1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Petrus ein Lügner!!!!

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von heugelischeEnte, 30. April 2013.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Astralreisen ist herrlich, es ermöglicht Forschungen der Geschichte und zwar unabhängig von dem was da zum Überliefern gefällig war.

    Bei einem meiner Astralreisen besuchte ich Petrus, und ich fragte ihn ob der richtigkeit seiner biblischen Verse, wie zum Beispiel, das berühmte: Wer keine Frau hat soll alleine bleiben, und wer eine hat soll bei ihr bleiben.

    Ehrlichgesgt, bedauerte Petrus diese Aussage sehr, denn er war zwar ein ausgezeichneter Bachelor der Mysterien zu diesem Zeitpunkt, aber er glaubte keusch zu sein, weil er eben keine Partnerin hatte, litt aber an nächtlichen Pollutionen, und hatte mentale Abbilder der Wirklichkeit.

    Freilich damals waren nächtliche Pollutionen üblich weil man teilweise im Freien zu schlafen hatte und es eine gewisse Wärme vermittelte, aber bereits Mose der ja früher wirkte, sagt aus dass das Ehebett rein zu bleiben hat.

    Summa Sumarum ist müssen wir uns auf die Suche nach der geeigneten Gattin begeben, denn die aufrichtige Suche verhindert die nächtlichen Pollutionen der elektrischen Energie das unsere präzisen Worte hervorbringt.

    Petrus irrte aufrichtig, aber da sein bedauern so ehrlich war, und er mir aktuellere ANweisungen gab, bin ich glücklich.

    Universelle Grüße
     
  2. Axel

    Axel Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    443
    Ort:
    Schleswig Holstein


    Hallo,

    und was sollen die Leute jetzt mit so einem "Quatsch" anfangen?

    "Universelle Grüsse", wenn ich so etwas schon lese, kommen mir doch gleich die Nackenhaare hoch. Da kann man doch nur noch sagen "schöne Grüsse an Petrus".

    Gruss
     
  3. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    ......sei mir nicht böse, aber bei manchen Leuten denke ich mir, das sie lieber Grimm`s Märchen lesen und erzählen sollten, oder zumindest auf andere Drogen umsteigen sollten.
    Hatte selbst schon astrale Erlebnisse und in keiner dieser kam ein sogen. Heiliger vor der seine Weissheit einem Kund tun mußte. ACHTUNG Astralreisen funktionieren auch ganz ohne religiösen Glauben....verstehe nicht warum Leute die eigendlich einen seelischen Fortschritt machen gleichzeitig mit den Zwang eines Mama oder Papa Gottes wieder 2 Schritte nach hinten machen müssen.
     
  4. wunderbar

    wunderbar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    4.122
    Ort:
    NRW
    ähhhh...bitte sei mir auch nicht böse...
    aber sonst alles gut bei dir?

    universelle grüße...witzig...echt...


    *schnellwegbin*
    :escape:
     
  5. Rait

    Rait Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Franken
    *g* Aha... Dir ist schon klar, dass es nicht Petrus mit diesem Satz war... Nech?

    Jaja... Maibowle ist was feines XD
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    tja eine konstruktive Antwort gabs keine, wie immer. Nur unsachliche Denunzierungen,
    wie Volksschüler zu Vorschülern, ich rede mit den positiven Spirituellen, jene die von ihren eigenen Schöpfungskräften wissen, den Eigeweihten, und nicht mit den Antieingeweihten
    des NIcht-wollens.
     
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    mentale defizite sind keine Schande, aber wenn sollte sich ihrer bewusst sein, und unbedeutende Wortflachsen vermeiden, denn es handelt sich wohl um etwas inneres und wohlformuliertes, was da angeboten ist. Ich bin keine Müllhalde der Unmutäußerungen, aber ich bin auch so wenn ich Verdauungsstörungen hab zum Beispiel.

    Es ist unbegreiflich warum nicht wollen als sicher gilt, wenn ich wirklich allumfassend wollen bringen wir zum Beispiel einen Krebs dazu, sich zu splitten und auf Astralreise zu gehen,
    warum soll das wieder die Natur sein.Mein Vater ist KRebs und er splittet sich auch schon, weil mein Vater ein Schüler von mir is.

    Wir müssen den Esoterik-boom schon nützen und nicht in die Falle des Trottes der alles geht vorrüber Amnesie verfallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2013
  8. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.363
    Hat Petrus das laut der Bibel gesagt? Paulus sagte was dazu, im bezug zu einer Aussage Jesus. Ihr müßt es Wissen ob Ihr heiraten wollt hier, denn es ist im Himmel beschlossen worden. Wenn ihr es hier nicht mehr ertragen könnt zusammen zu Leben können, trennt euch.
    Heulerische Ente warum Wunderst du dich? Wenn du so was wirklich erlebt haben solltest, warum machst du das dann Öffentlich? Hast du ein Geltungsbedürfnis? Denke drüber mal nach! Ich frage mich was dein Posting soll, welchen Zweck hat der?
     
  9. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Der Zweck ist jenen die Astralreise wirklich als Thema erwegen Beispiele zu geben dass es sie gibt, es nicht zu teilen ist ja weißer stolz.

    Ich musste auch durch die christliche Bekehrung gehen, obwohl ich sie nicht wollte, weil sich eben die CHristen für Glaubwürdig hielten, und mir nicht dieselbe Glaubwürdigkeit zugesprochen wird, und ich für ein Gedankenverlorenes Wesen gehalten werde, nur weil ich mental nicht in der Vergangenheit hänge, nur als Zusatz ich hab einen Ruhepuls von 60 auch jetzt gerade und
    bin weder cholerisch, noch sonstwas, es geht mir nicht um Anerkennung oder krampfhafte Suggestion meinerseits, auch wenn ich nicht augenblicklich mit dem Posten aufhören will, so denke ich mittlerweile das dieses Forum eine Kircheniniziative ist, die sich nur beiläufig mit diesen Themen beschäftigt und alle für Kinder des wahren Gottesglauben hält, also die echten Esoteriker zu Narren verkommen lässt. Wenns nicht so ist, wenn das Forum auf echtem Interesse aufgebaut ist, naja dann super.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2013
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    ich möchte es gerne anders sagen, weil ich glaube dass wichtigste ist den heiligen Geist zu heiraten, dass ist auch eine praktische Vernunft gekoppelt mit einer wunderbaren Ethik.

    Wenn wir mit dem heiligen Geist an uns arbeiten, mit dem Herzen, warum sollte man dann nicht mit der Zeit auch an der sexuellen Einstellung arbeiten können, mit dem selben oben genannten Prinzipien.

    Die Arbeit an der sexuellen Einstellung ist langsamer alleine, und schneller zu zweit. Wer langsamer geht kommt sicherer ans Ziel, aber die Sexualität als solches Abzulehnen ist ja Fornikation, und Fornikation segnet nun mal der Himmel nicht. genausowenig wie er Wollust segnet, aber ich werde meinen inneren Hund, den Instinkt nicht kreuzigen, ich werde ihn beobachten, ihn ermahnen, ihn stückchen weise läutern, wie eben einen Hund ohne ihn zu verteufeln, das kann bis in den Verkehr gehen, dass wichtigste ist die Aufmerksamkeit gegenüber meiner innersten Wahrnehmung, mein inneres Eden, man kann sich mit Tee des Tüpfelfarns prächtig vorbeireiten.

    Diese sogenannte Zivilisierung, zum Beispiel den Instinkt zu kreuzigen, dass ist alchemistisch gesehen ängstlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen