1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

pesch steinbock?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Nicolee90, 27. März 2006.

  1. Nicolee90

    Nicolee90 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo.
    Ich bin hier erst seit kurzem angemeldet und würd mich freuen wenn jemand eine Zukunftsprognose erstellen könnte , in sachen Liebe/Freundschaft. Ich bin am 16.1.1990 um 20 Uhr in Köln-Lindenthal geboren . Naja eine Bekannte befasst sich viel mit Astrologie und meinte ich hätte die letzten Jahre eine Peschsträhne gehabt die aber nicht mehr lange andauern soll, stimmt das??? Also ich hatte tatsächlich viel Pesch in den letzten paar Jahren und mich würde jetzt vorallem interressieren wie es in der liebe bei mir weiter geht.
     
  2. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Liebe Nicole!

    Du hast einen wesentlichen Vorteil: du bist erst 16, da liegt alles Glück der Erde noch vor dir. Der Satz liest sich oberflächlich etwas flapsig, aber ich habe nicht nur auf dein Alter geschaut, sondern auch in dein Horoskop.

    Dennoch ist eine "Pechsträhne" in jungen Jahren besser als später. Erfahrungen zu machen, auch wenn sie negativ empfunden werden, heißt, den Charakter zu formen. Diejenigen, die angeblich alles so locker aus dem Ärmel schütteln, gibt es gar nicht so häufig wie man denkt. Und wenn diese jenigen dann mit 35 kräftig auf die Schnauze fallen, weil ihnen gewisse Erfahrungen fehlen, brauchen die locker dreimal so lang, um wieder auf gleich zu kommen. Es ist ähnlich wie bei Windpocken: Kinder stecken die in wenigen Tagen weg, Erwachsene laborieren Wochen daran.

    Pech ist eine subjektive Empfindung. Mancheiner hat Pech wegen Liebeskummer, ein anderer Geldsorgen, genug haben Pech, weil sie nicht genügend zu essen und zu trinken haben. Pech ist relativ. Es ist eine Empfindensfrage.

    Dein Horoskop zeigt einen Aszendenten Jungfrau mit einem sehr stark besetzen 5. Haus. Da kann man sich schon emotionell verausgaben, viel zu viel persönlich nehmen. Jupiter in Opposition zu "seinem Haus" Nr. 5 gießt da noch Öl ins Feuer. Die vernünftige Jungfrau und der Saturn in 5 nehmen Mißgeschicke wiederum nicht auf die leichte Schulter, analysieren hin und her - es tut sich eben einiges im Gefühlsbereich, in der Seele.

    Nun hat der laufende Saturn die Opposition zu Venus aufgegeben, drückt nicht mehr so sehr aufs Gemüt. Ja, es wird "besser", das Atmen fällt leichter, der imaginäre Rucksack mit Sorgen und Plagen lastet nicht mehr so sehr. Aber jede Phase hat ihren Sinn, auch die "Phase der Pechsträhne": sie gibt dir wertvolle Erfahrungen, die sind dein Kapital. Und das wirst du nutzen können. Ob in der Liebe, im Beruf oder sonstwo: jedes Ding hat zwei Seiten. Je eher du beide gesehen hat, desto schneller erfaßt du das Ganze.

    Alles Liebe
    Gerry
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen