1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pentagramm trudenfuß ... alles das gleiche?

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Laiya, 27. April 2011.

  1. Laiya

    Laiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    24
    Ort:
    ca am arsch der welt...
    Werbung:
    ich trage ein pentagramm um meinen hals als reine überzeugung das der gott jhwe bzw allah bzw... sonstwer einfach nur der herscher über wletren ist aber durch die relligion entfremdet wurde... ich glaube das mutter natur mit erde feuer wasser luft und 'spirit' (der geist, die infomation die dns/dna das übernatürliche...) das ist was uns seit jeher am leben hält, das es uns unseren überlebens trieb fördert und ausprägt... man kann fliegen wenn man das glaubt... liege ich falsch? welche bedeutungen haben hexagramme pentagramme trudenfüße sonst so an sich? und wer hat dieses zeicheni ns sataniche berdert? ... hilfe?
     
  2. Laiya

    Laiya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2011
    Beiträge:
    24
    Ort:
    ca am arsch der welt...
    sry bissl kompliziert, ich glaube das mutter natur der gott ist den jeder verehren wollte...

    nur wie steht dieses zeichen des pentagrammes in relevetation zum trudenfuß oder zum hexa gramm? ein link reicht... bei google giebt es zu viele verschiedene quellen ...
     
  3. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Die Christen! :D

    Meiner Meinung nach musste im Zuge der Christianisierung heidnische Symbolik entweder in dem neuen Glauben integriert werden, oder eben verdammt werden um die zu bekehrenden heidnischen Menschen schneller und einfacher dem Christenglauben zuzuführen.

    Wie gesagt, einige Symbole, wie zum Beispiel das Pentagram wurden verdammt in dem es dem Teufel zugeschoben wurde, ebenso geht es mit der Gestallt des Gehörnten Teufels einher, der seine Gestalt dem gehörnten Gott Cernunneus verdankt, oder vielleicht auch von der Göttergestalt des gehörnten Gott Amun oder Hathator?

    Anders herum gabe es Symbole oder auch Rieten und Feiertage, die in dem Christlichen Glaubenskonstrukt aufgenommen wurden. Weihnachten - Wintersonnenwende Yule, Lichtmess - Imbolc, Ostern - Frühjahrs TagundNachtgleiche Ostera, Walpurgisnacht - Beltaine, Johannisfeuer - Sommersonnenwende Litha, Mariaä Himmelfahrt - Lughnasad, Erntedankfest -Herbst TagundNachtgleiche Mabon, Allerheiligen - Samhain...

    ...und eben auch teilweise die Übernahme der Rieten zu diesen Feiertagen, wie zum Beispiel die Weihnachtsbräuche (Tannenbaum Adventskranz Stille Nacht usw) Osterbräuche (bunte Eier, Osterlamm, Osterhase, Gründonnerstag usw) Johannisfeuer (Krautpacken) und mehr...

    ...ein Thema mit enormer Möglichkeit des Ausbauens und Schreibens.

    Ach - natürlich auch die Zerstörrung oder Übernahme von Kultplätzen.
     
  4. Laser

    Laser Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Schweiz - Zürich
    ich trage meine tattoos aus dem gleichen grund, laiya. :umarmen:
     
  5. mdelajo

    mdelajo Guest

    öhm, darf ich fragen, was ein trudenfuß ist? :D

    köstlich .....

    :umarmen:
     
  6. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:

    Tausche ein "T" gegen ein "D", dann stimmts...:D


    War auf jeden Fall nicht der Fuß von Trude gemeint.:escape:
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.547
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Laya,

    erst die Tage hatte ich schon etwas zu dieser Frage eingestellt. Damit Du nicht länger suchen mußt, füge ich den Text einfach nochmals an - man muß das Rad ja nicht zweimal erfinden:

    Was viele nicht wissen, daß das Pentagramm ursprünglich das Symbol der sumerischen Göttin Inanna, bei den Babylonier der Göttin Ischtar und sehr viel später der römischen Göttin Venus war. Alle drei Göttinnen stehen im Bezug der Liebe und Weiblichkeit.

    Daneben gab es in unserem Kulturkreis den Drudenfuß, einem auf den Kopf gestellten Pentagramm. Dieses Zeichen wurde mit den weisen Frauen der Germanen, also den Hagazussen, Hollen und Hexen in Verbindung gebracht. Im frühen Mittelalter glaubte man, daß diese Frauen einen Kobold absondern konnten, die sich auf die Brust anderer Menschen setzten und damit in Besitz genommen wurden.

    Zu den Kobolden gehörten auch die Alben, die auf diese Weise böse Träume verursachten, daher auch die Begrifflichkeit der Albträume. Dieser Hintergrund war dann auch die Ursache, warum der Drudenfuß mit dem Bösen in Verbindung gebracht wurde.

    Ich denke, daß diese Geschichten nicht die ganze Wahrheit ist. Ich weiß, daß bei den Kelten die Druiden Sterne auf den Schuhsolen trugen. Das Wort Drud bedeutete treten, man glaubte, daß dieses Zeichen ein Fußabdruck eines Koboldes sei. Da ja der Drudenfuß in Zusammenhang mit den weisen Frauen der Germanen steht, ist es durchaus vorstellbar, daß auch diese „Sterne“ auf ihren Schuhsohlen trugen und es so zu dem Begriff Drudenfuß gekommen sein kann. Das Wort Hexe hat ja auch seinen eigentlichen Ursprung in den Haus- und Hofgeistern, die dann mit wissenden Frauen verwoben wurden

    Es stellt sich hier auch die Frage, ob es bei den Sternen der Druiden nicht auch um einen Drudenfuß gehandelt haben kann und das nur aus Unwissenheit der Geschichtsschreiber, als Stern bezeichnet wurde.

    Da auch das Pentagramm aus einer heidnischen Vorstellung stammte, wurde dieses Zeichen durch die Christen auch mit der Symbolik des Drudenfußes belegt. Damals wie heute wird der Unterschied zwischen den beiden Zeichen den meisten Leuten ohnehin nicht mehr bewußt gewesen sein. Das heutige Verständnis zum Pentagramm ist stark durch die Freimaurer und der Zeit der Aufklärung bestimmt. So spielt es dann auch in Goethes Faust eine gewisse Rolle.

    Als Wissender sollte man sich also gut überlegen, welche Symbolik er sich um den Hals legen möchte.


    Merlin
    [​IMG]

    .
     

Diese Seite empfehlen