1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Person irgnoriert - was hat das zu bedeuten?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von kleineHexe1984, 15. Juli 2014.

  1. kleineHexe1984

    kleineHexe1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2014
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    zurzeit träume ich sehr häufig kurz vor dem Aufwachen, was mir sonst nie so aufgefallen ist.

    Vor ein paar Tagen habe ich im Traum eine Person nicht begrüßt und ich frage mich, was das wohl zu sagen vermag.

    Der Traum war folgendermaßen:
    Ich sitze bei einer guten Bekannten im Wohnzimmer und sie hatte mir die Karten gelegt. Die Karten liegen noch auf dem Tisch als sie sagt, dass sie nun auch nicht mehr so viel Zeit hätte, weil ihre Schwester noch vorbei kommen will. Ich antworte, dass das ja kein Problem sei, denn wir wären ja fertig.

    Sie sammelt ihre Karten ein und plötzlich kommt Ihr Neffe mit ca. 5-7 Freunden ins Wohnzimmer. Ich begrüße die Freunde, indem ich jedem die Hand schüttele. Dann stehe ich auf, der Neffe und ich sehen uns an, aber wir schütteln uns nicht die Hand.

    Als ich danach aufgewacht war, wusste ich leider nicht mehr, ob ich an ihm einfach vorbei gegangen war oder ob ich vorher schon aufgewacht war.
     
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    kleines Hexenwesen,

    betrachten wir den Traum gemeinsam, so sollten wir die Zahlen 5 - 7 auch betrachten, als Eckpfeiler der Traumologie.

    5 + 6 + 7 = 18 also Zwielicht.

    Meines Wissen entsteht zwielicht wenn andere für uns die Karten legen, man sollte
    es selbst tun, um ein klares Licht zu schaffen, anhand der Lichtrhytmen, die durch zahlen
    sich verzukünftigen, und für uns als sinnlich aufgenommen werden können, was intelligent ist für wahr.
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Hexe,

    dieser Traum steht in Zusammenhang mit deinem Traum vom Handy. Es geht da also nicht nur um die Verbindung mit deinem Freund, sondern auch um das Gefühl, dass Du deine Achtsamkeit gegenüber anderen Menschen vernachlässigst. Das muss aber in der Realität nicht so sein, denn damit können auch die zu hohe Erwartungen an dich selbst verbunden sein. Erwartungen es jedem recht zu machen, für jeden dazu sein und niemanden übersehen zu wollen. Das alles spiegelt sich dann auch im letzten Satz, deines Beitrages wider:

    "Als ich danach aufgewacht war, wusste ich leider nicht mehr, ob ich an ihm einfach vorbei gegangen war oder ob ich vorher schon aufgewacht war."



    Merlin
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    "Du mußt versteh’n!
    Aus Eins mach Zehn,
    Und Zwei laß geh’n,
    Und Drei mach gleich,
    So bist Du reich.
    Verlier die Vier!
    Aus Fünf und Sechs,
    So sagt die Hex’,
    Mach Sieben und Acht,
    So ist's vollbracht:
    Und Neun ist Eins,
    Und Zehn ist keins.
    Das ist das Hexen-Einmaleins!"

    (Goethe)

    :zauberer2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen