1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Planet im letzten Grad eines Zeichens

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Lilitha, 28. März 2002.

  1. Lilitha

    Lilitha Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo an alle,

    Ich beschäftige mich zwar schon einige Jahre mit Astrologie, jedoch würden mich zu einigen Themen auch die Sichtweisen anderer interessieren. Zum Beispiel was meint ihr dazu, wenn ein Planet, ganz besonders die Sonne im letzten Grad eines Zeichens steht, also beispielsweise auf 29°35 - hat dann das nachfolgende Zeichen mehr Gewicht oder das, welches noch die 29° aufweist? Ich habe bisher festgestellt, das eher das nachfolgende Zeichen sich bemerkbar macht und das vorherige kaum.
    Nun bin ich gespannt auf eure Meinung+Erkenntnisse :)
     
  2. Margaritha

    Margaritha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Raum Frankfurt
    Lieber Astrofan.....


    I hab so gelacht und geschmunzelt wie i dei nachricht gelesen habe. I kenn das mir ging es ähnlich und dann hat mi a uralter Astrologe und a blitzgescheiter Mensch mit Hausverstand ganz locker und cool aufgeklärt.


    Mit dem letzten Grad ist es wie mit den Menschen .... a bisserle schwanger gibts nit....... hast du´s verstanden! natürlich liegt der in den letzten Fisch - Dekaden und alles ist dementsprechend neptunisch angehaucaht. Weist in der Astrologie ist das wie in der Natur... und darum... a bisserle schwanger geht halt nit. Entweder bist es oder nit.


    I wünsch dir ein schönen Feierabend und hoff du hast mit verstanden , wenn nit kann ich es auch anders erklären. Mir erschien es damals so logische gesund normal wie es heute noch für mich ist.

    Deine Margaritha
     
  3. Monika

    Monika Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Deutschland
    Hallo zusammen,

    bin selbst in den letzten Graden eines Zeichens geboren :) .
    Ich lernte (im Leben und im Astro-Seminar), dass gerade die letzten Grade eines Zeichens das Zeichen intensiver leben, fühlen, als die anderen Geborenen des gleichen Zeichens.
    Ein Skorpion wäre demnach "skorpionischer", ein Fisch noch "fischiger" etc. :cool:
     
  4. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo,
    wenn die Sonne in den letzten Graden eines Zeichens stehen, hat das folgende Zeichen einen größeren Einfluß. Klöckler, einer der bekanntesten Astrologen/Autoren, weist in einem seiner Bücher darauf hin, daß bereits 5 Grad vor Beginn des neuen Zeichens dieser Einfluß am stärksten ist.
    Biggi
     
  5. melinda

    melinda Guest

    hallo ihr lieben,

    ich denke:

    da sich ein individuelles horoskop sowieso immer aus der ganzen fülle und den betrachtungen der verschiedensten ebenen in seiner gesamtheit erst erschliesst, sollte am ende eines zeichens geboren zu sein (was die sonne betrifft) kein alleiniges und ausschliessliches gewicht sein und haben.
    versteht ihr, was ich meine?

    ergo: alle vorhandenen konstellationen wertfrei betrachten und mit allen daraus resultierenden chancen und schwierigkeiten umgehen lernen....

    hinzu kommt, dass es je nach lebenszyklus und aktuellen transiten immer wieder so ist, dass bestimmte gewichtungen besonders gelebt werden sollen und/oder müssen...

    also, schön weiterüben, das leben ist nun mal (k)ein spaziergang... ;-) (glas halb voll oder leer?!?!)

    herzliche grüsse
    melinda;)
     
  6. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    Hallo,

    beobachte Dich selbst, ob Du Eigenschaften des angrenzenden Zeichens hast.
    Beim Aszendenten achte darauf was die Anderen über Dich sagen, denn wir sind uns meißt nicht bewußt, wie wir auf Andere Wirken.
    Steht ein anderer Planet in diesem angrenzenden Zeichen, dann gewinnt dieses Zeichen stärker an Einfluß und man muß die Aspektierung noch ansehen, das ist von Fall zu Fall extrem unterschiedlich. Auch die Herrschaft der Planeten über dieses Zeichen und die Position im Häusersystem spielt eine Rolle.
    Fallen wichtige Aspekte in das angrenzenden Zeichen, dann lösen diese beim Transit Veränderungen aus, die mit dem angrenzenden Zeichen zutun haben.
    Überlege Dir, welche Rolle die Eigenschaften dieses angrenzenden Zeichens in Deinem Leben spielt.
    Beobachte und denke nach... Astrologie kann ein Mittel zur Selbsterkenntnis sein
    Gruß Willibald
     
  7. Rose

    Rose Guest

    Hallo
    Da kann ich leider noch gar nicht mitreden. Aber ich würde es gerne können, denn die Astrologie interessiert mich zunehmend. Ich plane gerade, ob ich die Ausbildung zur psychologischen Astrologin machen soll. Kann mir da jemand einen Tipp geben zwecks Ausbildungsplatz, Literatur, Kosten, Orte, wo solche Seminare stattfinden?
    Im Moment plage ich mich mit dem Verstehen der Häuserkonstellation herum, wenn bestimmte Planten dort stehen - also wahrscheinlich ganz am Anfang, oder?
    Über die Aspekte, Quaranten weiß ich noch gar nicht viel.
    Schreibt mir einfach. Ich freue mich.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht euch
    rose
     
  8. melinda

    melinda Guest

    hallo rose, hallo ihr alle,

    ich empfinde immer wieder hajo banzhaf als autor sehr erfrischend, und zwar aus dem grunde, dass er wertfrei die dinge sehr genau auf den punkt bringt.

    meine empfehlung lautet auf alle fälle sein buch "schlüsselworte zur astrologie". ein tolles nachschlagewerk für jeden!
    zum thema beziehungshoroskope finde ich auch sein buch "du bist alles, was mir fehlt" ziemlich gelungen.

    es gibt viele ansätze, mit dem thema umzugehen, meines erachtens nach beginnt man am besten bei den elementen...
    arbeitet sich über den archetypus (auch im vergleich) eines jeden sternzeichens vor...
    betrachtet die qualitäten der planeten für sich allein...
    dann im jeweiligen zeichen (WIE lebe ich diese qualitäten)
    .....und dann im jeweiligen haus (WO lebe ich diese qualitäten)
    ..... der rest ergibt sich.

    viel freude euch allen
    wünscht herzlich
    melinda
     
  9. Rose

    Rose Guest

    Hallo Melinda
    Vielen Dank für deine Vorschläge. Ja, ich weiß, ich darf mich nicht verzetteln oder verwirren lassen. eines nach dem andern angehen - aber dazu bin ich oft zu ungeduldig. Ich möchte alles möglichst schnell und perfekt können. Die Bücher werde ich mir holen, toller Tipp, bin ich immer für zu haben.
    Eine Frage zu den Elementen: Ich habe im Feuer und Wasser beinahe gleich viele Anteile. Die Auseinandersetzung zwischen Yin und Yang, das extreme dieser beiden Elemente, die ich leben muss und vielleicht einen Einklang erzielen sollte, macht mir oft Stress. Aber es stimmt schon. Das bekomme ich oft genug zu spüren. Hast du da Erfahrung? Kannst du mir einen Rat geben oder einen Impuls, verstehen zu lernen? Vielleicht gibt es auch hierzu ein gutes Buch. Mir scheint tatsächlich, dass hier eine sehr grundsätzliche Lernaufgabe für mich ist, die ich bearbeiten sollte.
    Schreib mir mal wieder. Ich würde mich sehr freuen.
    Liebe Grüße und ein schönes Pfingstfest wünscht dir
    Rose
     
  10. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo Lilitha,

    es ist schon richtig, der Kosmos arbeitet sekundengenau, sonst könnte er in dieser Form nicht bestehen. Also ein bißchen schwanger gibt es tatsächlich nicht.

    Jedoch hat der 29. Grad eines jeden Zeichens eine besondere Bedeutung, eine besondere Energie. Am besten kannst du es über die Transite beobachten: Wenn z.B. der Mond durch den 29. Grad läuft, ist nichts mehr möglich. Man kann nicht das tun, was man sich vorgenommen hat, weil bestimmt etwas dazwischen kommt.

    Im Radix ist es ähnlich. Eine Besetzung auf dem 29. Grad hat es schwer sich zu verwirklichen, da die wesentliche Kraft immer wieder von anderen Energien überlagert wird. Sollte jemand hier seine Sonne haben, hat er es etwas schwerer, das Geheimnis seines Selbstes zu erkennen und zu entwickeln. Vorteil ist, er kann zu sehr tiefen Schichten gelangen.

    Vielleicht gibst du mir mal kurz Nachricht über deine Beobachtungen diesbezüglich.
    Alles Liebe

    Isis
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen