1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

PC-Muskel-Training

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Lotusz, 21. Januar 2005.

  1. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Hallo

    Ich bin eben auf ein interessantes Buch gestossen, auf das ich euch auch hinweisen möchte. Es geht um das Beckenboden-Muskel-Training mit dem man die Sexualenergie über die Wirbelsäule ins Scheitelchakra leiten kann. Es kommt dem Aufstieg der Kundalini gleich. Ich habe es selber noch nicht gelesen, werde es aber gleich machen. Ihr findet das Buch hier. Lassen wir uns überraschen.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Interessant, dass es da echt ein Buch drüber gibt.

    Ich war mal auf einem Eintagesseminar - wo das Resumee davon war, dass man diesen PC-Muskel trainieren kann, indem man(n) - und auch frau - so tut, als ob man beim Pinkeln unterbricht - mehr wars nicht - und es war von der gleichen Firma, wos jetzt das Buch gibt :schaukel:
     
  3. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo

    Informationen über den PC-Muskel findet ihr hier, hier, hier oder selber suchen.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  4. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Ich habe das Gefühl, es könnte eines der wichtigsten Bücher werden, die ich bisher gelesen habe.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  5. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Lotusz

    :morgen: Eines meiner wichtigsten Bücher war: "Geheime Lebensenergien"
    Den Autor habe ich vergessen, ich lieh es mir vor 3 Jahren aus.
    Das Buch ist aber leider vergriffen.
    Darin geht es um eine Meditationsform mit PC Atemübung und gleichzeitiger Konzentration auf das Stirnchakra.
    Nach einem halben Jahr regelmäßiger Meditation öffnete sich bei mir das Kronenchakra.

    MfG

    Olga
     
  6. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Hallo Olga

    Ich habe gerade festgestellt, das Buch Geheime Lebensenergie ist vom gleichen Autor:Gerhard H.Eggetsberger

    Man kann es auch bei amazon.de bestellen: Geheime Lebensenergie

    Alles Liebe. Gerrit
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Ja Lotusz, das war der Name des Autors

    MfG

    Olga
     
  8. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
  9. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    mit sex wirds wohl nicht zu tun haben. schade auch. nee, spass beiseite. wenn die kundalini steigt, ist die lust dosierter und stärker. muss man doch auch mal sagen, oder?

    mina
     
  10. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Hallo mina

    Falsch geraten. Mit Sex hat es eine ganze Menge zu tun. Zum Beispiel mit den Tantratechniken. Die könnten nämlich wie folgt aussehen:

    Der PC-Muskel

    Der PC-Muskel (Pubococcygeus-Muskel = Beckenboden-Muskel) befindet sich im Beckenbereich und stützt den Anus und die angrenzenden inneren Organe und sorgt dafür, dass sie nicht absinken. Ist der PC-Muskel stark, so ist er der grösste Energielieferant. Beim Anspannen des PC-Muskels werden Hormone und Endorphine freigesetz, die für seelische Hochstimmung sorgen. Mit Hilfe des PC-Muskels können wir die sexuelle Energie (Kundalini) über die Wirbelsäule bis zum Gehirn (Scheitelchakra) hinaufleiten. Das PC-Muskel-Training weckt also die Kundalini-Energie, leitet sie über das Rückenmark zu den einzelnen Chakren, die dadurch geheilt werden, zum Gehirn. Ist sie im Gehirn angekommen, so weckt sie alle unsere schlummernden Fähigkeiten. Dann lernen wir zum ersten Mal unsere ganze Seligkeit, unsere Genialität und unsere künstlerischen, wissenschaftlichen und intellektuellen Fähigkeiten richtig kennen. Dieser Zustand ist so berauschend, dass wir ihn nur als Erleuchtung beschreiben können. In Wirklichkeit aber ist es ein Heilungsprozess, der uns zu dem macht, was wir eigentlich von Natur aus sind, nämlich göttliche Wesen.

    Tantra

    Vereinigt euch in der Yabyum-Stellung. Achtet darauf, dass die Wirbelsäule gerade ist und dass möglichst keine Spannungen im Nacken- Rücken- Beckenbereich vorhanden sind. Dann schliesse die Augen, spanne den PC-Muskel drei Sekunden lang an und atme dabei ein. Das geschieht, indem man die Muskeln von Scheide (Penis) und After zusammenzieht. Wenn Du es richtig machst, entsteht dabei das Gefühl, als würde sich der ganze Beckenbodenbereich nach oben ziehen. Dann atme wieder aus und löse die Muskelspannung. Dieses sollte man zu beginn etwa 10 mal machen, aber nicht länger als 10 Minuten. Hat man etwas Übung, so kann man die PC-Muskeln ruhig 10 Sekunden lang anspannen und dann wieder 10 Sekunden lang entspannen. Dieses sollte man etwa 5 Minuten lang machen. Danach legt man eine Pause von einer Minute ein. Nach der Pause versucht man den PC-Muskel 10 mal schnell anzuspannen und zu entspannen. Wenn ihr damit fertig seid, macht eine Pause, entspannt euch und geniesst das intime Zusammensein. Anschliessend könnt ihr zusammen die Atemübung machen.

    Atemübung

    Bei der Atemübung bleibt der Mund während der ganzen Übung geschlossen. Man atmet kraftvoll durch die Nase aus, und zieht dabei den Nabel und den Unterbauch spontan in Richtung Wirbelsäule ein. Gleichzeitig spannt man den PC-Muskel an. Diese Spannung soll man ein bis zwei Sekunden halten. Danach entspannt man den Bauch und den PC-Muskel und atmet langsam ein. Diese Übung sollte man eine bis drei Minuten lang im raschen Rhythmus wiederholen. Die Atemübung bringt vermehrte Energie und Wachheit, fördert den Kreislauf und den Abtransport der Giftstoffe aus Lunge, Blutgefässen und Schleimhäuten. Ausserdem stärkt sie langfristig die Nerven, verbessert das geistige und körperliche Gleichgewicht, fördert die Ausdauer und dient der Tiefenregulation.

    Sollte die Erregung soweit fortgeschritten sein, dass man das Gefühl hat, einen Orgasmus zu bekommen, dann bleibe so lange ruhig, bis die Erregung wieder abklingt. Eventuell muss man das intime Beisammensein, vielleicht für einen kurzen Moment unterbrechen. Man sollte wissen, dass man beim Tantra den Orgasmus weitestgehend vermeiden sollte. Es geht in erster Linie um das Aufsteigen der Kundalini, also um das spirituelle Wachstum. Nur einmal oder zweimal im Monat sollte man es zu einem Orgasmus kommen lassen. Dabei sollte man, wenn man über 35 Jahre ist, nur noch einmal im Monat einen Orgasmus anstreben. (siehe auch: Power für den ganzen Tag

    Alles Liebe. Gerrit
     

Diese Seite empfehlen