1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Placebo-Effekt = Selbstheilung?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Einfach Mensch, 18. Januar 2010.

  1. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:



    Der Placebo-Effekt ist in der Medizin eine anerkannte Größe.
    Die Gabe wirkstoffloser Medikamente (Zuckerpillen) führt zu Linderung von Symptomen.

    Interessant ist, dass die Quote mit der dem Einsatz der Mittel ansteigt:

    - Vergabe von Zuckerpillen: 30 - 35 %
    - Einsatz wirkungsloser Injektionen: an die 40%
    - Vortäuschung einer Operation (z.B. Knie): über 50%

    Daraus kann man schließen, dass alleine es einen biologischen Mechanismus geben muss, der, auf Grund der vermeintlichen Behandlung, körpereigene Heilungsmaßnahmen einleitet. Bei einer vorgetäuschten Meniskusoperation sind danach auch Veränderungen am Meniskus feststellbar, der Meniskus heilt.

    Der Placebo-Effekt ist in der Wissenschaft bekannt. Und wird auch erforscht. Allerdings ist bisher nicht gelungen, den grundlegenden Wirkungsmechanismus zu erkennen.

    Nun die These:

    Der Placebo-Effekt beruht auf einer, durch die medizinischen Eingriffe aktivierten, Selbstheilung.
    Da die Selbstheilungskräfte aber geistiger (seelischer) Natur sind, können sie durch die Wissenschaft nicht nachgewiesen werden.

    Auch die Erfolge alternativer Heilmethoden beruhen auf diesem Mechanismus.
    Mit unterschiedlichen Ergebnissen.

    Ich habe selbst eine Heilung auf dieser Basis erfahren. Und da das 8 Jahre her ist, kann man sie als nachhaltig bezeichnen.

    :)

    crossfire


     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Du bist was du denkst. Nur - kannst du denken was du willst?


    Und manchmal bist du auch nicht was du denkst.


    Und des ganzen Käseglocke: Du bist nur, weil du denkst.
    Wärst du noch, wenn du aufhörtest zu denken?

    =So dient also (zb) das Denken über den PlaceboEffekt der Aufrechterhaltung eines (gedachten) Ichs.
     
    Moondance gefällt das.
  3. kosima

    kosima Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Deutschland
    Letztendlich ist es ja auch egal,hauptsache es fuktioniert.
    Ich hatte auch eine eitrige Entzündung.Zuerst op ,wieder op.Es ging über ei n paar Jahre .Dann Eingriffe ambulant.Irgendwann besuchte ich dann einen Professor aus Freiburg.Dieser sagte.Entweder amputieren,oder Silikon oder nochmal OP wobei er mir nicht verprechen kann dass dieses nicht wiederkommt.
    Ich wollte aber gar nichts von den 3 Möglichkeiten denn ich hatte genug.
    Ich dachte ok dann lebe ich damit.Ab diesem Tag war es weg .Das sind jetzt 15 Jahre. In diesem Fall hat einfach das akzeptieren,annehmen geholfen.

    Liebe Grüsse Kosima:banane::banane::zauberer1:zauberer1
     
  4. Manuela67

    Manuela67 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    112
    Lieber crossfire,

    ohne frage ist der placebo-effekt erwiesen.....

    ich wußte wohl das zum beispiel knieoperationen, die eigentlich nicht sinnig sind durchgeführt werden, obschon sie eigentlich keine verbesserung versprechen können...
    dies allerdings nur eine reine geldsache ist....
    mir ist neu, das rein wegen dem placeboeffekt, operationen durchgeführt werden...
    das ist ja interssant....wenn ich fragen darf woher hast du die erkenntnis...nicht falsch verstehen, ich zweifel es nicht an....

    lieben gruß manu
     
  5. Lilatag

    Lilatag Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Zuhause
    Der Placebo-Effekt ist wissenschaftlich nachgewiesen, also es gibt statistische Untersuchungen dazu. Also nachgewiesen ist es.
    Aber ... es ist immer nur ein bestimmer Prozentsatz von Klienten/Patienten, die durch diesen Effekt geheilt werden oder von Schmerzen befreit werden.
    Ein nicht unbedeutender Prozentsatz dem hilft Placebo nicht.

    Daher kann man also erstmal Placebo probieren ...
     
  6. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Hierzu ein Link:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Placebo#Placeboeffekt_invasiver_Ma.C3.9Fnahmen

    Soweit ich das verstehe, geht es dabei nicht um sinnlose Operartionen.
    Sondern, dass medizinische Mittel der Wahl wäre eine Knieoperation. Nun wird in der Hälfte der Fälle eine Operation durchgeführt. Und bei der anderen Hälfte wird die Operation nur vorgetäuscht, also oberflächliche Schnitte, Verband, Nachsorge etc.
    Und dann werden die Heilungsprozesse verglichen. Und das Interessante ist eben, dass in mehr als der Hälfe der vorgetäuschten Operationen eben eine Heilung zu beobachten ist.

    :)

    crossfire

     
  7. Azura

    Azura Guest

    Hallo Crossfire,

    immer wieder schön was von dir zu lesen.

    Jep, da stimme ich voll und ganz zu. Der Glaube macht den Unterschied.

    Das würde ich nicht sagen. Das Prinzip hinter der Homöopathie z.B. leuchtet mir voll und ganz ein - und die Erfolge dieser Behandlungsmethode haben nicht unbedingt was mit dem Glauben an die Wirkung der Mittel zu tun, obwohl das bestimmt auch ein Einflussfaktor ist.
    Wenn man bedenkt, wieviele versch. Mittel es gibt, wäre es ja sinnlos zu sagen, dass sie alle wirkungslos sind und das einzig wirkungsvolle sei die "persönliche Beeinflussung" durch den Heilpraktiker etc.


    Hast du eine Quellenangabe für diese Zahlen? Ich kenne nur Zahlen für Placeboeffekte an Schmerzpatienten.

    Grüße,
    Diana


    PS:Noch was vergessen: wie erklärst du dir dann die Wirkung "normaler" Medikamente? Ich meine jetzt natürlich nicht den biochem. Wirkmechanismus etc. sondern so ganz im Allgemeinen.
     
  8. hoho

    hoho Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2008
    Beiträge:
    118
    wie heist es so schön: der glaube versetzt berge
     
  9. Manuela67

    Manuela67 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    112
    lieber crossfire,

    lieben dank für den link....wie erwähnt, ich hätte nicht gedacht das es speziell getestet wurde, nicht bei einer op...

    was mir bekannt war, ist das einige operationen nicht sinnig sind, zum beispiel halt die der athrose und eigentlich nur des geldes wegen durchgeführt werden....ist das nicht einfach schrecklich...
    wenn du dein knie punktieren läßt, ist die gefahr, das baktierien in das gewebe kommen viel höher als die wirkung sein kann....brrrr...

    lieben gruß und dank
    manu

     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ja natürlich ..man glaubt einfach zu wenig an sich selbst...:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen