1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Petition zur Humanisierung des Fremdenrechtes in Österreich

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Gawyrd, 6. Oktober 2007.

  1. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Von Dr. Peter Gründler : [FONT=Helvetica,Arial]Für eine sofortige Änderung des Fremdenrechts in Österreich[/FONT]


    Hochverehrter Herr Bundespräsident Fischer,
    sehr geehrter Herr Bundeskanzler Gusenbauer,
    sehr geehrter Herr Innenminister Platter!


    Für eine sofortige Änderung des Fremdenrechts in Österreich


    Das Fremdenrecht in seiner derzeitigen Fassung ist inhuman, bürokratisch und in manchen Punkten menschenrechtswidrig.

    Bei seiner Umsetzung werden oft weitere Menschenrechte verletzt und neben den unmittelbar Betroffenen auch die Wünsche der lokalen und regionalen Politik missachtet, obwohl sie gesetzeskonform berücksichtigt werden könnten.

    Die Unterzeichner dieser Petition fordern daher:

    1. Sofortige Evaluation des Fremdenrechtspakets. Sie, sehr geehrter Herr Innenminister Platter, möchten erst 2009 damit beginnen. Es ist aus der Entwicklung aktueller Fälle absehbar, dass es bis dahin zur Zerstörung weiterer Familien kommen wird.

    2. Mitentscheidung lokaler und regionaler Behörden bei Bleiberechtsfragen. Immer wieder stellen sich lokale Bevölkerung und Gemeinde-, Bezirks- und Landespolitiker vor betroffene Familien (Sharifi, Zogaj, Milici), nur durch massiven Einsatz von Medien kann in manchen Fällen eine von allen unmittelbar und mittelbar Betroffenen gewünschte Lösung erreicht werden. Die Willkür, durch die jeder einzelne Fall wieder neu von Gnadenakten abhängt, muss beendet werden.

    3. Aussetzung strittiger Abschiebeverfahren bei laufenden Asylanträgen bzw. Verfassungsgerichtsverfahren bis zum Abschluss der Evaluation und den daraus folgenden notwendigen Gesetzesänderungen.


    hier gehts zur Petition
    .
     
  2. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Hier gibts eine Aufzeichnung über eine Diskussion zum Thema am 10.6. u.a. mit HC Strache in sechs Teilen.

    http://youtube.com/watch?v=7DyFLNrD2EI&mode=related&search=
    (fängt eigentlich erst ab Teil 2 an)
     
  3. .PT.

    .PT. Guest

    sehr gutes posting .. schade das das hier vielleicht untergeht ...

    und hier ein anderer link zum thema:

    http://www.gruene.at/dahamisdaham/

    und zum wortmüll von hc fällt mir nur dieser link ein, wo der wolf ihn damals perfekt auflaufen lassen hat:

    http://raketa.at/index.php?id=5002&rid=260

    lg
    PT
     
  4. Wendig

    Wendig Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    64
    Super Sache! Bitte das Fremdenrecht sofort ändern.
    Am bessten überhaupt abschaffen damit möglichst viele zu uns kommen können.
    Ich freu mich schon auf die Multikulturelle Befruchtung.
    Man sieht ja in den Ballungszentren oder in einigen anderen Staaten wie toll so eine Multikulturelle Gesellschaft ist.
    In Frankreich da gibts echt Stimmung.

    p.s Ich bin echt froh dass wenigsten unsere Medien fest in linker Hand sind. Stellt euch vor wir hätten wirklich unabhängige Medien und ein Vertreter der FPÖ würde nicht im Fernsehen niedergemacht sondern dürfte so wie alle anderen seine Meinung sagen.
    Nein Nein so darfs nicht sein. Gutmenschen alle Länder vereinigt euch!!!!!
     
  5. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ach ja - zur Ergänzung : der Anlass zur Petition war die überfallsartige Abschiebung gut integrierter ausländischer Familien, die seit über 5 Jahren hier gelebt haben und bei denen die Kinder hier in Österreich im Grunde ihre Heimat haben.

    Gawyrd
     
  6. Azdak

    Azdak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    402
    Werbung:
    Meines Erachtens nach ist es in dieser Diskussion der Strache, der in einer Tour von Asylmissbrauch redet um einer rationalen Argumentation aus dem Weg zu gehen...

    Immer wieder wird de Zusammenhang des Kriminalisierens von Personen und der resultierenden Arbeitslosigkeit ect angesprochen...
     
  7. Uschi

    Uschi Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    896
     
  8. Ymoria

    Ymoria Guest

    Hallo ihr Lieben
    ich finde es toll, dass ihr euch für so ein wichtiges Thema so stark engagiert, Toll, toll, toll!

    Aber: Bitte bedenkt, dass die Regelungen in Österreich abhängig sind von den in der EU geltenden Richtlinien zum Fremdenrecht.

    Setzt euch damit nochmal auseinander, denn vielleicht müsste dann der Adressat geändert werden.

    Eure Ymoria
     
  9. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Das was derzeit in Österreich abläuft, steht nach Meinung namhafter Juristen sogar in Widerspruch zu den Menschenrechten. (zB. das Zerreißen von Familien, Trennung von Kinder von der Mutter, Trennen von Ehepartnern wegen Lappalien). In den Medien wurde bereits von Kritik aus Brüssel an den derzeitigen Vorgängen bei uns berichtet.

    Gawyrd
     
  10. Ymoria

    Ymoria Guest

    Werbung:
    Ah okay, Danke!
    Wollte nur nochmal nachfragen...

    Les mir die Links nochmal in Ruhe durch :)

    Bis dann und viieel Erfolg!

    Ymoria
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen