1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Plastisches denken lernen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Joe0903, 1. Februar 2012.

  1. Joe0903

    Joe0903 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Leute

    Wollte mal fragen ob ihr mir bei einem kleinen Problem helfen könnt?

    Übe schon ein paar Wochen das plastische denken aus den Büchern ( Der Weg zum wahren Adepten und Lehrbuch zur Entwicklung der okkulten Kräfte).
    Mache diese Übung mit einer Nadel.
    Finde diese Bücher nicht schlecht aber ab und zu ein wenig schlecht beschrieben oder zu wenig.
    In den Büchern steht das die Nadel bei geschlossenen Augen so real sein muss wie in echt.
    Wollte fragen ob ihr mir da ein paar Tipps geben könnt?

    Wie lange dauert es ca. bis man das kann? ( Wochen, Monate)
    Wie lange die Nadel Ansehen, Vorstellen oder wie macht man es richtig?

    Wie habt ihr es gemacht?

    Kommt mir so vor als mache ich bei dieser Übung was falsch oder es dauer sehr lange bis man das kann.

    Danke im voraus für die hilfe.
     
  2. Nightingale

    Nightingale Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    957
    Ort:
    Berlin
    Zeichnen lernen.
     
  3. Rutengänger

    Rutengänger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Frankfurt(Main)
    Ds sind die Antworten die ich sooo liebe!:ironie::ironie:
    wir sind hier beim Thema Magie!! also ist es die Plattform für solche Fragen!:tomate:

    Aber um den Threadsteller zu antworten,hier ein kleiner Tipp:-versuche es dazu mit einer speziellen Atemtechnik.Du findest das auch in Deinem Buch und/oder im Necr.........!Auch in Shai.....-Lehre.
    ....-um vorweg zugreifen,nein-diese Aussage kommt von mir und nicht von S...51.:kiss4:
     
  4. Nightingale

    Nightingale Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    957
    Ort:
    Berlin
    Viel Spaß. :D
     
  5. lotu

    lotu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Mein erster Beitrag. Ganz genau, Nightingale. Plastische, auch bildende Künste, bilden plastisch Hirninhalte ab. Wenn man plastisch zeichnen oder gestalten kann, muss man plastisch denken können. Ergo findest man in guten Magieschulen das gleiche Procedere wie in grafischen Lehrbüchern. Ich arbeite seit 25 Jahren beruflich damit.

    Die Fortsetzung ist inverses Zeichnen --- > inverses plastisches Denken.

    Auch viel Spaß, lotu.
     
  6. lotu

    lotu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Ich bin noch nicht gewohnt, in Foren zu schreiben. Ergänzung also: Selbstverständlich kann man das mit diversen Atem- und sonstigen Tricks beschleunigen. Plastisches 4D-Denken geht natürlich über Zeichnen hinaus. Wo fängt Joe0903 denn an zu lernen?

    Lotu
     
  7. Joe0903

    Joe0903 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Habe die zwei Bücher von anfang an bis zum plastischen Denken durchgemacht. Ich übe jeden Tag und lasse keinen aus.
    Es kann auch sein das ich gar keinen fehler mache, sondern das die Übung sehr lange dauer bis man es kann. Die zwei Autoren schreiben ja das man sehr viel geduld haben muss. Das Problem ist bei mir das ich nach einer bestimmten Zeit unsicher werde und glaube das ich was falsch mache.
    Es kann ja sein das man für diese Übung Monate braucht.
    Beim Zeichnen wird man es ja auch nicht von heute auf morgen können.

    Darum wollte ich fragen ob das schon jemand kann der auch aus den Büchern gelernt hat und wie lange er gebraucht hat.

    Danke für die schnellen Antworten
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Mach's organisch: denke Dir erst eine schwarze Scheibe (Schwarer Spiegel). Denke Dir dann über die Scheibe horizontal und vertikal verlaufende weiße Linien, die gemeinsam ein Gitter bilden. Geh in die Mitte der schwarzen Scheibe und sieh die weißen Linien von oben und unten und von rechts und links kommen. Stelle Dir dann vor, daß Du nicht nur dieses zweidimensionale Gitter siehst, sondern daß dieses Gitter dreidimensional wird. Stecke also zusätzlich von hinten und vorne weiße Linien hinzu.
    Dann hast Du ein Raumgitter. Die Spiegelfläche, die Du zu seiner Bildung vewendet hast, vergißt Du jetzt und nimmst wahr, daß ein Raum entstanden ist - durch das dreidimensionale Gitter aus weißen Linien. Der Raum befindet sich um Dich herum. Damit bist Du im Grunde schon mitten in der Plastizität.

    ...übrigens würde ich mir keine Nadel nehmen, sondern etwas, das ich schon lange habe und sehr gut kenne. Das wird dem Gehirn leichter fallen.

    lg
     
  9. lotu

    lotu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Was haben sie dir denn eingeflüstert? Magie lernen ist wie Laufen lernen. Man kommt auch schon von a nach b, wenn man dabei wackelt und manchmal umfällt. Kraft. Ausdauer, Schnelligkeit kommen mit der Übung, nicht vor der Übung.

    Guck mal auf die Tastatur deines Computers. Schließe deine Augen und stell sie dir räumlich vor. Geht das? Wenn ja, schon das halbe Frühstück.

    Halte die Augen geschlossen. Kannst du die Tastatur im Kopf drehen? Mach langsam. Hast du vielleicht kein Bild aber ein Gefühl davon? Mir hat das für den Anfang gereicht. Damit kann man Magie machen. Mehrere hintereinander, übereinander liegende, fliegende Linien mit Spiegel, die sich drehen, durch die du gehen kannst, die dich umschließen sind die höhere Schule. Ein Fußballspiel im Kopf zu repoduzieren, anschließend zu variieren und aus einem 1:1 ein 5:2 zu machen oder ein ganzes Hochhaus im Zeitraffer bauen, müssen die meisten Magier nur können, wenn sie wollen.

    Bilder visualisieren können ist natürlich besser. An einer Stelle stecken zu bleiben weil man Angst hat zu versagen, hilft dir nicht. Du musst ja nicht nachlässig werden aber auch nicht zu penibel sein.

    lotu
     
  10. Vajrakilaya

    Vajrakilaya Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2012
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    Im NLP schlägt man den Visualisierungsschwierigkeiten ein Schnippchen, indem man den Kandidaten der sagt "ich sehe nichts", das "Nichts" beschrieben lässt, laut, in ganzen Sätzen, also ist das "Nichts" komplett schwarz? grau? ist es links oder rechts heller? gibt es Texturen, Punkte usw.

    Darauf baut die neuere Technik des "image streaming" auf, hier ein paar GUTE Links dazu:
    www daslebenbefreien de/startseite/themen/image_streaming html
    www initiative cc/Artikel/2007_02_15_Image%20Streaming htm
    www winwenger com/imstream htm
    (Leerzeichen durch Punkte ersetzen.)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen