1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pfeifen gehört

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von ~Cornelia~, 3. März 2005.

  1. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    430
    Ort:
    grüne Insel
    Werbung:
    halllo,..

    der nahstehende onkel meiner besten freundin ist letzte woche durch einen unfall verstorben

    naja sie war ziemlich fertig, und die familie des onkel zog bei ihnen für kurze zeit ein,...
    damals übernachtete meine freundin auch bei mir, weil alle so fertig waren, und sie nicht mehr heim gehen konnte,..

    naja,..heute erzhlt sie mir, dass sie im wohnzimmer lag(ein buch lesend) als sie ien pfeifen hörte(ne melodie summend (ca 5-6sek lang))
    zuerst dachte sie bilde es sich ein, doch es trat wieder auf,....
    und sobald sie sichr rührte hörte es auf,....

    sie erzählte dies ihrer mutter,...

    die daraufhin:

    er trank gerne mal ein bier, und am vortrag verspürte sie ein drängen ein bier zu ttriinken(darf eigtl wegen antib nicht)

    aber sie hat (sie glaubt an geister) für die seele des onkels trotzdem ein bier getrunken, obwohl ihr das gar nciht schmcekt!!



    naja wollte fragen, ob ihr sowas schon mal gehört habt!?
    das mim pfeifen hat meine freundin momentan ziemlich erschreckt, weil es kein anderer gewesen sein kann(alles nachgerüft etc)

    ´danke fürs lesen :)


    grüßle cornelia
     
  2. Dhimahi

    Dhimahi Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Cornelia!

    Menschen können eine Art energetisches Nachbild von sich an Orten hinterlassen, wo sie sich oft aufhalten. Mir ist es z.B. schon einmal passiert, dass ich hörte, wie mein Vater nach Hause kam, die Haustür öffnete und ins Zimmer kam, doch als ich hinschaute, war er nicht da. Erst einige Stunden später kam er dann wirklich. In diesem Fall ist es aber auch möglich, dass ich seine Intentionen auffing, nach Hause gehen zu wollen.

    Anderes Beispiel:
    Ein Hund von mir, zu dem ich ein sehr inniges Verhältnis gehabt habe, starb, und noch Wochen später konnte ich ihn aus den Augenwinkeln an seinem Lieblingsplatz immer noch liegen sehen, doch wenn ich wirklich hinschaute, war er natürlich nicht da.

    So etwas vergeht mit der Zeit, deine Freundin muss sich wirklich nicht fürchten. :rolleyes:

    Viele Grüße,
    Dhimahi :)
     
  3. ~Cornelia~

    ~Cornelia~ Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    430
    Ort:
    grüne Insel
    naja, ihr onkel hat eigentl nie bei ihnen gepfiffen, und er tat dies auch nicht gern??

    aber angst hat sie keine mehr, im gegenteil, sie war darüber dann sehr froh,..

    grüßle cornelia
     
  4. Dhimahi

    Dhimahi Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Niederösterreich
    Das ist dann allerdings schon irgendwie seltsam... :dontknow:

    Liebe Grüße,
    Dhimahi :)
     
  5. nati61

    nati61 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Bonn
    Werbung:
    Hallo erstmal und ich bin neu hier
    ich habe ein wenig hier gestöbert und bin auf ein Thema gestossen wo jemand ein Pfeifen gehört hat. Dies erinnerte mich an ein Erlebnis was ich vor Jahren einmal hatte und nie vergessen habe, was mir ehrlich gesagt auch Angst machte.
    Vor einigen Jahren ist meine Großmutter verstorben und nach der Beerdigung trafen sich die engsten Verwandten bei meinen Eltern zum Kaffee. Man sprach über alte Erinnerungen wie das nun mal so ist, bis das Gespräch auf meinen Großvater kam und was aus ihm werden sollte. Meine Eltern waren sich einig das der alte Mann zu ihnen ziehen sollte und als das meine Mutter aussprach, ich weiß nicht so genau wie ich es ausdrücken soll, zischte ein lautes Pfeifen hinter unseren Rücken her, jeder der da war hat es gehört, wir waren alle zuerst ganz still und sahen uns groß an weil wir nicht wußten wo es her kam. Ich hatte das Gefühl es ist meine Oma und sie war nicht einverstanden mit dem was meine Mutter gesagt hatte, das habe ich auch laut denkend gesagt, wobei ich gleich von den anderen als verrückt erklärt wurde bzw. `Du spinnst ja` So bei mir habe ich gedacht die haben recht jetzt fängst Du das spinnen an. Als ich dann aber nach Hause kam erlebte ich die nächste Überraschung, meine Yuccapalme (ich habe sie heute noch) war damals ca. 150 cm hoch und hatte eine wunderschöne Krone, diese Krone hatte sich regelrecht auf der Erde gelegt was morgens als ich zur Beerdigung gefahren bin nicht war, sie stand hochaufgerichtet, sie war nicht gebrochen was ich zuerst vermutet hatte, sie hatte sich regelrecht hingelegt. Am nächsten Morgen wollte ich meine Palme wegschmeissen, worüber ich sehr traurig war, aber als ich ins Wohnzimmer kam, stand sie wieder hochaufgerichtet da ohne einen Knick oder eine Schramme zu haben, sie hat sich auch in den darauffolgenden Jahren nie wieder hingelegt. Ich habe es bis heute nicht verstanden was an diesem Tag geschah, vielleicht hat einer von Euch eine Idee was es zu bedeuten hatte

    Liebe Grüße Nati61
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen