1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Planeten am Aszendenten im 1.Haus

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von scardanelli, 5. November 2007.

  1. scardanelli

    scardanelli Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo! Haben in einem anderen Thread ein interessantes Thema angerissen, ich hab nämlich den Mond im ersten Haus, nah am Asz., und Simi meinte, das würde die Sonne in den Schatten stellen, bzw., ich würde dann den Mond als Sonne empfinden, ich hab da unter anderem das geschrieben:

    "Nochmal zu Mond in 1, bzw. am Aszendent (denn ich denke, Mond in 1, 10, 15 oder gar 20 Grad weg vom Aszendenten ist NOCH weniger dominant im Horoskop), mein Mond ist 2 Grad vom Aszendenten in 1, also spreche ich aus eigener Erfahrung, was vielleicht auch nicht das Schlechteste ist ... und ich muss sagen, ich hab so eine Hassliebe dazu ... wobei ich natürlich auch nicht weiss, ob das alles nur von Mond in 1 kommt, denn er ist bei mir Teil eines T-Quadrats mit Jupiter in Fischen gegenüber am Aszendenten (mit gradgenauem Trigon zum Mars im Skorpion) - und dem Neptun im Schützen im 4. Haus (5 Grad vom IC) im Brennpunkt - da ist der Neptun natürlich auch recht dominant, weil der den ganzen Druck abkriegt. Ausserdem ist es bestimmt noch ein Unterschied, ob man den Mond am Aszendenten wie ich in Jungfrau hat oder z.B. im Widder, schätz ich, da sieht man, wie individuell die Astrologie ist im Gegensatz zu der landläufigen Meinung mit den 12 "Schubladen" für Menschen ...
    Also, bei mir, mit Mond in Jungfrau am Asz. hat sich das erstmal so geäußert, dass meine Skorpion-Sonne und mein Skorpion-Mars, also meine "starken", kämpferischen, dominanten Seiten erst mit 17,18 anfingen, überhaupt richtig zum Tragen zu kommen, als Kind war ich eher ne Mischung aus verträumt und brav, sehr introvertiert, liegt irgendwie rückblickend im Nebel, als ob ich keinen wirklich bewussten Willen gehabt hätte (kann natürlich auch vom Neptun im Brennpunkt in 4 kommen), also der Mond ist eh sehr nah an der Persönlichkeit und als Kind ist der Mond nochmal zusätzlich wichtig, also das zusammen hat vielleicht dazu geführt, dass meine Skorpion-Sonne erst mit 17,18 anfing als Sonne zum Tragen zu kommen und auch der Mars im Skorpion (auch im Sport, ich hatte als Kind und Jugendlicher da noch nicht so das Kämpferherz, das ich jetzt hab und diesen unbedingten Willen zu gewinnen) ... und ich bin auch heute noch erstmal sehr durchlässig, sehr beeindruckbar, was Vor- und Nachteile hat - ich bin einfach nicht "cool", es äußert sich auch körperlich, ich hab echt für einen Mann unheimlich zarte Haut, und dieser Witz mit der EINEN erogenen Zone beim Mann trifft bei mir nicht so ganz zu ... aber seit ich 17,18 bin, ist die Sonne absolut da, sobald ich in was "drin" bin, im Handeln, oft auch übers Reden (Sonne und Mars in Skorpion sind im 3.Haus), ist von Vorsicht, Schüchternheit, Weichheit, Anpasserei NICHTS mehr zu spüren, ich bin dann wirklich ganz Skorpion ... aber auch heute muss ich erst "warm" werden, auch mit Frauen oder so, bin keiner, der in der U-Bahn nach 1 Minute Blickkontakt zu ner tollen Frau hingeht und sie nach ihrer Tel-Nr. fragt... Oder wütend, dann geht's schneller ...
    Aber da der Mond auch das innere Kind darstellt, kann man das vielleicht verallgemeinern? Eine verzögerte Entwicklung der Sonne bei Mond am Asz.? Aber WENN die Sonne kommt, ist sie dann auch da, wo sie "hingehört" und hat als Sonne nicht viel mit dem Mond am Asz. zu tun, das sind wirklich, Simi, das muss ich nochmal sagen, auch aus meiner Erfahrung, verschiedene Ebenen --- und dass die Sonne ERSTMAL GAR NICHT rauskommt, ist für mich was anderes, als den Mond als Sonne zu empfinden, wenn du verstehst, was ich meine ...
    Ein guter Freund von mir hat den Neuptun am Aszendenten in 1 (da passen wir gut zusammen, oder? Obwohl er nen Schütze-Asz. hat, aber die Sonne im Krebs), und das hatte ja auch wohl Woody Allen, und er ist wirklich auch so ein kleiner, versponnener Typ wie Woody Allen, mit krauseligen Locken, wirkt ein bißchen (pseudo-)intellektuell ... und ich hab das Gefühl, sein Neptun am Asz. ist nicht weniger wichtig für ihn, als mein Mond am Asz. für mich, ja ich empfinde ihn mindestens genauso stark als Neptun-Typ wie als Schütze-Typ ... und ein anderer Freund hat die Venus am Aszendent (zieh ich so Leute an mit Planeten direkt am Asz.?), und auch da hab ich den Eindruck --- also ist der Mond am Asz. vielleicht gar nicht so speziell, jeder Planet am Asz. verändert den Ausdruck des Asz. sehr spürbar."

    Wer hat denn noch Erfahrungen mit Planeten am Aszendenten? Mit welchen? Und in welchen Zeichen? Und wie empfindet er die, bzw. wie äußern die sich?
     
  2. Kathi82

    Kathi82 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    93
    Hi,

    also ich kenne zwei leute mit mond im 1. haus, einmal im widder und einmal im skorpion. Bei ihnen steht die Sonne in keinem Fall im Hintergrund, würde ich nicht sagen...Zumindest von aussen betrachtet nicht.
     
  3. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    prima das! und ich hab saturn am ascendenten, in 12.
    deshalb bleib ich immer so schoen ''down to earth''...
    aber darauf warst du mit sicherheit nicht aus, hm?

    mond im ersten haus macht dich unstet, launisch und
    beeinflussbar. deine gefuehle sind quasi dein antrieb.
    am ascendenten formt es auch sehr deine selbstsicht.

    luo
     
  4. scardanelli

    scardanelli Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    und in welchem Zeichen? und wie nah genau am AC?
    Empfindest du den Saturn dann schon völlig aszendentisch oder auch noch ein bißchen in 12?
     
  5. Luonnotar

    Luonnotar Guest


    krebs, 2 grad vorm ac. also schon ziehmlich nah.:stickout2

    fuehl mich garnicht saturnisch, da schlagen andre
    konstellationen in meinem hk viel mehr durch. :D

    man koennte sagen, er mahnt mich zur vorsicht,
    haelt mich am boden (bin erd- adept) und gibt mir
    die ruhe, dinge, die mich ''nervoes'' machen von
    einem nicht emotionalen standpunkt aus zu sehen
    und zu analysieren.

    oder was meintest du mit ascendentisch???

    lg,
    luo
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    grundsätzlich würde ich sagen, alle Planeten im 1. Haus nehmen eine Sonderstellung ein, da das 1. Haus ja auch für die Anlagen und Grundbedürfnisse steht und damit einen Teil der Grundpersönlichkeit beschreibt. Je näher der Planet am AC steht, desdo stärker wird er von anderen Menschen auch wahrgenommen.
    Ich habe Uranus im 1. Haus und empfinde auch so, trotz meines Krebs-AC. Ein großer Anteil meiner Persönlichkeit ist tatsächlich uranisch.
    So, wie du scardanelli, sicher auch deine Mond-Empfindungsseite als starken Anteil empfindest. Übrigens denke ich, alle Planeten im 1. Haus haben auch eine marsische Komponente, so steht der Mond in der Jungfrau für das verbalisieren von Gefühlen auch für das rationalisieren von Gefühlen, im 1. Haus auch gern mal auf eine aggressive Art.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Forum.

    Man kann es sich vielleicht auch so vorstellen, das ein Planet am Aszendenten im 1.Haus gerade frisch geboren wurde. Also er hat noch viel vor sich, während ein Planet am Aszendenten im 12.Haus schon viel hinter sich hat. Er hat schon einen Rundgang gemacht. Und so kommt es dann zum Abschluss. Das ist qualitativ schon ein Unterschied.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    haus no. 1 is leer!!!
     
  9. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057
    Hallo Jonas,

    das ist ein schöner Vergleich. Und deshalb haben Planeten im 1. Haus auch noch diese ungezügelte Widderkraft während Planeten die noch im 12. Haus stehen schon losgelöst über den Dingen stehen.

    LG
    Gabi
     
  10. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Gabi.

    Allerdings ist es auch ein Unterschied ob der Planet jetzt auch wirklich in Konjunktion mit den Aszendenten steht. Da hat sich dann die Nebelsuppe des 12.Hauses dann schon etwas gelichtet und man sieht dann das Ziel den Aszendenten vor sich. Mitten im 12.Haus wäre es wieder etwas diffuser.

    Viele Grüße

    Jonas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen