1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Peakstates - Gipfelzustände

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fluadl, 10. Dezember 2008.

  1. fluadl

    fluadl Guest

    Werbung:
    sollte es dieses thema schon gegeben haben, bitte mich besonders nett darauf hinweise, denn

    das ist mein 100ster beitrag :banane::D

    also:

    http://www.peakstates.at/liste.html#16

    ich muss gestehen, dass ich das ganze sehr kritisch betrachte.
    meiner meinung nach wird ein spirituelles nebenprodukt zum ziel erklärt.
    extase für jedermann(frau), und das noch dauerhaft.

    ausgebildet zum hochgefühlsjunkie?

    wobei zb. das "whole hearted healing" nach einer feinen technik klingt.

    trotzdem, mir stellts die nackenhäärchen auf..

    was haltet ihr davon?
    hat jemand damit erfahrung?
     
  2. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    irgendwie erschließt sich mir deine Frage nicht?

    ausgebildet zum hochgefühlsjunkie?

    kann immer nur ein inneres anschubsen sein, denn wo
    das energetische Potential nicht vorhanden ist, das Wissen
    nicht vorhanden ist, keine inneren Einsichten.

    Ich halte es auch für ein Gerücht, dass ein sagen wir mal, seliger
    Zustand dauerhaft sich durchs Leben zieht.
    wir sind Menschen, die Erfahrungen machen und je mehr man
    über Grenzen läuft, stellt sich ein Zustand der eigenen Unwichtigkeit
    ein.
    Also nichts, mit dem man fröhlich, missionierend, hausieren geht.

    Es gibt auch keine Allgemeingültigkeit für spirituelles Erwachen,
    manchmal sind da Schriften eher hinderlich, weil sie die inneren
    Bilder manipulieren.
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Das ist so wenn ein Torwart einen 11-Meter hält und das c4
    für den Trompeter.
     
  4. fluadl

    fluadl Guest

    und mir erschliesst sich deine antwort nicht.;)

    da rennst du jetzt offene türen ein..

    hast du dich mit der seite beschäftigt?

    hm, ich seh auch grad, ich hab nicht die hauptseite verlinkt.
    http://www.peakstates.at/index.html
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    AHA, ein neues Feld, kenne ich noch nicht.
    Werd es mir mal zu Gemüte führen.
     
  6. fluadl

    fluadl Guest

    Werbung:

    :thumbup:
     
  7. usagi

    usagi Guest

    Werbung:
    Hm... und das hat Ghandi wohl bei denen gelernt? Na, wenn das keine Referenz ist :rolleyes: :D

    Same here. Spirituelle Entwicklung von außen gibt es imho nicht. Schön, wenn man sich Anregungen zum Nachdenken und letztendlich wieder verwerfen holen kann... Aber Malen nach Zahlen, um seinen inneren Frieden zu finden? Nööööö.

    lg, mala
     

Diese Seite empfehlen