1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Planetenaspekte zu Hausspitzen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Azurkind, 2. April 2013.

  1. Azurkind

    Azurkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    334
    Werbung:
    Was bedeuten eigentlich Planetenaspekte zu Hausspitzen?
    Und ist die Deutung bei Transit-Planetenaspekten die gleiche?
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.292
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Azurkind,:)

    wichtige Häuserspitzen, wie der AC, DC, MC oder IC sind - falls von einem Planeten aspektiert - sicher wichtig. Steht z.B. Dein JU im Trigon auf deinen AC oder aber im Gegenteil, dein SA im QUA auf diesen, so ist die Botschaft, die du an deine Partner aussendest, eine jeweils völlig andere.

    Was die"normalen" Häuserspitzen anbelangt: Ja sicher, warum soll ein Saturn, der z.B. im Sextil die Spitze deines 6-tes Hauses aspektiert, Deine tägliche Arbeit nicht unterstützen, indem er Stabilität und Struktur in deine Arbeitswelt bringt? Ich denke schon, dass Planeten - nach ihrer jeweiligen Grundstruktur und den positven oder "negativen" Aspekten- entweder unterstützend oder eben herausfordernd wirken können.

    Liebe Grüße
    Urajup
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2013
  3. Azurkind

    Azurkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    334
    Ok das klingt einleuchtend. Ist die Deutung also bei einem Planetenaspekt zu einer Hausspitze genauso als wäre dieser Planet in diesem Haus?
    Ich hab zum Beispiel eine Venus-Mars Konjunktion direkt auf meinem DC. (Orbis weniger als 1 Grad, btw: Wie ist hier der zulässige Orbis?)
    Venus und Mars sind im 7. Haus. Mein 1. Haus ist leer.
    Bedeutet dass dass die Opposition von Venus-Mars zum 1. Haus die gleiche Deutung ist wie Venus und Mars im 1. Haus?
    Ausserdem steht meine Sonne im Quadrat zu meiner 2. und 8. Hausspitze. (Auch weniger als 1 Grad Orbis)
    Mein 2. und 8. Haus sind auch leer. Ist die Deutung hier wieder die selbe?
    Also habe ich damit quasi auch die Sonne im 2. und 8. Haus? (Die Sonne steht tatsächlich im 6. Haus)
     
  4. Azurkind

    Azurkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    334
    Und mein Merkur steht im Quadrat zu meiner 3. und 9. Hausspitze.
    Nimmt das denn niemals ein Ende?
     
  5. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Wenn Du ein anderes Häusersystem benutzt, ist es sofort zu Ende.
     
  6. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Gewöhnlich werden nur die Aspekte zu AC und MC gedeutet. Wie Christel bemerkte, wenn du ein anderes Häusersystem benutzt (mein Astroprogramm hat 10) kommst du zu einem anderen Ergebnis.

    Planeten am DC stehen in Opposition zum AC: Offen für Kontakte. Mars (Energie und Temperament) im 7. Haus wird als streitlustig gedeutet. Und die Jungfrau sowieso als kritiksüchtig. :D Was davon stimmt, musst du für dich beantworten. :D

    Jungfrau-Merkur ist ein starker Merkur, flexibel, aufgeschlossen, anpassungsfähig. Analysiert gerne, wobei die 6.-Haus-Betonung für "Dienst am Menschen" steht (Gesundheitswesen).

    Quadrate und Opposition sind nicht schlecht! Sie lassen dir einfach keine Wahl, du musst handeln, spätestens dann, wenn sie durch transitierende Planeten ausgelöst werden.

    :D
     
  7. Azurkind

    Azurkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    334
    Wieso? Ich weiß ja dass AC, DC, IC und MC als die "wichtigsten" Hausspitzen angesehen werden, das verstehe ich aber nicht. Ich finde es sehr astrosistisch (also jetzt wie sexistisch, nur auf astrologie bezogen oder??????)

    Falsch. Nicht nur was meine Sozialphobie angeht, ich bin sehr einzelgängerisch.

    Hm streitlustig stimmt schon irgendwie. Hab aber auch t-Uranus in 1.:rolleyes:
    Aber eher nur was Provokation angeht, also herausfordernd, in nen handfesten streit will ich nicht geraten.
    Kritiksucht stimmt auch nicht, auch wenns eine typische Qualität ist, die der Jungfrau zugeordnet wird, und ich bin sehr jungfraubetont.

    Das mit dem Analysieren stimmt schon, Dienst am Menschen jedoch irgendwie nicht. Ich will lieber dass mir gedient wird.:D (Die Löwesonne lässt wohl grüßen:rolleyes:)
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Das Verständnis verbessert sich mit zunehmender Tiefe des Lernens. Die Hauptachsen AC/DC und MC/IC liegen in fast allen Häusersystemen gleich, selbst die äqualen Systeme kennen eine eigene MC/IC-Achse ... das liegt daran, dass es um Punkte geht, die sich am Blick in den Himmel orientieren ... AC: die Position im Zeichen, das zum Horoskopzeitpunkt am gedachten Horizont des Horoskoportes steht. MC: die Zeichenstellung zu High Noon. Demgegenüber sind die Zwischenhäuser "nur" fiktive Positionen, die nach irgendwelchen Regeln, je nach System unterschiedlichen, erstellt werden. Darum haben die Hauptachsen und die Zwischen-Teilungen unterschiedliche, sachlich begründbare Gewichtungen. Und darum ist es auch sinnvoll, Aspekte auf die Hauptachsen anzuschauen (und nicht überzubewerten, weil es ja doch primär um die Zyklen der Planeten untereinander geht bei den Aspekten und bei den Achsen quasi "artfremde" Zyklen ins Spiel kommen). Aspekte auf Zwischenhäuser machen in meinen Augen nur dann etwas her, wenn man in Bezug auf das verwendete Häusersystem von besonderer Gläubigkeit geprägt ist. Aber das gilt ja eh für alle Deutungskonstrukte.
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Ich beachte an den Hauptachsen nur Konjunktionen mit den Lichtern und den persönlichen Planeten, die Zwischenhäuser sind für mich dabei irrelevant. Ich denke, weder Aspekte noch rechnerische Punkte verfügen über Orben, nur Planeten besitzen eine "Aura" und dieser Wirkungskreis variiert entsprechend ihrem Abstand zur Erde. (Was bedeutet, dass ich persönlich Mond, Merkur, Mars und Venus größere Orben zugestehe als der Sonne. Ebenso deute ich mittlerweile die Hauptachsen anders als allgemein üblich. ;))
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2013
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Das wäre nach dieser Andeutung freilich nun auch interessant ... ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. ElaMiNaTo
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    356

Diese Seite empfehlen