1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Photosynthese

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von DUCKFACE, 6. Oktober 2013.

  1. DUCKFACE

    DUCKFACE Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Die Photosynthese halte ich für die wichtigste chemische Reaktion auf unserem Planeten, denn sie gewährleistet die Lebendigkeit einer Vielzahl von Organismen. Während die Wesen der Tierwelt Sauerstoff aufnehmen und Kohlenstoffdioxid abgeben, verhält es sich bei den meisten Pflanzen exakt umgekehrt: Elektromagnetische Wellen der Sonne treffen aufs Chlorophyll der grünen Blätter, wodurch eine biochemische Reaktion ausgelöst wird, welche die Pflanzen in die Lage versetzt, einfache anorganische Moleküle (Kohlenstoffdioxid und Wasser) in komplexe organische Moleküle (Kohlenhydrate) umzuwandeln. Die Kohlenhydrate speichern die Pflanzen in Form von Glukose. Als Nebenprodukt entsteht der für Mensch und Tier essenzielle Sauerstoff, mit dessen Hilfe wir unsere zelluläre Energie gewinnen.

    Die Chemiker kennen den Prozess der Photosynthese im Detail. Sie können ihn in chemische Formeln kleiden. Trotzdem ist es bisher nicht gelungen, die Photosynthese auch experimentell zu imitieren. Die relevanteste Zutat fehlt: das Leben selbst.

    Viele Grüße

    DUCKFACE
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2013
  2. Legrasse

    Legrasse Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Ruhrpott
    Interessanter Ansatz, gibt es dafür Belege?

    Ich verstehe in der Theorie auch wie ein Prozessor funktioniert, aber deswegen kann ich mir dennoch nicht mal eben einen selber bauen.

    Möglicherweise sind unsere Werkzeuge und Methoden einfach nur noch nicht ausgereift genug?
     
  3. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Ich weiß nicht, woher du diese Behauptung nimmst, aber sie ist falsch.
    Photosynthese im Labor ist überhaupt kein Problem, auch ganz ohne "Leben".
     
  4. DUCKFACE

    DUCKFACE Guest

    In welchem Experiment aus dem Labor ist es den Wissenschaftlern denn gelungen, die an sich recht simple Photosynthese nachzuahmen, indem sie unter Lichteinwirkung aus Wasser und Kohlenstoffdioxid Kohlenhydrate und Sauerstoff herstellen, ohne dass dabei etwas Lebendiges zum Einsatz kommt?

    Mit dem Blut verhält es sich meines Erachtens recht ähnlich. Auch dieses können wir nicht synthetisch herstellen, obschon uns dessen exakte Zusammensetzung bekannt ist. Auch hier scheint die "Substanz" des Lebens zu fehlen. Können wir Blut künstlich herstellen, bräuchten wir ja kein Spenderblut mehr, nicht?
     
  5. McCoy

    McCoy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2007
    Beiträge:
    1.961
    Ort:
    Köln
    Das ist doch ein Rückzugsgefecht, das ausgetragen wird, seit vor rund 200 Jahren die ersten, nicht ohne Grund so genannten, organischen Stoffe künstlich erzeugt wurden. Legendär ist da ja Wöhlers Harnstoffsynthese. Man kann natürlich lange darüber streiten, was jetzt schon machbar ist, oder irgendwann möglich sein könnte. Heute ist es eben Blut, das nicht im Labor hergestellt werden kann. Aber der Umstand, dass unser Wissen nie allumfassend sein wird, dass wir nicht alles werden nachbauen können, bedeutet doch nicht, dass es da eine nicht reproduzierbare, mystische Lebenskraft gibt.
    Ich kann mir z.B. gut vorstellen, dass wir nie ein menschliches Gehirn werden künstlich erschaffen können. Einfach deshalb, weil die einzige Möglichkeit eine solche Struktur zu erzeugen vielleicht die ist, sie in einem menschlichen Kopf wachsen zu lassen. Aber auch das wäre doch kein Grund anzunehmen, dass da eine höhere Macht zu Werke ist, die den Dingen das Leben einhaucht. Wo ist der Zusammenhang?
     
  6. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich wäre mri mit den Pflanzen nicht so sicher .

    Ein Wissenschafts team hat die Hybird-Pflanze Tomtato kreiert .
    Sie trägt beides Tomaten und Kartoffeln .

    http://www.bbc.co.uk/news/uk-england-24281192

    Und ich bilde mir ein letzte woche was über Fotosynthese im Labor gelesen zu haben sollte ich den Artikel finden poste ich ihn .

    Wer bei Facebook einen Account hat sollte sich unbedingt :
    I fucking love science anschauen ( Gruppe) die sind ziemlich cool drauf und bei so manchen Dingen upto date .

    mfg
     
  7. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Ich glaube dir ist nicht ganz klar, was Photosynthese genau bedeutet. Photosynthese ist die Gewinnung von Energie aus chemischen Stoffen Mithilfe von (Sonnen-)Licht.

    Pflanzen stellen da Kohlenhydrate her. Wir Menschen brauchen energiemäßig aber nicht unbedingt synthetische Kohlenhydrate (die können wir einfach anpflanzen), sondern eher Treibstoffe. Und das kann man momentan (ganz ohne "Leben") auch mit Stoffen wie diesem Zeug hier machen. Nur ist es noch nicht besonders effizient.

    Die pflanzliche Photosynthese ist einfach ein ungeheuer komplexer, vielschichtiger Vorgang, aber am Ende ist es eine biochemische Reaktion wie jede andere auch. Und genauso, wie wir es geschafft haben Enzymaktivität ganz ohne "Leben" heute zu unseren Gunsten zu verwenden, werden wir auch die Photosynthese irgendwann völlig künstlich reproduzieren können.
     
  8. DUCKFACE

    DUCKFACE Guest

    Was soll das? Dass ich mich auf die pflanzliche Photosynthese bezog, ging doch eindeutig aus meinem Text hervor. Nur, weil es Dir nicht möglich ist, ein Experiment zu benennen, in welchem die pflanzliche Photosynthese imitiert werden kann, brauchst Du mir nicht zu unterstellen, ich wisse nicht so genau, was Photosynthese bedeute.

    Wieso?
     
  9. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Offensichtlich ist das aber der Fall.

    Warum ist die pflanzliche Photosynthese so wichtig, wenn wir alle abstrakten Eigenschaften dieser Reaktion im Labor reproduzieren können? Pflanzliche Photosynthese bedient sich einfach ganz spezieller Moleküle. Wir können vielleicht den Vorgang nicht mit diesen Molekülen reproduzieren, aber mit anderen.

    Daraus jetzt aber irgendeinen Schluss vonwegen einer "Lebenskraft" zu ziehen, die genau dieser konkreten biochemischen Reaktion innewohnt, das ist Denke aus dem Mittelalter.
     
  10. DUCKFACE

    DUCKFACE Guest

    Werbung:
    Warum können wir es nicht, wenn wir doch sogar die chemische Formel der pflanzlichen Photosynthese kennen und auch alle involvierten Moleküle?
     

Diese Seite empfehlen