1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Spiritualität, Astrologie, Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Pigmentflecken, was tun?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Sirusi, 25. Juni 2006.

  1. Sirusi

    Sirusi Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:


    Die Frage lautet:
    Gibt es ein Mittel auf natürlicher Basis um den Pigmentflecken wirksam entgegenzuwirken und sie loszuwerden?

    Damit meine ich Essenzen, Heilkräuter, Heilsteine!


    Das nachfolgend Geschriebene ist mir klar, also diesbezüglich suche ich keine Erklärung dafür, sondern eine natürlich Methode diese Flecken loszuwerden:)):nudelwalk

    Bei Sonnen- bzw. Altersflecken (Lentigo solaris bzw. senilis) handelt es sich um bräunliche, linsenförmige Flecken am Handrücken, an den Unterarmen und im Gesicht. Sie treten vor allem an Hautstellen auf, die häufig der Sonne ausgesetzt sind.
    Menschen ab dem 40. Lebensjahr sind von Sonnen- und Altersflecken öfter betroffen. Sie treten bei Frauen häufiger auf als bei Männern. Altersflecken sind völlig harmlos und zeigen auch nach Jahren keine Tendenz zur bösartigen Umwandlung.
    Wie entstehen Alters- und Sonnenflecken?
    Aufgrund jahrelanger Sonneneinwirkung kommt es zu einer Zunahme von Pigmentzellen, den so genannten Melanozyten, und damit auch zu einer vermehrten Bildung von Pigment in der Oberhaut. Dieses vermehrte Pigment erscheint dann als bräunlicher Fleck.
    Welche Anzeichen gibt es für Alters- und Sonnenflecken?
    Altersflecken befinden sich an Hautstellen, die sehr häufig der Sonne ausgesetzt waren. Sie zeigen sich als kleinere, höchstens wenige Zentimeter große Flecken mit einem zum Teil variierenden bräunlichen Farbton. Altersflecken liegen im Hautniveau und sind nicht erhaben. Im Gegensatz zu Muttermalen entwickeln sich Altersflecken zumeist erst ab dem 40. Lebensjahr.
    Wie werden Alters- und Sonnenflecken behandelt?
    Da Altersflecken harmlos sind und es auch bleiben, ist eine Behandlung aus medizinischer Sicht nicht notwendig. Möchte man sie jedoch aus kosmetischen Gründen entfernt haben, empfiehlt sich eine Behandlung mit bleichenden Cremes. Deren Wirkstoffe reduzieren auf unterschiedliche Weise die Produktion des Farbstoffes Melatonin in den tieferen Schichten der Haut. Noch effektiver ist die Therapie mit einem Farbstofflaser wie dem Neodym-, Yag- oder Rubinlaser.
    Wie kann man Alters- und Sonnenflecken vorbeugen?
    Da die Ursache zur Ausbildung von Altersflecken in der ausgiebigen Sonnenbestrahlung liegt, ist vorbeugen einfach. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung und schützen Sie ihre Haut mit Sonnenschutzcremes. Bei empfindlichen Menschen mit Neigung zur Ausbildung von Altersflecken an den Handrücken empfiehlt sich im Sommer das Tragen von leichten, ungefütterten Handschuhen.



    Also wenn jemand eine andere Methode weiß, wäre ich dankbar:liebe1:

    Ich habe mich schon durch Bücher gewälzt und nichts gefunden.:confused:

    Herzlichst
    Sirusi
     
  2. Sirusi

    Sirusi Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Oberbayern
    schade,d ass euch auch nichts dazu eingefallen ist, aber ich habe es mir schon fast gedacht.

    Schließlich habe ich in meinen Büchern auch nichts dementsprechendes gefunden.

    Liebe Grüße
    Sirusi
     
  3. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Mühlviertel
    Hallo!

    Tja, dazu wird nur wenigen was einfallen, den von schulmedizinischer Seite gibt eben nichts, weil es ja ansich keine Krankheit ist. Vielleicht melden sich ja noch Leute die was alternatives wissen...
    Das einzige, was ich aus der Werbung kenne ist eine Creme von Nivea, die angeblich Pigmentflecken "weg zaubern" kann. Tja und Zitronensaft auf die Haut soll angeblich auch helfen, aber das hab ich noch nie ausprobiert und weis deshalb nicht obs was bringt.
     
  4. Sirusi

    Sirusi Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Elisabetha

    Danke für deine Antwort,
    ja ich glaube du hast recht, es wird schwerlich jemand zu finden sein, der darauf einen sicheren Tipp hat.
    Wäre wahrscheinlich dann ein Durchbruch*lächle*

    Aber wer weiß, vielleicht findet sich ja noch was..........

    Ganz liebe Grüße
    Sirusi
     
  5. Bergblümchen

    Bergblümchen Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Zu Hause
    Huhu

    Ich hatte starke Pigmentflecken im Gesicht und die waren sehr dunkel(war keine Hormonstörung sondern definitiv eine Sonnenschädigung)
    Nun,ich hatte mir letztes Jahr ein leichtes Fruchsäurepeeling bei meiner Kosmetikerin machen lassen und mir täglich auch im Winter mit einer Brunnenkressecreme(Apotheke) das Gesicht eingecremt.

    Seitdem habe ich keine Probleme mehr und die Flecken sind zu 80% weg.Muss allerdings sagen,Sonne ist für mich nun tabu(im Gesicht zumindest)

    Lg und alles Gute:)
     
  6. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    Medien:
    2
    Werbung:


    tätowieren soll auch helfen :D

    *sorry* :escape:
     
  7. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Medien:
    21
    Ort:
    feuerthalen
    komisch..mir fällt gerade auf das jemand den ich kenne mal enorme altersflecken auf den händen hatte,und jetzt sind sie praktisch nicht mehr zu sehen,bzw. viel kleiner und weniger..die hat aber nichts gemacht da dran ausser die hände regelmässig zu cremen,aber soviel sie mir gesagt hat mit keiner speziellen für so etwas.. und als ich Roaccutane nahm, hatte ich auch unregelmässigkeiten im gesicht obwohl ich so gut wie nie an die sonne ging geschweige denn mich sonnte (meine haut reagiert überempfindlich und schnell auf einflüsse),aber die waren irgendwann auch von allein weg, ich nehme es aber auch schon lange nicht mehr..doch vielleicht hatte es wirklich einen einfluss das ich nicht zuviel und positiv darüber nachdachte,hatte es damals nicht glauben können!
     
  8. kati3000

    kati3000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo liebe Pigmentfleckengeplagte !

    Als ehemalige Leidensgenossin fühle ich mich geradezu verpflichtet, Euch einen Super-Tipp gegen dunkle Pigmentflecken zu geben: Drachenblut (auch Sangre de Drago genannt). Ich hatte jahrelang große dunkle Flecken unter den Augen, später auch an den Wangen und der Stirn, kurz mal nach Fruchtsäurepeelings besser und danach wieder um so stärker.
    Bleichcremes haben auch nur kurzzeitig geholfen und sind zudem noch schädlich für die Haut.
    Den Geheimtipp habe ich von einer Bekannten, die aus Peru kommt, selbst an dem Problem gelitten hat und von zuhause mehrere Fläschchen (u.a. auch für mich) mitgebracht hat.
    Drachenblut ist das Harz des Drachenbaums, also rein natürlich.
    Ich habe anfangs täglich abends nach der Gesichtsreinigung etwas von der Flüssigkeit auf das trockene Gesicht gegeben und einmassiert, bis es sich nicht mehr verteilen liess. Dann die Finger angefeuchtet und noch ein paar Minuten weitermassiert. Dann wieder abgewaschen.
    Zum Abtrocknen lieber ein altes Handtuch nehmen, da Drachenblut farbintensiv ist (ein bisschen Schweinkram im Waschbecken, geht aber gut wieder ab. Vorsicht mit Badematte, Klamotten etc . !!!).
    Nach ein paar Tagen hatte ich schon erste Erfolge, mittlerweile sind die Flecken deutlich verblasst (trotz Urlaub im Süden), sodass ich es jetzt zum Erhalt ein bis zweimal pro Woche anwende.
    Natürlich gehe ich nach wie vor nicht ohne hohen Sonnenschutzfaktor in die Sonne, aber trotzt Sommer sind die Flecken bisher nicht wieder stärker geworden. Echt super, weil es die Haut nicht schädigt und gegenüber anderen Mitteln echt günstig ist. Ich beziehe Drachenblut mittlerweile über Ebay, einfach mal gucken.
    Ich hoffe, Euch mit diesem Tipp helfen zu können und würde mich über Erfolgsberichte sehr freuen !
     
  9. Sirusi

    Sirusi Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Kathi
    :banane: :banane: :banane: :banane: :banane:

    Du bist ja eine Wucht!!!!

    :banane: :banane: :banane: :banane: :banane:

    Vielen Dank für deinen Tip

    Ich werde gleich in Ebay schaun und mir dieses Drachenblut besorgen


    DANKE DANKE DANKE

    Sei herzlichst gegrüßt
    Sirusi
     
  10. Scanja

    Scanja Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.532
    Werbung:



    Hallo Sirusi, :)

    ich finde Sommersprossen... wunderschön, ;)
    bieten Sie ja auch einen Schutz,
    eher als die epmfindliche helle Haut gegen Sonneneinstrahlung,
    sowie auch das Karotin was die Haut etwas dunkler wirken lässt.
    Ich mache nix dagegen gegen meine Sommersprossen liebe Sie
    und akzeptiere das 100%:liebe1:

    Meine Großtante wollte auch immer Sommersprossen,
    Altersflecken nicht akzeptieren und
    probierte alles mögliche damals aus.:confused:

    Das nur mal meine Meinung.

    Ganz liebe Grüße an Dich :liebe1:

    Sonja
     

Diese Seite empfehlen