1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Placenta humana D6 homöopathisch

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Daxi Reich, 12. November 2005.

  1. Daxi Reich

    Daxi Reich Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    110
    Werbung:
    Hallo liebe Forumsmitglieder,
    kennt von Euch jemand obiges Mittel und kann mir darüber etwas mitteilen? Würde mich freuen. LG Daxi
     
  2. Sansara

    Sansara Guest

    Man kann sich Globuli aus der Plazenta herstellen lassen. Hört sich an, als ob es das sei!
    Das kann man aber soweit ich weiß nicht kaufen, nur nach der GEburt aus der eigenen Plazenta herstellen lassen.
    Soll gegen alles wirken.

    LG von Sansara
     
  3. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Hallo :kiss4: ,

    also ich habe es bisher noch nicht eingenommen, aber soviel ich weiß handelt es sich hierbei um eine niedrige potenz die bei menschen verwendet wird, welche sich für andere zu sehr aufopfern. dh, bei energieverlust, erschöpfungszustände.
    ebenfalls wird es bei asthmatikern verwendet.


    ich hab folgene wirkunsbereiche gefunden:

    Wirkungsbereich
    Pflege, Ablösung, Kinder, Ohren, Hals, Larynx, Darm, Genitalien, Erschöpfung
    Leitsymptome
    Idealgefühl
    - übernimmt aus idealem Antrieb Fürsorge für nahe Verwandte bis zur Erschöpfung
    (erschöpfte Hausfrauen und Mütter)
    - idealistische Liebe zu krankem Partner (Alkoholiker)
    - nicht vollzogene Trennung und Ablösung von vermeintlichem Idealpartner
    - Frauen, die über ihre Kraft hinaus einen weiteren Kinderwunsch haben, aufgrund ihrer Sehnsucht nach dem Idealzustand, den ein neues Kind mit sich bringt.
    Enttäuschtes Idealgefühl
    - enttäuschte Liebe schon zu Beginn einer Beziehung
    - Traurigkeit wegen Grenzen der möglichen Gemeinsamkeit
    Beendigung von zwanghaften oder unbewußten Vorstellungen seinen Eltern oder anderen nahestehenden Personen zu folgen oder folgen zu müssen (auch in den Tod).
    Reifung zur Selbständigkeit
    Unselbständigkeit
    Isolationsgefühl
    Gehemmtheit im Auftreten
    Weinerliche Kinder, die zur Mutter flüchten
    Bei Tod von Partner
    Sterbearznei (klinische Beobachtung)
    Placentaretention (klinische Beobachtung)
    Infekte
    - weinerliche Kinder, die an der Mutter kleben mit Otitis media (klinisch bestätigt)
    - Halsschmerzen mit Trockenheitsgefühl
    - Heiserkeit (Lehrerinnen, denen bei jeder Erkältung die Stimme versagt und Angst davor, klinisch bestätigt)
    -Übelkeit
    (Schwangerschaftsübelkeit, klinische Beobachtung)
    Diarrhoe
    - stürzende Entleerung, gelb, wässrig, schleimig mit Tenesmen
    Sexsucht
    Rückenschmerzen mit Kältegefühl im Rücken
    Erschöpfung
    - erschöpfte Mütter und Hausfrauen und Pflegepersonen
    - Eltern von behinderten Kindern
    - anaemische Krebspatienten
    Frostigkeit

    Gemüt/Lebenssituation
    Kinder, die Fürsorge brauchen oder verlangen, mehr als ihrem Alter gemäß ist, vorwürflich den Eltern gegenüber; Isolation und Verspottung z.B.in der Klassengemeinschschaft bei überbehüteten Kindern, lieb, anhänglich, ängstlich, ähnlich Pulsatilla, flaumiges, weiches, teigiges, Gesicht, rund, wohlgenährt, Weinerlichkeit, Stubenhockerei, Angst und Panik wenn allein an fremdem Ort, mangelnde Standfestigkeit, leicht zu beeinflussen, umzustimmen. Massive Ärgerlichkeit, Wut und viel Streit mit der Mutter, mit Darmerkrankung, räumliche Nähe der Mutter bei Erwachsenen, freundlich, wenig Selbstwertgefühl, Angst in der Öffentlichkeit aufzutreten, anerkennungssüchtig, will die Nummer 1 sein, mangelnde Anerkennung durch die Mutter. Erschöpfung durch zu viel Fürsorge, Sorge um Kinder, Familienangehörige, Sorge um die Familie, Kinder in trennungsbedrohten Familien, Eltern von behinderten Kindern und deren Überlastung, Folge von Pflege von Krebskranken, Krebserkrankung, finaler Zustand. Lösungsunmöglichkeit bei verstrickten Zuständen trotz Tod oder Trennung. Neigung oder Wahnidee den Eltern nachfolgen zu müssen, einem Menschen in den Tod folgen zu werden oder müssen. Depression bei Tod in der Umgebung. Kinderwunsch, immer wiederkehrend, pflegt gerne, sorgt sich gerne, ständige Suche nach dem idealen Zustand, Depression. Sexsucht.
    Ohren
    Akute und rezidivierende Otitis media, Schwerhörigkeit bei Paukenhöhlenerguß, Verstopfungsgefühl in den Ohren wie nach einem Höhenunterschied, Tinnitus
    Nase
    Massive Schleimabsonderung aus Choanen und Nase, grün, gelb, Verstopfung, <nachts
    Gesicht
    Schmerz Jochbein, Oberkiefer, Lippenherpes
    Mund
    Trockenheit
    Hals
    Trockenheit, Halsschmerz mit Wundheit und Trockenheit, Rauheit, häufig rezidivierende Tonsillitis, >Trinken warm und kalt, Globus und Erstickungsgefühl, Schleim,
    Heiserkeit, Umschlagen der Stimme, Versagen der Stimme
    Brust
    Anhaltende Bronchitis, rezidivierende Bronchitis, Brodeln auf der Brust, harter Husten, Schafhusten, Mastitis, Brustspannen, Herzklopfen, schneller Herzschlag
    Magen
    Schwangerschaftsübelkeit, Übelkeit, <Essen, aufsteigend, <morgens
    Rectum
    Colitis, stürzende Entleerung, Tenesmen, Stuhldrang, Bauchschmerzen, Krämpfe, Durchfallneigung, Obstipation mit Stuhldrang
    Blase
    Cystitis, Urethritis
    Genitalien, männlich
    Akute Balanitis, rezidivierende Balanitis, Sexsucht
    Genitalien, weiblich
    Schmerz in der Gebärmuttergegend, Placentaretention,Vulvovaginitis, Scheidenpilz, Sexualtrieb vermehrt, lasziv
    Extremitäten
    Knieschwäche morgens, Zuckungen einzelner Muskelpartien
    Rücken
    Schmerz Lumbalregion, Kälteempfindlichkeit, Schmerz Ileosacralgelenk
    Schlaf
    Schlafstörungen bei Kindern, die ins Bett der Eltern wollen, schläft nicht ohne Mama, häufiges Aufwachen, Schlafstörungen nach häufigem Aufwecken durch die Kinder
    Allgemeines
    Extreme Frostigkeit, Schwäche, Erschöpfungszustand, Müdigkeit

    es soll auch bei beschwerden von geschwisterkindern helfen und da es ja direkt aus der eigenen individuellen plazenta stammt, ist es das arzneimittel, dass am passensten für die mutter ist.

    liebe grüße
    hamied :kiss4:
     
  4. Daxi Reich

    Daxi Reich Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    110
    Danke für Eure ausführlichen Anworten.

    Dieses Mittel hat mir eine Freundin empfohlen, die bei einem Heilpraktiker arbeitet. Es sollte mir davon sehr gut gehen, nur reine Vitalstoffe. Ich bin in den Wechseljahren, und habe mich von einem alkoholabhängigen Ehemann getrennt. Doch dieses Mittel bekam mir nicht, hatte die ganze Nacht und auch noch Heute früh erhebliche Reaktionen davon. Außerdem habe ich wohl energetisch was durcheinandergebracht, habe nämlich erst am Montag von meinem HP das Mittel Argenticum nitricum C30 bekommen. Anstatt erst meinen HP zu befragen, habe ich meiner Freundin vertraut und dieses Placenta zusätzlich genommen. Nun bin ich am Überlegen, ob ich es auswirken lassen soll oder wieder auf mein vorheriges Mittel zurückgreife.
    LG Daxi
     
  5. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Hallo,

    das es zu reaktionen kommt ist ganz normal beispielsweise auch dann, wenn chronische krankheiten vorhanden sind. man durchläuft hierbei die verschiedenen stadien die zur krankheit geführt haben.allerdings sollte es bei nicht chronischen, sondern akuten krankheiten nur wenige stunden anhalten.
    was die einnahme betrifft, die du von deiner freundin erhalten hast....hm ich weiß nicht ob es da zu wechselwirkungen kommen kann. jedoch ist diese potenz sehr gering und ich denke nicht das es gefährlich oder schädlich ist. wie viele tropfen hast du genommen? oder waren es globulis.
    dieses argenticum nitricum c30 ist allerdings eine hochpotenz. wie oft sollst du es einnehmen? 1mal täglich?
    ich würde vorest einmal auf die einnahme des placenta verzichten und weiteres mit deinem heilpraktiker besprechen.

    liebe grüße
    hamied:kiss4:
     
  6. Daxi Reich

    Daxi Reich Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    110
    Werbung:
    Hallo hamied,
    ich habe von Placenta humana D6 zwei Globulis genommen, anstatt fünf, wie mir empfohlen wurde, weil ich ohnehin immer heftig auf alles reagiere, nehme ich schon weniger. Mit dieser emensen Wirkung bei einer D6 Potenz habe ich allerdings nicht gerechnet. Das Argentum nitricum soll ich nicht regelmäßig nehmen, sondern nur bei Bedarf. Wobei ich dieses Mittel auch noch in einer D12 Potenz im Hause habe. LG Daxi
     
  7. Irene

    Irene Guest

    Hallo Daxi!
    Jetzt nicht sofort nochmal Arg-n. nachwerfen, sonst wird womöglich nur noch mehr Kuddelmuddel! Erst mal abwarten, bis die Situation sich klärt, sprich deutlich wird, was noch wie wirkt.

    :escape: Na hoffentlich hat ihr Chef mehr Ahnung von Homöopathie.
    Neben einer laufenden Behandlung selber noch was dazunehmen, ohne mit dem Behandler abzusprechen, ist auch generell :maus:.

    lg
    Irene
     
  8. Daxi Reich

    Daxi Reich Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    110
    Werbung:
    Liebe Irene,
    bin selbst schon darauf gekommen, dass das Käse war.
    Nehme momentan gar nichts und lasse alles auswirken.
    Danke für Deinen Hinweis. LG Daxi:danke:
     

Diese Seite empfehlen