1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pelz - DER Modetrend 2006!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von matrix84, 3. Januar 2006.

  1. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    mit Erschrecken muss ich schon den ganzen Winter feststellen, dass (wieder) viele Menschen mit echtem Pelz herumlaufen!
    In den Kaufhäuser hängen verlockend günstige Jacken mit Pelzkragen und Pelzärmeln und in jedem Schuhgeschäfte gibt es Schuhe mit der Werbeplakette: "echt Pelz". Darüber, wo der Pelz herkommt, nämlich von Hunden, Katzen, Nerzen etc., denen bei vollem Bewußstsein das Fell abgezogen wird, darüber macht sich anscheinend kaum jemand mehr Gedanken!
    Das ist überhaupt DER Trend: Hunde und Katzen- Pelze. Gibt ja genug Streuner in Asien- anstatt sie einzufangen und zu vergasen (kostet ja was :ironie: ) zieht man ihnen lieber das Fell ab und lässt sie verblutend auf den Staßen liegen. Und: Billiger verkaufen kann mans natürlich auch, sind ja nur lästige Streuner gewesen.
    Was viele nicht wissen: Diese "putzigen, kleinen Stoffkatzen", die es auf vielen Märkten zu kaufen gibt, sind genau aus so einem Fell gemacht! Aber es scheint sich niemand darüber besonders aufzuregen. Sprüche, wie: "ach, den Tieren in den Farmen geht es doch eh schon besser, das werden ja kontrolliert" sind oft zu hören- stimmt aber nicht. Es hat sich nichts geändert, bis- auf die traurige Tatsache, dass Pelz -Tragen sich wieder neuer Beliebtheit erfreut. Bitte, bitte, KAUFT KEINEN PELZ! Auch wenn es noch so verlockend scheint, und auch so billig ist (warum, habe ich ja bereits erwähnt). Denkt an die armen, gefolterten Tiere!

    lg
    matrix
     
    Leopoldine und Ariel gefällt das.
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    bin - wieder mal - deiner Meinung.

    Pelz ist für mich absolut KEIN Modetrend!
    Einer 80-jährigen Oma, die seit 40 Jahren denselben Pelzmantel trägt, würde ich keine großen Vorwürfe machen - aber "jetzt", wo doch schon alle wissen sollten, wie der Pelz vom Tier an die Frau gelangt, würde ich Pelzkauf NICHT gutheißen!

    Ein Bekannter von mir meinte mal: "Nur Tiere und Nutten tragen Pelze".

    Ich trage auch "Pelz". Allerdings steckt da noch eine lebende, gesunde, glückliche Katze drinnen (bzw. Kater). Wärmt schön, ist kuschelig und schnurrt noch dazu.
    Und DAS, NUR DAS ist wirklich tolles "Pelztragen". Und das beste Mittel gegen Bauch- oder Rückenschmerzen.
    Echtpelz ja, aber nur am Tier selbst!

    Lg Shanna
     
  3. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Danke für deine Bestätigung Shanna! Ich war grad ziemlich wütend!!
    Ok., die alten Frauen mit ihren Pelzen, die sie seit Jahrzehnten tragen- seh ich zwar auch nicht gerne, aber bitte.
    Aber dass so viele junge Leute mit Pelz heraumlaufen, wo sie ganz genau wissen, dass die Tiere brutal zu Tode kommen, und es ihnen auch noch scheinbar völlig egal ist, finde ich schrecklich.
    Ich muss mich echt schwer beherrschen, wenn ich so jemanden auf der Straße sehe, nicht anzuschreien, ob er denn wisse, was für ein Verbrechen er mit dem Kauf des Pelzes begangen hat. :cry2:
    Echt schlimm. Ich bewundere die Tierschützer, die sich unerschütterlich auf die Straße stellen und für die Tiere kämpfen!

    lg
    matrix
     
  4. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Tja, was soll ich sagen...ein Kunde meines Partners (ein Kürschner) hat vor kurzem eine Mitarbeiterin gesucht. Aber er wusste schon, dass das für mich unter keinen Umständen in Frage kommt, selbst wenn es mit dem eigentliche Pelzgeschäft nichts zu tun hat.

    Dieser Designer - nenn ihn mal so - ist eigentlich ein kanz normaler, bescheiden gebliebener Typ. Wenn er nicht gerade Tiere verarbeiten würde, wäre er mir bestimmt auch sympatisch.

    Fakt ist jedenfalls, dass echter Pelz immer mehr im Kommen ist. Nicht mehr als ganzer Mantel zwar, aber immerhin als Kragen, an Stiefeln, als Rucksäckchen...etc. Was damit an weniger 'Material' - und wie man denken würde, weniger leidende Tiere - 'gebraucht' wird, wird auf der anderen Seite wieder erschwinglicher für andere. Also gibt es mehr Kleidungsstücke mit Pelz und defacto bleibt dann die Menge des 'Materials' auch wieder gleich. Traurige Wahrheit.

    Jedenfalls bin ich froh, dass ich doch nicht die Einzige bin, die auch an die Tiere denkt. Denn selbst wenn sie auch von Pelz-Farmen kommen, ist deren Leben nachgewiesenermaßen doch erbärmlich.

    Es gibt heutzutage doch so schöne Materialen, auch Kunstpelz, warum nur? Kopfschüttel. Es macht mich ganz traurig.
     
  5. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Ja, es ist leider so, dass die richtigen Pelzmäntel scheinbar von den Pelz- "Verzierungen" auf Kragen, Kaputze, Stiefeln etc. abgelöst wurden. Die Leute denken sich dann, dass sieht ja hübsch aus und ein "echter Pelzmantel" ist es auch nicht. Außerdem so wenig, da mussten ja nicht viele Tiere sterben. Du hast recht, dass durch die vielen kleinen Pelz- zusätze auf Kleidung der "Verbrauch" an Tieren mindestens gleich geblieben ist.
    Und auf den Pelzfarmen geht es ihnen erst recht besch..............
    Die Käfige sind so klein, dass sich das Tier nicht einmal umdrehen, geschweige denn, richtig hinlegen kann. Außerdem kriegen sie von den Käfigdrähten wunde Pfoten weil keine Unterlagen- zwecks einfacherer Reinigung- untergelegt sind. Sie werden wie Wahre, wie Geschöpfe ohne Schmerzempfindung behandelt. Wie sie getötet werden, hab ich schon erwähnt. Wenn es mit einem E- Schock passiert sind sie meistens auch nur- wenn überhaupt- etwas betäubt.
    Es ist zum heulen.
     
  6. Ariel

    Ariel Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    92
    Werbung:
    Hallo Matrix
    danke für diesen wichtiger Beitrag!
    Ich vermute, dass die mangelnde Resonanz auf diesen Thread von der in uns allen wohnenden Verdrängung von Hässlichem herrührt.
    Du sprichst hier sehr deutlich Dinge aus, bei denen die Meisten gerne weghören (und ich nehme mich hier nicht aus).
    Es ist halt so viel herzerwärmender über Delphine oder Sex oder, oder, oder zu plaudern, als die, leider in der Öffentlichkeit weitgehend gebannten Bilder von gehäuteten, blutenden aber noch atmenden „Kuscheltieren“ vor dem inneren Auge zu haben.
    Nicht umsonst heißt der Hundepelz ja auch Gaewolf, damit auch keiner die Haustierassoziation herstellen kann.
    Es fällt mir offen gestanden recht schwer, bei diesem Thema halbwegs sachlich zu bleiben, aber ich versuche es mal.
    Ich bin der Meinung, dass das Sinnvollste, das man selber tun kann, eine (regelmäßige) Spende an PETA ist, wobei PETA sicherlich nicht der einzige Verein ist, der Öffentlichkeitsarbeit über dieses Thema betreibt, außerdem sollte man, und ich tue das auch, die Menschen, mit denen man zu tun hat, auf ihre Einstellung in Bezug auf Pelze und die „Gewinnung“ von Pelzen ansprechen.
    Ich finde es sehr schade, dass Pelz wieder gesellschaftsfähig geworden ist, andererseits ist es für mich auch sehr stimmig, dass just zu diesem Zeitpunkt auch öffentlich wurde, dass in diesem Land Gammelfleisch mittlerweile zur täglichen Mahlzeit wurde, vermutlich unter anderem auch deshalb, weil keiner gewillt ist, für artgerechte Haltung und Schlachtung zu bezahlen.
    Letztlich fügen sich die Konsumenten dieser Produkte nur selbst Schaden zu, denn auf Dauer werden sich die diversen Hormone, Antibiotika, Pilzmittel, Beruhigungsmittel und körpereigenen Produkte derart mies gehaltener Tiere auf die Gesundheit der Esser nachhaltig verschlechternd und womöglich auch lebensverkürzend auswirken.
    Gruß, Ariel
     
  7. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Danke, Ariel, freut mich, dass du genauso denkst! Mir fällt es auch schwer mich mit diesem Thema zu beschäftigen, weil die schrecklichen Bilder noch lange Zeit in meinem Kopf bleiben und es mich sehr traurig macht. Ich bewundere die Menschen, die sich auf die Straße stellen und Filme über die Folterung dieser armen Kreaturen zeigen. Ich könnte das nicht. Ich schaffe es nicht, mir so etwas anzuschauen. Aber ich denke, dass ist auch nicht wichtig, da ich sowieso Bescheid weiß und dagegen kämpfe. Dass die sehr "geehrten, feinen" Damen und Herren mit Pelz mit solchen Filmen "belästigt" werden, finde ich jedoch sehr gut. Schlimm ist, wie gesagt, dass sich jetzt auch schon jeder "Normalverdiener" Pelz leisten kann- eben deshalb, weil Streuner verwendet werden!
    Es sind schon so viele Menschen Resistent gegen bestimmte Medikamente, weil sie es dauernd im Fleisch mitessen. Der Mensch schadet sich doch nur selbst, aber ist aus lauter Profitgier nicht bereit, etwas zu ändern.

    lg
    matrix
     
  8. evy52

    evy52 Guest

    Ich habe keinen Pelzmantel - aber einen sehr schönen beigefarbenen Stoffmantel in Swingerform mit einer Kaputze, die wie Leopardenfell aussieht - aber eben aus Wollstoff - man sieht auf den ersten Blick, dass das Fell nicht echt ist - und dennoch wurde ich bei der U-Bahn von einigen Jugendlichen ,,Tierschützern" ziemlich massiv angegriffen :,,Ist der echt, daunn brennt er glei.."!

    Ist es notwendig, dass man sich im Winter, wenn es kalt ist, gar nicht mal mehr getraut, mit irgendeinem Fell - oder Pelzähnlichen Stoff auf die Straße zu gehen?
    Man kann auch übertreiben - denn genau diese Hetzjagden machen diese ,,Tierfreunde" zum ,,Menschenfeind"!

    Wo sind wir denn, dass ich nicht mehr anziehen darf, was mir gefällt?

    Habt Ihr daran auch schon mal gedacht,?

    Was meint Ihr, wie schnell so ein Mantel brennt?
    Wie kommt man dazu?
    Hört doch auf mit diesen Hetzjagden gegen Menschen - Ihr werdet dadurch nichts ändern, außer, dass Feindseligkeit unter den Menschen geschürt wird!
    Dass sich grundanständige Frauen nun als Schlampen oder Nutten bezeichnen lassen müssen, nur weil sie es wagen, sich im Winter warm anzuziehen?

    Findet Ihr DAS OK? Ich nicht!:nono:

    Ich finde es auch nicht in Ordnung, dass Tiere gequält werden, aber dann dürften wir kein Fleisch, keine Eier essen, keine Milch trinken, keine Lederhandtaschen oder Lederschuhe tragen, wir müssten auf alle tierischen Produkte verzichten - tut Ihr das?

    Ich nicht! Aber ich spiele auch keine Scheinheilige und heuchle nicht!

    Alles Liebe

    evy
     
  9. Ariel

    Ariel Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    92
    Klassisch Evy,
    pure Fünfziger-Jahre Mentalität verströmend und einseitig bis zum Abwinken.
    Möglicherweise hatten die Jugendlichen etwas ganz anderes im Sinn als Deinen Mantel. Selbst wenn´s der Mantel gewesen wäre, uns mit denen hier vergleichen zu wollen halte ich für unverschämt. Wo hast Du hier einen Aufruf zu Gewalt gelesen?
    Du solltest Dich entschuldigen!
    Nur weil´s Dir nicht passt, dass hier vielleicht etwas zur Sprache kommt, was Dich betreffen könnte, ich vermute mal in punkto "Billig-einkaufen und sparen", polemisierst Du auf´s Übelste und stellst uns hier mit potentiellen Gesetzesbeugern auf eine Stufe!
    Finde ich echt übel!
    Und ja, ich darf mir das erlauben, ich kaufe weder Leder noch Pelz, ich beziehe meine Lebensmittel von Herstellern, die für die artgerechte Haltung und Schlachtung garantieren und kontrolliert werden, und ich esse nur gelegentlich Fisch und Huhn aus einer solchen Herstellung.

    Vielleicht solltest Du Dir die Bilder nochmal zu Gemüte führen von Tiertransporten, Hühnerfarmen, "Pelztier-Ernte". Wer trotzdem glaubt, anziehen zu müssen, was ihm gefällt, wie Du schreibst, sollte mit Gegenwind leben können, so wie wir alle mit Kritik leben müssen, die kommt wenigstens nicht anonym.

    Ariel
     
  10. maja-tara

    maja-tara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    5.675
    Ort:
    Norddeuschland
    Werbung:
    Also Pelze im Jahr 2006 !

    ich persönlich habe keine und würde mir auch
    keinen Pelz kaufen.

    Wenn ich an die armen Tiere im Käfig -haltung
    denke dann wird mir echt ganz schlecht .


    mara-Tara

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen