jahre her, damals hat mir der Frauenarzt gratuliert, ich sei schwanger und alles sei in Ordnung. In der darauffolgenden Nacht hat mir eine ganz warme und liebe Stimme, die wirklich eine wohlige Wärme verströmte einen einzigen Satz gesagt:
    Es wird wohl Dein Engelchen bleiben.
    Die Stimme hatte recht - die Schwangerschaft ging verloren, das Engelchen ist hoffentlich geblieben.
    Diese Stimme war so präsent, ich bin durch sie wach geworden, ich kann nicht sagen, ob es eine Frauenstimme war, es könnte auch eine helle, warme Männerstimme gewesen sein.
    Ich glaube daran, dass ein Engel mit mir sprach, ich denke nicht, dass Engel geschlechtlich sind und daher glaube ich auch, dass sie eine eigenartig wunderschöne Stimmlage haben, wenn sie mal zu einem sprechen.
    Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, wow war das ein Erlebnis.
    Diese Erfahrung hat mich durch die schmerzliche Erfahrung des Verlustes der Schwangerschaft getragen und mir Zuversicht und Kraft gegeben, die ich kaum beschreiben kann.
    So etwas verlgeichbares ist mir vorher und seither nie wieder passiert.
    Denke auch nicht, dass diese Erfahrung raumgebunden war.

    Also die Erlebnisse jetzt sind anders und mir fremd, weil vorher noch nie so erlebt, weil auch mein Mann sie riechen und erleben kann.

    hatten vor drei Tagen noch ein akkustisches Erlebnis in der Küche, wir waren dort zu dritt und haben es alle gehört

    es war ein ganz leises, schallendes Klingen, wie helle schellende und hallende Glöckchen, die mehrstimmig sind aber von ganz weit her, wie durch Watte kaum hörbar klingen und doch waren sie da

    es ging

    kling-kling-kling

    es verging ca fast eine Minute dann wieder

    dring-dring-dring

    nach fast einer Minute nochmal

    kling-dring-kling

    alle haben wir es gehört, es war kein Handy, es kam nicht von draußen, es war in der Küche

    wir wissen nicht, was es war, keine Ahnung

    wir haben alle nur gestaunt
     
  8. Plejadine

    Plejadine Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Liebe Ainauriel, es tut mir sehr leid, dass Du vor 8 Jahren Dein Kind verloren hast, durch eine Fehlgeburt.
    Aber vielleicht sind diese Phänomene wirklich zarte Botschaften von Deinem "Engelchen"
    Bist Du danach nie wieder schwanger gewesen?
    Vielleicht möchte es Dir mit diesen Botschaften vermitteln, dass es nun doch auf die Erde zurück möchte? Glöckchen läuten, soviel wie " darf ich eintreten?"
    Alles Liebe Plejadine :umarmen:
     
  9. Ainauriel

    Ainauriel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Hallo Plejadine,

    vielen lieben Dank für Deine tröstenden Worte, die haben mir sehr gut getan.
    Also das Ereignis vor acht Jahren hat mir sehr weh getan und ich stand wirklich vor einem emotionalen Abgrund, aber das Erlebnis, dass vor dem Frauenarzt so zu erfahren, hat mich irgendwie auch zuversichtlich gemacht, dass es da mehr geben muss, als wir nur mit unseren fünf Sinnen erfassen können.
    Ich denke, diesen einen Satz, den ich dort zu dem Zeitpunkt gehört habe, den habe ich von einem Engel erhalten. Aber nicht von dem Engelchen, das jetzt um mich rum ist.
    Denn die Stimme hat ja gesagt:
    Es wird wohl Dein Engelchen bleiben.
    Seither hatte ich leider mit dieser einen Erfahrung fünf mal das durchleben müssen und es ist jedes Mal der Gedanke an einen Engel, der mich stärkt, der mir die Kraft gibt, was mich aufbaut.
    Ich habe jedes Mal die Frage nach dem WARUM gestellt. Aber wie gesagt, hat das meiner Meinung nach nichts mit den Geruchserfahrungen in den Räumlichkeiten zu tun.
    Im vorigen Jahr kam dann noch eine Eileiterschwangerschaft hinzu, ein völlig ausgereifter Embryo, der lebensfähig gewesen wäre, nur leider an der falschen Stelle saß - sofort Notoperation.
    Nun bin ich hin- und hergerissen zwischen der Frage, ob wir es nochmal versuchen sollten, oder nicht.
    Ich weiss es selber nicht und bin schon traurig darüber.
    Noch dazu kommt, dass wir drei Blastozysten per Kryo haben, die darauf warten, eingesetzt zu werden und ich weiss nicht, ob ich es wagen soll.
    Ich weiss nicht, ob es eventuell nicht sein soll, bei meiner Erfahrung, die ich bisher machen musste.
    Als wir auf die Entwicklung der drei Blastozysten gewartet haben, hat man uns zunächst gesagt, dass nur eine sich weiter entwickelt hat.
    Einen Tag später hat man uns angerufen und vom Labor aus gesagt / original Wortlaut:

    EIN WUNDER IST GESCHEHEN, DIE ANDEREN BEIDEN HABEN SICH AUCH WEITER ENTWICKELT, ES SIND NUN DREI !!!! WIE SCHÖN !!!!

    Mein Mann meint, es sei ein gutes Zeichen, dass die drei alle gut geraten wären und sie hätten eine Chance verdient.

    Ich weiss es selber nicht mehr so genau und bin am zweifeln.
     
  10. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Du beschreibst den Geruch sehr gut...ich glaube, ihn zu kennen. Es ist der Geruch des Todes...für mich.

    Wo er auch immer herkommt, ich weiss es nicht. Rieche ihn aber immer wieder. Oft auch an lebenden Personen...

    Geruch des Todes deswegen, weil mein Vater, als er verstorben ist, so gerochen hat. Ich kannte diesen Duft vorher nicht, bzw. konnte ich ihn nie einordnen. Aber seit dem Tod meines Vaters nenne ich ihn so...

    Was er zu bedeuten hat? Ich weiss es nicht...glaube aber, dass entweder verstorbene Seelen anwesend sind, oder er auch einen Tot ankündigt.

    Aber keine Angst, nicht deinen...weil sonst wäre ich schon sehr lange tot.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen